08.12.09 14:52 Uhr
 589
 

Türkei: Verbotsantrag gegen Kurden-Partei DTP und neuer Ärger um Öcalan-Haft

Innerhalb der vergangenen Woche gab es bei Demonstrationen mehrfach Zusammenstöße zwischen Polizisten und kurdischen Demonstranten. Die Bemühungen um eine politische Lösung des Konfliktes zwischen Türken und Kurden erleiden dadurch einen empfindlichen Dämpfer.

Ein weiterer Streitpunkt: Im November hatte die türkische Regierung dem inhaftierten PKK-Anführer Öcalan Hafterleichterung erlassen und neue Zellen bereitstellen lassen. Er bekam Mithäftlinge in sein Gefängnis auf der Insel Imrali, sodass er nun wöchentlich zehn Stunden soziale Kontakte haben darf.

Die Verlegung in eine um 17 Quadratzentimeter kleinere Zelle beklagten nun kurdische Politiker und riefen zu Demonstrationen auf - hierbei kam ein Student ums Leben. Nun wird über ein Verbot der Kurden-Partei DTP diskutiert. Die Partei soll für die Proteste verantwortlich sein.


WebReporter: Tuerkkizi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Verbot, Demonstration, Kurde
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 14:35 Uhr von Tuerkkizi
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Bei den Ausschreitungen wurde eine 17-Jährige Türkin, die sich in einem öffentlichem Bus befand, von einem Molotov-Cocktail durch verbrennen getötet.
"die Fläche einer Briefmarke". Die Regierung hat Bilder veröffentlichen lassen und europäische Experten eingeladen, sich die veränderten Haftbedingungen anzusehen.
Kommentar ansehen
08.12.2009 16:01 Uhr von hi2010
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
unglaublich: Ein Mord sollte der Polizei angelastet werden. Laut der Nachrichtenagentur IHA, wollte die PKK einen Mord begehen um die Massen aufzuwiegeln. In Adana kam es nach Ende des Parteimeetings der DTP zu ähnlichen Ausschreitungen wie in Izmir.

Der Nachricht zufolge, hat ein junger Kurde die Polizei darüber informiert, dass für den gestrigen Tag ein Mord an einem jungen Mitglied des DTP-Kreisverbandes Cizre geplant war.
Dieser Mord sollte danach der Polizei angelastet und ein Aufstand provoziert werden. Den Mordplan hätten PKK-Sympathisanten für den gestrigen Tag angekündigt. Der junge Kurde gab bekannt, dass er die Tat selbst und die Auswirkungen mit seinem Gewissen nicht vereinbart hätte und deshalb der Polizei zur Anzeige brachte, um es von den Sicherheitskräften verhindern zu lassen. Mit dem Mord an einem DTP-Parteimitglied, sollte die Demokratisierungsphase gestört, die Bevölkerung gegen die Polizei und Regierung aufgewiegelt werden.
http://www.turkishpress.de/...
Kommentar ansehen
08.12.2009 18:40 Uhr von kurdish-soldier
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
ich find euch ja schon langsam lächerlich!!
Kommentar ansehen
08.12.2009 19:44 Uhr von Faceried
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@BrunoBanani: Das was die Kurden machen ist keine Demonstration sondern Straßenschlachten.

Öffentliche Büsse, Autos, Gebäude etc werden angezündet und demoliert.

Das Mädchen war 17 und hieß Serap Eser. Wenn du es nicht glaubs kannst du dich selbst über Google erkunden.

Sonst sind hier einige Videos damit sich jeder selbst ein Bild machen kann was ablief:

Serap Eser (RIP):
http://www.youtube.com/...

Izmir:
http://www.youtube.com/...
Hier überfahren Kurden mit ihren Autos Zivilisten.

Diyarbakir:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.12.2009 20:44 Uhr von kurdish-kaya
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
die wollen die stimme der kurden unterdrücken, das schaffen sie aber niemals

weder mit waffen oder mit politik
der wille der kurden ist zu stark das sie sich beugen
Kommentar ansehen
08.12.2009 20:54 Uhr von kurdish-kaya
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
BeClean: die sollen ruhig löschen, aber die wahrheit kommt IMMER ans licht.
und man darf niemals aufgeben, egal wie oft die löschen
türkische faschisten sind das problem, nicht die türken
und nicht jeder kurde ist pkk-mitglied

und nicht jeder deutsche ein nazi
begreift das mal endlich
Kommentar ansehen
09.12.2009 04:09 Uhr von k55
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@kurdish-kaya: Wer will denn bitteschön deine Stimme unterdrücken?
Ein Kurde hat in der Türkei die gleichen Möglichkeiten wie jeder andere auch, das kann niemand abstreiten.
Also was erwartet man hier noch?
Der vergleichsweise arme Osten der Türkei ist nur deshalb so arm, weil sich die Industrie sich dort nicht traut aus Angst vor Anschlägen etc. Die Lehrer wollen nicht dorthin aus Angst um ihr Leben. Man hat mittlerweile jeden angehenden Lehrer verpflichtet, 4 Jahre an einem beliebigen Ort in der Türkei zu unterrichten, wo Bedarf besteht.

Also von Unterdrückung keine Spur, ganz im Gegenteil.
Kommentar ansehen
09.12.2009 13:21 Uhr von Acun87
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
die schwanzlutscher von der pkk: haben damals hier in wiesbaden einen laden der turkish airlines abgebrannt, nur weil er der pkk nichts spenden wollte... der besitzer kurde.

zum glück forderte der angriff keine menschenleben!

und die kurden hier rechtfertigen deren machenschaften.. gesindel und gesocks seid ihr!
Kommentar ansehen
11.12.2009 00:56 Uhr von welato9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kurdistan: Also wirklich!!!Ich meine Anschläge hin oder her,fakt ist es wird seit Jahren über das Kurdische Problem Diskutiert aber wo sind die folgerungen daraus,,es darf doch nicht sein das ein staat wie die Türkei die nach außen hin modenisiert wirken möchte,und den beitritt der Eu wünscht..immer noch eine gnadenlose unterdrückung vorhanden ist,es darf doch nicht sein das mann erst jetzt sich darüber freut ,die kurdische sprache zu sprechen ,kurdische musik zu hören,oder ein kurdischen namen seinem kind geben ,also bei allem respekt darunter verstehe ich keine modenisierung und das ist alles eigentlich eine selbstverständlichkeit...die punkte ,wie kurdisch sprechen usw....Ich meine,es ist keine schritt sonder muss eine selbstverständlichkeit sein ,diese sachen zu machen...und das mann einem mann wie Öcalan (APO) unter schlechten bedingungen inhaftieren lässt,ist Menschenverachtend....ich meine dieser mann kämpft für eine Freies kurdistan,gegebn eine unterdrückung...ich meine das ist doch das recht sich zu wehren gegen diese punkte ....wenn che guevara heute das gemacht hätte ,was er geleistet hat,,,würde er auch als großer Terrorist angesehen..aber ich bin der Meinung,,,es ist ein freihaits kampf,,und Solange wir unsere freiheit nicht haben ..wird er auch nicht aufhöre..wir müssen uns wehren!!!!!!!!!!1
Kommentar ansehen
11.12.2009 04:02 Uhr von beni-ara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Welato: Hör auf hier rumzusülzen. Du und deine Gesinnungsgenossen von der PKK möchtet alzugern in der Operrolle stehen. Das kauft Euch heute keiner mehr ab. Natürlich wurden nach dem Putsch 1981 Kurden unterdrückt. Jedoch wurden Türken gleichermaßen unterdrückt und gefoltert. Entscheidend war hier nicht die Herkunft sonder der Umstand, ob du Regimetreu oder Regimegegner warst. Die Türkei erlebt durch Erdogan eine bisher noch nie da gewesene Demokratisierung. Es gibt zwei Gruppen, die damit Probleme haben. Zum einen sind es die CHP und pseudo Laizisten und die kurdischen PKK Fritzen. Die möchtegern Laizisten, die jahrelang Atatürk und den Laizismus für ihre Machtspielchen missbraucht haben verlieren ihre Macht und gehen deswegen auf die Barrikaden.
Die PKK Fritzen mit der DTP fürchten auch um ihren Einfluss in der Bevölkerung und torpedieren daher jedwege Friedensbemühungen. Das Gesülze mit Freiheitsrechten, Unterdrückung und Folter ist lediglich ein Vorwand der PKK gewesen, um auf der Welt die Opferrolle einzunehmen. Jedoch zieht diese Nummer nicht mehr. Also schicken sie Minderjährige auf die Straßen, um Randale zu machen.
Das Einzige was die DTP und die PKK wollen ist die Separation der Türkei in ein Kurdistan und eine neue Türkei.
Dieser Traum wird für Euch immer ein Traum bleiben.
Ihr habt keinen Freiheitskampf. Ihr habt nur einen Kampf um Drogen, Erpressung, Mord und Menschenraum. Deine Bevölkerung lebt inzwischen davon. Eure Machenschaften macht ihr auch hier. Die ganzen Ehrenmorde begehen deine rückständigen Kurden. Ihr macht hier wirklich nur Scheisse und fordert Unterstützung von uns. Atin yarragini alirsiniz!!!!

ps.: Statt Molotovkoktails rumzuschmeissen solltest Du ein wenig Zeit mit einer Deutschlektüre verbringen.

[ nachträglich editiert von beni-ara ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?