08.12.09 13:04 Uhr
 4.166
 

Urteil: Satellitenschüssel stört die Ästhetik

Jeder hat ein Recht auf Informationen und Entertainment auf der Mattscheibe. Wohnungsbesitzer können deshalb eine Satellitenschüssel anbringen, jedoch nicht überall.

Dass sich die deplatzierte Anbringung einer Schüssel auf die Ästhetik der Hausfassade auswirkt, hat der Bundesgerichtshof beurteilt, als eine Wohnungseigentümerin eine Schüssel direkt am Fenster angebracht hat. Daraufhin reichte die Wohnungseigentümergemeinschaft Klage ein.

Eine Satellitenschüssel darf jeder haben, jedoch darf das Gebäude dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.


WebReporter: shorrty
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Wohnung, Satellit, Mieter, Schüssel
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 12:56 Uhr von shorrty
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2009 13:55 Uhr von nrtm
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
schwachsiniges: Urteil
wenn ich mir da so manche Gebäude ansehe.
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:03 Uhr von Goma_Terzu
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Tja bei manchem Gebäude ist es auch zu spät zum klagen. Aber ich als Vermieter würde auch nicht wollen, dass man die Schüssel an die unmöglichste Stelle hängt.
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:06 Uhr von John2k
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Dann soll der Vermieter diese doch aufs Dach: schrauben, ws ihm wahrscheinlich aber zu teuer sein wird. Es ist einfach eine Tatsache dass Analogfernsehen nicht so doll von der Qualität ist und unnötig teure pseudo Digitalkabelbetreiber sind da auch nicht besser.
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:11 Uhr von killerkalle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
moment mal: die haben nur geurteilt darüber DAS es sich auf die ästethik auswirkt aber es nicht verboten oder habe ich mich verlesen !?!?

da steht doch "Eine Satellitenschüssel darf jeder haben, jedoch darf das Gebäude dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. "


heisst für mich ich darf eine anbringen muss aber aufpassen das der nachbar noch was sieht bzw nicht der putz von der fassade fällt oder !?!??!
_______________________

ich will auch eine aber darf nicht :(
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:34 Uhr von ksros
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@nrtm: Hier gehts wohl auch nicht um die Schüsselsilos in der Grossstadt, aber stell dir mal ne schicke Altstadt vor, wo an jeden Fenster ne Schüssel klebt.
Kommentar ansehen
08.12.2009 15:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
In manchen Gegenden stehen asoziale Mietswohnungen, wo an jedem Küchenfenster eine Schüssel angebracht wurde. Jedes dritte Fenster steht offen und es gurgelt zumindest keine deutsche Schlagermusik heraus. Um die Mülltonnen herum lagern über viele quadratmeter alte Mülltöten.
Wenn die Leute schon kein Deutsch können und keine Arbeit haben, möchten sie wenigstens in ihrer Sprache fernsehen.
Ein sehr idyllisches Bild - erkennbar schon von weitem an den Schüsseln.
Kommentar ansehen
08.12.2009 15:36 Uhr von Biliner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas Hambrecht: Gut geschrieben. Was Du noch vergessen: Die sind auch noch zu Doof Löcher in die Wände zu bohren, so das man an der Fassande nebenbei noch die Wäsche zum Trocknen aufhängen könnte, soviele kabel hängen da.



[ nachträglich editiert von Biliner ]
Kommentar ansehen
08.12.2009 16:57 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
statt 20 kleiner Schüsseln an der Fassade: eine Grosse pro Haus, mit der man alles bekommt und fertig.
Wäre in Zweifelsfall auch noch billiger.

@Hambrecht
stimmt. Aber in volksdeutschen Ghettos sieht es nicht anders aus.


[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
08.12.2009 17:19 Uhr von Großunddick
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau deshalb durfte ich Kabelfernsehen ansehen, bzw später DVBT, während nebenan laut und 24-Stunden lang "islamistische" Programme empfangen werden durften.

Weil jeder das Recht hat, Programme in seiner Heimatsprache zu empfangen.
Kommentar ansehen
08.12.2009 17:53 Uhr von WinnieW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ästhetik hin oder her: Man kann sich das kaum selbst aussuchen wo man die Schüssel anbringt, denn die Schüssel muss ganz genau in Richtung Satellit ausgerichtet werden.
Fenster in Richtung Norden fallen damit schonmal weg und einen Balkon in Richtung Süden werden wohl auch nicht viele Leute haben.
Kommentar ansehen
08.12.2009 18:33 Uhr von Streichholzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf dem weg zur arbeit laufe ich an einen haus vorbei vier etagen ca 20 fenster.. und 15 satschüssel hängen an den fenstern das sieht einfach beschissen aus.. ich als hausbesitzer würde soetwas auch nicht dulden wollen
Kommentar ansehen
08.12.2009 18:59 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killerkalle: Kauf dir doch eine Panel-Antenne. Etwas teurer, aber klebt unsichtbar am Fenster. Kann man von außen gar nicht sehen!
Kommentar ansehen
09.12.2009 00:40 Uhr von tRipleT316
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja das kenn: ich... Mein Hausmeister meinte auch was von Ästhetik. Bin bzw wurde gebeten dann auszuziehen nachdem mir rausgerutscht ist woher er wissen will was Ästhetik ist und das er sich diesbezüglich mal seine Frau ansehen soll.
Naja scheiße wars aber die jetzige wohnung ist auch viel besser.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?