08.12.09 11:01 Uhr
 8.240
 

Medizin: Sterilisation ist kein Hindernis mehr um Vater zu werden

Wer sich sterilisieren lässt braucht generell keine Sorge mehr zu haben, jemals wieder Vater zu werden.

Dank Vasovasostomie ist es nun jedoch möglich, die bisher endgültige Sterilisation wieder rückgängig zu machen.

Der leitende Arzt der Abteilung für Andrologie und Mikrochirurgie an der Paracelsus-Klinik in Düsseldorf sagte zu dem Verfahren: "Rund 60 Prozent zeugen nach der Reparatur tatsächlich ein Kind. Je länger die Samenleiter durchtrennt waren, desto geringer sind jedoch die Erfolgsaussichten."


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Vater, Eltern, Medizin, Operation, Sterilisation
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 11:12 Uhr von Extron
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ohh doll. Bevor ich mich Sterilisieren lassen, wird erstmal Sperma eingefroren und eingelagert, dann muss ich mich net zurück Operieren lassen.
Kommentar ansehen
08.12.2009 11:47 Uhr von poisonsting
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
soviel ich weiß: ist das in deutschland eh recht schwer.. also hab mich auch mal drüber informiert. Musst glaub über 30 oder 35 sein und schon kinder haben oder so... hab irgendwie sowas mitbekommen. Ansonsten ist der spaß auch net ganz billig. So ein becherchen zum einfrieren kostet glaub im Jahr um die 500 €. Also nur damit die des da lagern...
Kommentar ansehen
08.12.2009 11:55 Uhr von killerkalle
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2009 12:53 Uhr von KeepOnRollin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alt: Sowas ist schon lange möglich
Kommentar ansehen
08.12.2009 13:30 Uhr von beny3176
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@killerkralle: Naja, meiner Meinung nach lässt sich ein Mann ja auch erst sterilisieren, wenn er entweder schon "genug" Kinder gezeugt hat, oder aber generell keine zeugen will.
Einfach nur so gaudihalber zwischendurch zum rumpimpern ohne Gummi oder Pille ist es natürlich totaler Schwachsinn!
Ich persönlich habe definitiv auch vor mir die Samenleiter irgendwann durchtrennen zu lassen....spätestens wenn ein zweites Kind da ist. Poppen ohne Gummi ist einfach schöner -und für die Frau ohne Pille allemal gesünder!

~Talon~
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:45 Uhr von halloechen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte auch eine Vasektomie: Ich bin Jung und hatte eine Vasektomie.

Ich hab keine Kinder und will auch keine Kinder haben. Sowohl Präservativ als auch die Anti-Baby-Pille haben keinen 100%igen Schutz. Eine Vasektomie schon.

Was viele aber nicht wissen, eine Vasektomie ist auch erst nach 6-12 Monaten 100% sicher. Also nix mit "direkt danach fröhlich ohne Gummi poppen".

Die Entscheidung sollte allerdings sehr gut bedacht sein, auch wenn es nun eine bessere Methode gibt, es rückgängig zu machen. Ich weiß für mich, meine Entscheidung ist endgültig.

Ich hab mit allen Nachuntersuchungen insgesamt knapp 800 Euro bezahlt.
Kommentar ansehen
08.12.2009 15:37 Uhr von Antipas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: dachte wenn man eine Vasektomie macht kann man diese auch rückgöngig machen. http://de.wikipedia.org/...

von daher nur ne andere methode.
Kommentar ansehen
08.12.2009 17:20 Uhr von ngt8c
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich: habs vor 7 Jahren machen lassen und noch keinen Tag bereut. Man(n) darf nur nicht in die Vorstellung verfalen, das man kein richtiger Mann mehr ist, das ist quatsch. Es funktioniert alles wie immer, und es kommt auch was raus, nur das da nchts mehr lebendes drin ist. Ich kann es nur empfehlen, wenn man mit dre Kinderplanung durch ist.
Kommentar ansehen
08.12.2009 17:54 Uhr von ThoraEightySix
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@halloechen: Man sollte aber trotzdem zusätzlich mit Kondom verhüten. Und zwar wegen der möglichen Übertragung von Krankheiten.
Selbst in einer festen Beziehung kann es mal passieren, dass man sich gegenseitig ansteckt. Dazu braucht die Frau nur eine Vagina/Blasenentzündung oder ähnliches. Für sowas muss man nicht einmal fremdgehen.

Übrigens, in seltenen Fällen schützt auch die Vasektomie nicht vor unerwünschten Kindersegen.
Nichts ist 100 % sicher!

LG
Thora
Kommentar ansehen
08.12.2009 23:13 Uhr von halloechen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThoraEightySix: Eine professionell durchgeführte Vasektomie schützt 100% vor ungewolltem Kindersegen. Dafür gibt es die Nachuntersuchungen im zeitraum von 6-12 Monaten. Die können nämlich nicht einfach wieder zusammenwachsen.
Fragen sie den Arzt ihres Vertrauens.

Und wenn beide eine Blaseninfektion haben, ist doch toll (ironie!). Das ist es halt so und nicht mehr zu ändern.
Und das man diverse Geschlechtskrankheiten holen kann, wenn ein Partner fremdgeht, ist klar. Aber die Vorteile einer Vasektomie für eine Partnerschaft überwiegen die Nachteile Haushoch.
1. Keine störenden Kondome in einer festen Partnerschaft.
2. Die Frau muss keine Hormonpräperate nehmen. Und die Anti-Baby-Pille ist ein nicht immer angenehmes Hormonpräperat.
3. Für mich war die Vasektomie ein kleiner Eingriff, für eine Frau ist eine Hysterektomie eine enorm schwieriege Operation, die oft mit Komplikationen und Schmerzen verbunden ist.
4. Der größte Vorteil, ich kann unter keinen Umständen Vater werden.
Kommentar ansehen
09.12.2009 00:43 Uhr von m74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kack News.
Ohne Aussagekraft.
Kommentar ansehen
11.12.2009 09:49 Uhr von halloechen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ NitroPenta: Einen besseren Beweis gibt es wohl nicht ohne DNA-Analyse.
Da ist die Annulierung der Ehe schon so gut wie durch, ohne das man viel Argumentieren muss ;)
Kommentar ansehen
13.12.2009 15:07 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
halloechen: 4. Der größte Vorteil,ich kann unter keinen Umständen Vater werden.
Aber die Frau macht Dich trotzdem dazu, und nun bist du der jenige, der den ganzen Schrott seiner Beziehung entsorgen muß. Dass Du nicht der Vater bist, musst Du erst einmal kostenpflichtig beweisen. Während Madam sich mit Deinem Unterhalt einen schönen Tag macht.
Kommentar ansehen
13.12.2009 16:45 Uhr von halloechen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
quade34: 4. Der größte Vorteil,ich kann unter keinen Umständen Vater werden.
Aber die Frau macht Dich trotzdem dazu, und nun bist du der jenige, der den ganzen Schrott seiner Beziehung entsorgen muß. Dass Du nicht der Vater bist, musst Du erst einmal kostenpflichtig beweisen. Während Madam sich mit Deinem Unterhalt einen schönen Tag macht.

Falsch. Bei einer nachgewiesenen Vasektomie des Mannes, ist der Mann keinesfalls dazu verpflichtet, kostenpflichtig nachzuweisen, dass er NICHT der Vater ist.
Ausnahme: Während einer Ehe, weil der verheiratete Mann rechtlich der Vater ist. Aber es dürfte nicht schwer sein, sowohl die Vaterschaft anzufechten als auch die Ehe scheiden zu lassen, bei offenkundiger arglistigen Täuschung.

Eine Vasektomie schützt zu 100% davor Vater zu werden, wenn alle Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt wurden.

Außerdem muss nur Unterhalt gezahlt werden, wenn das paar verheiratet ist und die Frau nicht arbeitet. Da es in einer kinderlosen Ehe keinen Grund gibt, dass die Frau nicht auch arbeiten geht, sehe ich kein Problem, was den Unterhalt angeht ;)
Kommentar ansehen
13.12.2009 20:09 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news?? wo ist die news? das ist doch schon lange lange lange möglich.....man man man

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?