08.12.09 10:46 Uhr
 658
 

München: Marodem Olympiastadion droht der Einsturz

Im altehrwürdigen Münchner Olympiastadion herrscht Einsturzgefahr. Deshalb hat die Stadt jetzt entschieden, das alte Gemäuer sanieren zu lassen.

Die Kosten für die Sanierung sind allerdings happig: Unter zehn Millionen Euro kommt die Stadt dabei wohl nicht weg. Allerdings hat die Stadt kaum eine Wahl, als das Geld aufzubringen, denn ansonsten droht im Frühjahr die Sperrung des Stadions.

Daher sollen die Baumaßnahmen im Frühjahr 2010 beginnen und bis Ende 2011 abgeschlossen sein.


WebReporter: volo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Olympia, Sanierung, Einsturz, Olympiastadion, Bauwerk
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 12:49 Uhr von BK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oiha Die Kosten für die Sanierung sind allerdings happig: Unter zehn Millionen Euro kommt die Stadt dabei wohl nicht weg.

^^ Finde den Satz mal richtig schlecht....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?