08.12.09 08:45 Uhr
 274
 

Haushalte können durch Leuchtdioden bis zu 80 Prozent Strom sparen

Zur Weihnachtszeit sieht man hell leuchtende Stromfresser so gut wie in jedem Wohnzimmer. Jetzt macht sich ein neuer Trend bemerkbar: Die Haushalte steigen um. Wo vorher noch Glühbirnen im Einsatz waren, erscheinen nun Leuchtdioden (LEDs) als günstigere Alternative zur Weihnachtszeit.

Bis zu 80 Prozent Energie lässt sich durch LEDs einsparen.

Mit dem für Weihnachtsbeleuchtungen verbrauchten Strom in Österreich ließen sich 10.000 Haushalte ein Jahr lang mit Energie versorgen. Laut Energiebeauftragtem Wolfgang Jilek gibt es bereits Leuchtdioden mit einer Photovoltaik-Zelle ab acht Euro im Handel.


WebReporter: Zaubertrank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Energie, Haushalt, LED, Leuchtdiode
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2009 12:41 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Können sie, wollen sie aber nicht. Denn nur Glühbirnen machen "echtes" Licht.
Strom verheizen macht eben nur Spass, wenn man beim Anblick der Lampen im Hinterkopf die Eisbären absaufen sieht und die Steinkohle knistern hört...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?