07.12.09 22:16 Uhr
 14.310
 

YouTube: Fünfminütiger Weltuntergang begeistert Millionen Fans

Mit seinem Science Fiction Kurzfilm "Ataque de Pánico! Panic Attack!" begeistert Jungregisseur Fede Alavarez aus Uruguay derzeit Millionen Fans bei YouTube.

Der Kurzfilm hat dabei nur 500 Dollar gekostet, doch jetzt wird aus dem Kurzfilm ein Hollywood-Science-Fiction-Film mit Millionenbudget. Ghost House Pictures verpflichtete den Nachwuchsregisseur, der auch von anderen großen Studios (Warner Bros, DreamWorks, 20th Century Fox) umgarnt wurde.

Im Kurzfilm "Ataque de Pánico! Panic Attack!" zerstören gigantische Roboter aus dem All die Erde.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Welt, Film, YouTube, Roboter, Weltuntergang
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2009 22:19 Uhr von Extron
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Was ich an der Quelle hasse kein Link zum Video.

Hab aber das Video selber schon vor Wochen gesehen und muss sagen es ist wirklich sehr gut gemacht und die Musik passt auch super.

Ps: Miese News.

[ nachträglich editiert von Extron ]
Kommentar ansehen
07.12.2009 22:32 Uhr von Loichtfoier
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Aber klar doch: Ich hätte das auch für 4,99 Dollar hin gekriegt. Von wegen 500,- Dollar. Dafür bekommt man ganz sicher keine Kamera, Rechner, Software, etc. Dazu kommt noch die Arbeitszeit. Nur weil er das alles nicht kalkuliert hat, schließt es das nicht aus.
Kommentar ansehen
07.12.2009 22:42 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Das dieser: Kurzfilm "nur" 500$ gekostet haben soll,glaubt keiner. Es sei denn, man vergisst das Equitment,die Löhne der Technicker und Komputer- sowie Trickspezialisten und vieles mehr ..Der Kurzfilm ist "Profiemäßig" gemacht,mit ´ner einfachen HD Videocam geht das nie im Leben !!! Trotzdem ein "geiler" Clip und" Good Luck" für den neuen Star am "Regiehimmel" !!!
Kommentar ansehen
07.12.2009 22:58 Uhr von saber_
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
vielleicht 500$ fuer die chips und den kaffe der waehrend der nachbearbeitung verzehrt wurde....

was die effekte angeht muss man sagen das es da deutlich besseres im amateurbereich zu finden gibt...dennoch recht ok

und der film selber... erinnert mich an jeden dritten hollywoodblockbuster der letzten 10 jahre....weltuntergang, roboter...explosionen....


irgendwie garnichtmal so innovativ:D
Kommentar ansehen
07.12.2009 23:07 Uhr von Styleen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ist das nicht die musik von dawn of the dead ?
oder 28 days later ?

[ nachträglich editiert von Styleen ]
Kommentar ansehen
07.12.2009 23:45 Uhr von Puzzle333
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
find ich super freu mich schon auf einen professionellen film von ihm.
Kommentar ansehen
07.12.2009 23:51 Uhr von Seyhanovic
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt nur für 500 Dollar.

Und dabei sieht das mega gut aus nicht so wie die anderen Sci-Fi-Filme von den Man(n) mehr erwartet und nur Scheiße rauskommt..

Diese Effekte vom Video haben mich schon überzeugt :P
Kommentar ansehen
08.12.2009 00:03 Uhr von mobsele
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@styleen: musik von "28 Days later" ...richtig

und 500 Dollar sind für diesen clip gar nicht mal so weit hergeholt, die meisten "Zerstörungs"-Clips stammen aus bekannten Video-Games. Gut zusammengeschnitten auf jeden Fall, allerdings war wohl alleine die Hardware, die dafür erforderlich ist, schon ca. 500 Dollar wert ^^.

Respekt trotz allem vor der Kreativität!
Kommentar ansehen
08.12.2009 00:03 Uhr von unknownT
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
top: finde ich echt gut, kommt n echt gutes feeling rüber, ich hoffe der mann wird was aus sich machen! :D
Kommentar ansehen
08.12.2009 00:27 Uhr von Baran
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gute grafiker und: animateure, was hat die regie damit zu tun? seht
sehr "komplexe" story.
Kommentar ansehen
08.12.2009 01:10 Uhr von Enny
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
500 Dollar, klar: Na sicher. Hat nur 500 Dollar gekostet.
Ein Leistungsstarker Rechner kostet schon das doppelte, mindestens.
HD Equipment geht schon in den 4-stelligen Bereich. Arbeitsstunden kosten auch usw.

Der hat sich locker um 2 Nullen vermacht.
Kommentar ansehen
08.12.2009 02:53 Uhr von Lavundi
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
omg: was hier manche Leute nicht verstehn sind die 500 Dollar nehm ich an.
Wer sagt das der die Kamera, das ganze Softwarepacket und den PC gekauft hat für 500 Dollar?
Der Film hat so viel gekostet also die Produktion an sich.
Wenn ich ne Kamera, das Program und Equipment allgemein schon daheim hab dann berechne ich die nicht zu den Filmkosten.
Da wurden ein paar Leute halt bezahlt die mal kurz mit ihren Cameras, Micros etc.. rumstanden und es echt aussehn liesen, ich glaub, dass das die Kosten für das ganze sind. Man sagt auch nicht das mich ein gedruckter Brief jetzt 100 Euro gekostet hat weil ich den Drucker dazu gekauft hab.

Und btw. um sowas hinzukriegen muss man sich mit ein paar einfach Programmen bisschen auskennen. Paar models erstellen, designs, dann zusammenschnippeln die Bewegungen und halt frame für frame bearbeiten. Ist halt aufwändig das alles zu machen, aber das kann auch ein einzelner Hobbyfilmmacher machen.
Und dazu braucht man keine Super Leistungsstarken Computer wie hier manche schreiben. reicht ein normaler Homecomputer, also bisschen Arbeitsspeicher und sowas sollte er schon haben aber manche übertreiben es hier mal wieder :D

Ich weiss nicht wie ihr euch in der CS Welt bzw. allgemein in der Computergames-Movie Welt auskennt, da machen junge 14 jährige Pisser auch solche Effekte, nur halt bei nem Computerspiel und setzen sich nicht so sehr in die Details rein. Und ja ich kann auch sowas machen wenn ich mir Zeit dafür nehm.
Und kommt mir jetzt nicht mit Argumenten wie: du bist doch nur neidisch oder sowas :D
nein bin ich nicht, nur regt des mich schon wieder auf das hier Leute wieder meinen das alles so super hightech sein muss bei so nem Streifen obwohl das jeder von euch auch machen könnte mit ein bisschen Hirn.
Was glaubt ihr wer die ganzen UFO fake videos macht? ein Hollywood Profi? nein auch so einer wie der hier.
Nur hat sich der hier viel mehr Mühe gegeben und saß auch lange dran, was sich am Ende aber auch gelohnt hat wie man sieht ;)

Auf jeden Fall Glückwunsch an den Produzenten, jetzt werden wir noch mehr Hollywood Mist über Weltuntergänge zu sehen bekommen :)

[ nachträglich editiert von Lavundi ]
Kommentar ansehen
08.12.2009 08:02 Uhr von Oberrehlein
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Equitment
Technicker
Komputer
Profiemäßig

Alder, schreibst Du absichtlich so???

Da bekomme ich Augenkrebs und mir fällt der Morgenkaffee aus der Nase......

[ nachträglich editiert von Oberrehlein ]
Kommentar ansehen
08.12.2009 10:49 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
500 hin 500 her: Der Film zeigt nur Zerstörung und alles mit Elementen aus anderen Filmen. Eine billige Kopie mehr nicht.
Kommentar ansehen
08.12.2009 16:12 Uhr von Mira_Garbe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Menschenverstand: Das Außerirdische noch mit Projektilwaffen arbeiten bzw. benutzen ist so was von oll.
Abgesehen davon, das erst die Robotter kommen und auf einzelne Gebäude schissen, und danach auf der gleichen Gegend eine Große Bombe oder was auch immer loslassen...

Wie Blöd muss Frau sein...
Kommentar ansehen
08.12.2009 18:48 Uhr von NathanWest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Styleen: Ja das ist definitiv die Musik von 28 Weeks later ...
ist mir schon nach den ersten sekunden aufgefallen :)

ansich nicht schlecht, und die effeckte finde ich auch ziemlich gut. die bewegung der roboter vielleicht nicht gerade so... aber dafür das der film so billig sein soll ... gar nicht mal schlecht.

wobei ich muß den anderen zustimmen, bei den 500 $ ist bestimmt die arbeitszeit nicht mit berücksichtigt. und die hardware war dafür auch bereits vorhanden.
Kommentar ansehen
08.12.2009 20:18 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
weltuntergang: ist das video transformers für arme, oder was?

solche oder ähnliche "video-beiträge" grassieren mindestens wie vogel- und schweinegrippe zugleich tagtäglich im netz.

fast wie ein weltuntergang für arme...
Kommentar ansehen
23.12.2009 01:48 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@puzzle333: Ich nicht: Jedenfalls nicht, wenn, wie jetzt, der Fokus auf Action und weniger auf den Hintergründen liegt. von flachen actionfilmen gibt´s shcon genug.

Außerdem enthält schon der Kurzfilm einen auffälligen Logikfehler:
Die Roboter schiessen mit Raketenwaffen.
Woher bekommen die denn ihren Nachschub?
Sehr viele Raketen können sie in ihren Armen ja nicht mitführen.
Außerdem dauert es auf diese Weise ewig lange, wirklich genug zu zerstören.
Ein bisschen potentere Waffen sollte man Außerirdischen, die sich bei einer feindlichen Landung hier Erfolg ausrechnen, schon zugestehen. Sonst wird´s albern.


Wenn er also auch inhaltlich etwas drauf hat, mag er meintewegen teurere Filme machen, sonst lieber nicht.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?