07.12.09 19:58 Uhr
 300
 

Forschung: Wer viel Fantasie hat schärft seine Sinne

Schweizer Forscher haben herausgefunden, dass man in der Fantasie auch etwas lernen kann und so seine Wahrnehmungsfähigkeit steigert.

Die Forscher haben auch herausgefunden, dass das Abspielen von immer der gleichen Sache vor dem geschlossenen Auge ein gutes Training ist, nicht nur für Sportler.

Radiologen könnten von der Fantasie profitieren, da sie sich so ungewöhnliche Signale auf Röntgenaufnahmen durch die Übung besser vorstellen können.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Forschung, Training, Sinn, Fantasie, Schärfung
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?