07.12.09 20:04 Uhr
 1.121
 

Berlin: Größte Anzahl von Syphiliserkrankung deutscher Großstädte

Laut aktuellen Angaben des "Robert-Koch-Instituts" stiegen die Zahlen von Fällen der Syphiliserkrankungen in Berlin zwischen den Jahren 2007 und 2008 um 44 Prozent. Es werden immer mehr Geschlechtskrankheiten in deutschen Großstädten mit dem Hintergrund Syphilis festgestellt.

Besonders hoch sei die Rate bei schwulen Männern, deren Tendenz laut Berliner Aids-Hilfe immer noch zum ungeschützt Sex gehe. Die Infektionsgefahr durch prostituierte Frauen sei bei der Syphiliserkrankung am unwahrscheinlichsten.

Diese Geschlechtskrankheit wird umgangssprachlich auch als Franzosenkrankheit bezeichnet und sei durch Penizillin behandelbar. Ohne Behandlung kann es zu Entzündung der Haut oder sogar zu Organschäden führen.


WebReporter: expelliarmus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, Sex, Anzahl, Großstadt, Syphilis, Geschlechtskrankheit, Penizillin
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haartransplantation in der Türkei günstiger als in Deutschland
Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2009 20:26 Uhr von kommentator3
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
Berlin: ist ein verdreckter Sündenpfuhl.
Kommentar ansehen
07.12.2009 20:31 Uhr von usambara
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@ kommentator3: das katholische München folgt direkt
Kommentar ansehen
07.12.2009 20:39 Uhr von kommentator3
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@usambara: was hab ich mit dem "katholischen München" zu tun?
Kommentar ansehen
07.12.2009 22:35 Uhr von Floppy77
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Selber schuld, wer ungeschützt mit wechselnden Partnern Sex praktiziert obwohl wirklich überall gewarnt wird, der verdient kein Mitleid.
Kommentar ansehen
07.12.2009 23:50 Uhr von Birkensaft
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Die Infektionsgefahr: durch SICH PROSTITUIRENDE Frauen sei bei der Syphiliserkrankung am unwahrscheinlichsten.

Seit Jahren meine Rede ganz normal und hetero sein ist doch gesünder.
Kommentar ansehen
08.12.2009 00:26 Uhr von FranzBernhard
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wer Sex ohne Liebe macht, ist selber Schuld! Bei anständiger Lebensweise kriegt man solch einen Rotz und vieles andere Schlechte nicht.
Kommentar ansehen
08.12.2009 03:31 Uhr von Jerry Fletcher
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
tjoa: zivilisation und syphilisation gehen hand in hand...
Kommentar ansehen
08.12.2009 09:36 Uhr von donche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
STD: früher sagte man : " tue es ich hab lues... "
alles kommt wieder...

@brikensaft: das stimmt so nicht ganz...die Übertragung erfolgt wie bei allen STD´s durch ungeschützten Geschlechtsverkehr...da ists dann egal ob hetero oder nicht...
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:04 Uhr von killerkalle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
HAHA ;D: "Die Infektionsgefahr durch prostituierte Frauen sei bei der Syphiliserkrankung am unwahrscheinlichsten. "



auf meine nutten ist immer verlass ;-))
Kommentar ansehen
08.12.2009 15:46 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
poppen ohne Kondom: ist Glücksspiel. und als Zonk gibt es Geschlechtskrankheiten wie diese
Kommentar ansehen
09.12.2009 17:21 Uhr von logoleben
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solch Unsinn zu schreiben sollte verboten werden: Die Infektionsgefahr durch prostituierte Frauen sei bei der Syphiliserkrankung am unwahrscheinlichsten....so ein Nonsens zu schreiben sollte verboten werden. Jede 6. Prostituierte in meiner Parxis hat Syphilis - genau aus dem Grund schreibe ich nun hier. Schon längstens ist es "normal", dass Freier oral aber auch GV ohne Gummi haben wollen. Die Dunkeziffer ist mit Sicherheit noch viel höher - denn es gibt bei den Frauen ja keine Untersuchungspflicht, sie kommen erst wenn etwas nicht stimmt, Migrantinnen auch erst nur im Notfall - denn sie sind nicht versichert. Glaubt also bitte nicht solch einen Unsinn!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?