07.12.09 19:06 Uhr
 563
 

Schweiz: Bürger wollen keine 60 Franken für private Briefkasten-Gebühr pro Jahr

Michel Kunz, Chef der Schweizer Post kam auf die Idee einer Gebühr für private Briefkästen. Mit dieser neuen Idee stößt der 60-Jährige aber auf enormen Widerstand unter der Bevölkerung.

Nach neusten Angaben von "Blick.ch" seien stolze 92 Prozent aller Leser aus der Schweiz gegen die Briefkasten-Gebühr. Mittlerweile ist nicht mehr die Rede von der geplanten Gebühr. Zu große Proteste gäbe es. Als Wink mit dem Zaunpfahl rät die Quelle dem Post-Chef online zu anderen Einnahmequellen.

Mit der jetzt im Vorhinein gescheiterten Gebühr wären jährliche Mehreinnahmen von 200 Millionen Franken möglich. Da aber die meisten Menschen sich dagegen entscheiden würden, wird diese Idee wohl niemals umgesetzt werden - zumindest nicht in der Schweiz.


WebReporter: Zaubertrank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Bürger, Brief, Gebühr, privat, Leser, Franke
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach
Kurden bitten Assad um Hilfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2009 19:13 Uhr von Pils28
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nur zahlen, wenn wir Briefe versenden? Lasst und doch auch Geld fürs Briefe empfangen nehmen!
Und dann gepaart mit der Idee des Null-Euro-Jobbers bezahlen wir die Postbooten in Zukunft per Trinkgedl!
Kommentar ansehen
07.12.2009 19:19 Uhr von Extron
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe die News nicht. Was für Private Briefkasten ???
Kommentar ansehen
07.12.2009 19:57 Uhr von mainville
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ extron: ist deine frage ernstgemeint?

würde dir die frage gern beantworten aber leider weiß ich das auch nicht ;) aber denke es sind die briefkästen gemeint in dem im allgemeinen deine privaten briefe hineinkommen allso der briefkasten der an deiner unterkunft befestigt ist ?!
(aber is nur ne vermutung)

aber die schweiz is schon super wenn da die bevölkerung sagt "ist nicht" (in diesem falle mit der gebühr) dann wird das auch nicht gemacht

in deutschland wäre die heute in den gedanken der politiker oder der postvorstände und am nächsten tag wäre es umgesetzt egal was die deutsche bevölkerung sagt
Kommentar ansehen
07.12.2009 20:09 Uhr von Gigii09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na gott sei dank: Das wird sich wohl nicht durchsetzen. Hätte mich auch stark gewundert wenn eine Umfrage ein anderes Ergebnis gehabt hätte
Kommentar ansehen
07.12.2009 21:16 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
gebühr: für den eigenen briefkasten?? hab ich das richtig verstanden? der hat sie doch nicht mehr alle....
Kommentar ansehen
07.12.2009 22:18 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blöd: Eine solche Gebühr wäre genauso schwachsinnig wie ein Zwangsjahreskarte für den Bus, wenn man nur mit dem eigenen Auto fährt. Man stelle sich vor in Deutschland zahlt jeder 60,- Euro im Jahr ein solche Gebühr, schickt aber nicht mal ein Dutzend Briefe. Damit ist dann jedwede Portoerhöhung gesprengt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?