07.12.09 17:37 Uhr
 259
 

"Dead Space 2" angekündigt: Noch mehr Waffen zum Zersägen von Gegnern

Der Hersteller Electronic Arts setzt das Horrorspiel "Dead Space" fort.

Das Actionspiel erscheint Ende 2010 für PlayStation 3, Xbox 360 sowie PC und soll unter anderem noch mehr Waffen zum Zersägen von außerirdischen Gegnern haben, als es beim Vorgänger der Fall war.

Das erste "Dead Space" schaffte es 2008 erst beim dritten Versuch, die Prüfung durch die USK zu bestehen (Shortnews berichtete).


WebReporter: neotom
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Waffe, Electronic Arts, Dead Space, Dead Space 2
Quelle: www.cynamite.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2009 17:35 Uhr von neotom
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich! Dead Space gehört zu meinen Lieblingsspielen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, klingt spannend!
Kommentar ansehen
07.12.2009 17:43 Uhr von Terminator02
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Das erste "Dead Space" schaffte es 2008 erst beim dritten Versuch, die Prüfung durch die USK zu bestehen (Shortnews berichtete)."


Wie viele Versuche werden dann jetzt benötigt?
Kommentar ansehen
07.12.2009 18:08 Uhr von Keanu69696
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Brutale Sch Wenn man sich die Bilder anschaut, ist es mir ohnehin ein Rätsel, wie das jemals durch die USK kommen konnte ...
Kommentar ansehen
07.12.2009 19:26 Uhr von Hypnos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bilder: Die Pics von http://www.cynamite.de sind wahrscheinlich entschärft, oder? War ja beim Vorgänger auch so ein Hick Hack ...

[ nachträglich editiert von Hypnos ]
Kommentar ansehen
07.12.2009 21:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: da wird in der Politik immer wieder drüber diskutiert, solche spiele zu verbieten...und die werden das durchsetzen. (leider, denn ich finde es nicht richtig, Erwachsenen menschen zu sagen, was sie spielen dürfen und was nicht).

da muss doch die spiele-Industrie mal drauf reagieren und vielleicht mal mit der Veröffentlichung solcher spiele zurückhalten und die Prioritäten auf andere titel setzen. die spiele-Hersteller arbeiten ja zumeist an vielen titeln gleichzeitig. das wäre mal schlau, um dieser leidigen diskussion um verbote ein wenig den wind aus den segeln zu nehmen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?