07.12.09 17:02 Uhr
 71
 

Wichtigste Kunstauszeichung: Tate Britain Museum vergibt britischen Turner-Preis

Am heutigen Montag wird in London die bedeutendste Kunstauszeichnung Großbritanniens, der Turner-Preis, von einer Jury vergeben. Insgesamt sind noch vier Künstler in der engeren Wahl.

Die Kunstschaffenden Lucy Skaer und Richard Wright kommen beide aus Glasgow, wobei Skaer einen Pottwal-Schädel und Wright ein großflächiges Gemälde aus Goldblättern zeigt. Vom britischen Künstler Roger Hiorns wird ein Haufen Metallstaub präsentiert.

Auch der italienische Allroundkünstler Enrico David kam mit einer Pappmaché-Puppe in den ausgewählten Kreis. Der Preis geht auf den britischen Landschaftsmaler Turner (1775-1851) zurück, der seit 1984 vergeben wird. Auch Damien Hirst erhielt bereits diese Auszeichnung, die mit rund 27.000 Euro dotiert ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, London, Museum, Kunst, Turner, Damien Hirst, Turner-Preis
Quelle: www.ln-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2009 17:00 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zum besseren Verständnis möchte ich noch sagen, das der angeführte Damien Hirst durch seinen mit Diamanten besetzen Totenschädel für Aufsehen sorgte. Der Preis bekam jetzt auch heftige Kritik, da die Besucher den Sinn des prämierten "Kunstwerks" nicht mehr verstanden. Dem kann ich mich anschließen. (Foto zeigt das Gemälde von Wright mit den Goldblättern)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?