07.12.09 07:07 Uhr
 139
 

Bundeswirtschaftsminister Brüderle verhandelt mit China über deutsche Umwelttechnologie

Der Bundesminister für Wirtschaft, Rainer Brüderle (FDP), befindet sich derzeit mit einer Delegation von Vertretern der deutschen Wirtschaft in China, wo er, wie er sagt, als "Türöffner" tätig werden will.

Bei Fragen nach dem Umgang mit den Menschenrechten in China, will er, um das Ansehen seiner Gesprächspartner nicht zu schädigen, nicht in die Tiefe gehen. Bezüglich der deutschen Entwicklungshilfe bemerkt Brüderle, dass zu dem Thema noch mit Entwicklungsminister Niebel (FDP) Gesprächsbedarf bestünde.

Nach ersten Gesprächen mit dem Handelsministerium denkt der Minister, dass China vor allem im Bereich der Umwelttechnologien mit Deutschland ins Geschäft kommen werde.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Umwelt, Technologie, Verhandlung, Rainer Brüderle
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2009 20:33 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasssen die sich wieder ein Vorzeigemodell: hinstellen, um zum Abkupfern nicht nach D kommen zu müssen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?