06.12.09 17:07 Uhr
 12.105
 

Das 9,1-Sekunden-Auto: Lamborghini Twin-Turbo-Gallardo mit über 1.800 PS

Dank zweier Turbolader steigt die Leistung dieses Lamborghini Gallardo auf über 1.800 PS, am Rad liegen immer noch 1.500 PS an.

Serienmäßig mobilisiert der 5,0-Liter-V10 gerade einmal 520 PS. Der getunte Bolide von Underground Racing verfügt also über 2,5 mal so viel Leistung.

Die Viertelmeile schafft der Twin-Turbo-Lamborghini in 9,1 Sekunden und als Topspeed wurden schon mehr als 380 km/h gemessen. Im Video ist gut zu sehen, wie der Lamborghini die Strecke unter die Räder nimmt.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Tuning, Lamborghini, Turbo, Lamborghini Gallardo
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2009 17:28 Uhr von Powerlupo
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein geiler Sound: Um die Kraft auf die Strasse zu bekommen, muss man wohl Reifen aus Sekundenkleber haben.
Kommentar ansehen
06.12.2009 17:31 Uhr von NordPoeler
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
Lambo fahren?!? Beser nicht, weil es bessere Auto´s für´s Geld gibt. http://www.lambounfall.de/... ist interessante Lektüre, auch, wie sich Lamborghini den Kundendienst vorstellt.

Grüssle
Kommentar ansehen
06.12.2009 18:10 Uhr von Darrkinc
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
huiii! haette nicht erwartet, das der lambo einen sooo geilen sound hat. nur die turboloecher haben mir nicht so gefallen ^^
Kommentar ansehen
06.12.2009 18:23 Uhr von SihingStift
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lambounfall.de: Die seite Lambounfall ist ja wohl ein gewaltiger Witz. Dort lesen sich soviele ungereimtheiten und einfach falsche/schlecht nachgeschlagene tatsachen das mir schlecht wird.
Kommentar ansehen
06.12.2009 18:32 Uhr von -canibal-
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
da sag ich nur aba Hullygully....1800PS!!..der Gummi muss erst noch erfunden werden, der diese Kampfkraft auf die Strasse bringt. Mit Kettenraupen würde sich der glatt eingraben...

unter 500PS ist man doch heutzutage ein Nichts...ein Niemand...
...aber mit 1800PS? da macht einem doch niemand mehr was vor...da ist man doch wer..ne!?

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
06.12.2009 18:53 Uhr von Mummelratz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
300 PS: Verluste vom Motor bis zum Rad? Alle Achtung!
Kommentar ansehen
06.12.2009 21:00 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Äähh,bisher war es doch so, daß die "Stärke" eines Autos,durch dessen Beschleunigung angegeben wurde (wieviel sec.von Null auf Hundert),wieso jetzt,wielang dauert es umgerechnet, 200 Meter zurückzulegen...das hat keine Aussage..!!
Kommentar ansehen
06.12.2009 21:53 Uhr von FranzBernhard
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zu viel Werbung in dem Film: Und das Auto ist viel zu kurz übersetzt und schaltet zu oft und zu langsam.
Kommentar ansehen
07.12.2009 08:01 Uhr von VersaGER
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Traum: Mein Traumauto..
Kommentar ansehen
07.12.2009 08:42 Uhr von Nasa01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: viertel Meile - umgerechnet ca 400 Meter. Nicht 200.
Kommentar ansehen
07.12.2009 09:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: die Viertel-Meile-Zeit ist für die Aussage über die Leistungsfähigkeit eines Wagens deutlich besser geeignet als die Zeit von 0-100 km/h.
Die meisten brauchen nur die ersten beiden Gänge um auf 100 km/h zu kommen, während auf den knapp 400m alle Gänge durchgeschalten werden und so auch die Durchzugskraft in den höheren Gängen mit einfließt. Das verringert/relativiert auch etwas die Abweichungen durch Schlupf beim losfahren.

Ungewöhnlich bzw. für einige ungewohnt ja, aber IMHO aussagekräftiger.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
07.12.2009 09:14 Uhr von marcometer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der fahrer im video verpennt doch jedes mal den start.
:D
Kommentar ansehen
07.12.2009 13:50 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
400m in 9s: DAS schafft mein Auto auch - Allerdings nicht aus dem stand heraus. ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2009 15:39 Uhr von Shaft13
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: Wieviel PS hat die Kiste mit Super Plus?? Mit Rennsprit hat vielleicht jeder 200PS GTI direkt 250PS.

Zumal frage ich mich,ob das Auto nicht ein rieeeeesiges Turboloch hat. Weil Turbos mit riesigen Turboloch bauen kann jeder Hinterhoffuzzi (gut,nicht direkt mit soviel PS :D).

Aber bei so einem großen Turboloch wie ich es mir vorstelle, läuft man jede Kurve Gefahr rausgefeuert zu werden, wenn plötzlich die beiden Turbos bei zB 3000 Umdrehungen einsetzen.

Könnte komplett unharmonisch sein und reines geradeaus Fahrzeug.

Weil bei solchen 1/4 Mile Aktionen ist man ja nur eine Millisekunde im Turboloch beim starten und dann eh nicht mehr.

Wenn ich das Geld hätte, dann so ein Lambo mit Biturbos,die ab 1500 Umdrehungen drücken. Dann hat man vielleicht nur 800PS (nur :D),aber das ganze Auto fährt sich viel harmonischer, sicherer und angenehmer.
Kommentar ansehen
07.12.2009 16:45 Uhr von mel321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elektroautos Ich freu mich schon auf die Elektro-Autos als Sportwagen, deren Drehmoment / Beschleunigung stellt alle bisherigen noch so tollen Lamborghinis und Feraris in den Schatten und verbrauchen bei weitem weniger Energie :)
Kommentar ansehen
08.12.2009 10:58 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mel321: dafür hören die sich aber nicht so toll an :-)
Kommentar ansehen
08.12.2009 12:36 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette: mehr als 9,1 Sekunden dauert es auch nicht bis er bei Volllast einem um die Ohren fliegt.
http://www.lambounfall.de
Kommentar ansehen
08.12.2009 14:23 Uhr von Ahus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
achwat, 1500 PS sind als 2,5 mal 520?
Kommentar ansehen
09.12.2009 21:42 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wussie: Dass dieser Lamborghini komplett überarbeitet (zumindest mal teschnisch von A-Z) ist, ist dir noch nicht in den Sinn gekommen oder?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?