06.12.09 14:44 Uhr
 645
 

Engländer riefen anti-islamische Parolen

Im Stadtzentrum von Nottingham versammelten sich etwa 300 Anhänger der EDL (English Defence League, soviel wie Englische Verteidigungsliga). Sie riefen "Wir wollen unser Land zurück" und äußerten sich anti-islamisch.

Die EDL bezeichnet sich nicht als rechtsextrem und habe auch keine Verbindungen zur "British National Party" (BNP).

Es gab Gegendemonstranten der Organisation Unite Against Racism (Gemeinsam gegen Rassismus). Bei Auseinandersetzungen zwischen den Menschenmassen gab es zwei Verletzte und acht Festnahmen. Etwa 700 Polizisten waren im Einsatz.


WebReporter: evaberg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Islam, Engländer, Parole
Quelle: de.euronews.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2009 15:01 Uhr von Natoalarm
 
+52 | -19
 
ANZEIGEN
Na endlich Erwacht? Guten Morgen ihr Schläfer.
Wäret ihr früher Aufgestanden,dann wär es jetzt nicht so Schwierig.
"Wir wollen unser Land zurück" Forderung ist aber berechtigt!

[ nachträglich editiert von Natoalarm ]
Kommentar ansehen
06.12.2009 15:07 Uhr von DerTuerke81
 
+20 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.12.2009 15:47 Uhr von saugnapf
 
+35 | -15
 
ANZEIGEN
das ist der beste Beweis: dafür,das die Islamisten Europaweit unbeliebt sind.
Kommentar ansehen
06.12.2009 15:53 Uhr von kommentator3
 
+41 | -14
 
ANZEIGEN
hmmm: "Es gab Gegendemonstranten der Organisation Unite Against Racism"

Warum ist man Rassist, wenn man gegen die schleichende Unterwanderung durch eine radikale Ideologie demonstriert?
Kommentar ansehen
06.12.2009 16:01 Uhr von greatCentral
 
+14 | -23
 
ANZEIGEN
und wieder wurde eine Vereinigung: nur zu dem Zweck gegründet, um das Christentum gegen den Islam aufzuhetzen.
Weigert euch da mitzumachen, das sind niederste Beweggründe. Meiner Meinung nach soll eine europaweite anti-islamische Stimmung Israels Angriff gegen den Iran vorbereiten --> als gerechten Krieg sozusagen, wie auch Afghanistan, Irak, WW1+2 und viele, viele anderen inszinierte Grausamkeiten nur Gerechtigkeit nach Empfinden der USA bringen sollten. Weigert euch da mitzuhetzen.
Kommentar ansehen
06.12.2009 16:55 Uhr von kommentator3
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@thomas.m: "Gegenfrage: warum gibst du hier nur Anti-Islamische und eindeutig rassistische Kommentare von dir ab ?"

Anti-islamisch geb ich zu.
Ich bin der Meinung, dass der Islam eine Ideologie ist, die auf lange Sicht unsere freiheitliche Grundordnung gefährdet/aushebelt.
Rassistisch muss ich eindeutig widersprechen.
Wo siehst du Rassismus?
Kommentar ansehen
06.12.2009 17:41 Uhr von McCorc
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Islamisten in England? Mich würde es interessieren was genau diese "Islamisten", also islamisch motivierte Terroristen in England angerichtet haben sollen? Mir ist keine News über Anschläge mit Toten oder Verletzten bekannt.
Gegen was genau haben die da demonstriert?

Oder ist jetzt jeder Moslem mittlerweile zum Islamisten benannt worden?
Kommentar ansehen
06.12.2009 21:45 Uhr von Copykill*
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo Thomas M: Vielleicht solltest du nicht nur den Islam in der Türkei mit den Christen in aller Welt vergleichen.

Nehme doch einfach einen Durchschnitt des Islams in allen von Muslimen dominierten Ländern, und vergleiche dann mal alle Christlichen Länder mit denen des Islams.

Die Türkei ist nicht das einizige Land mit Muslimischer Mehrheit.

Es wird auch nicht Schweiz mit der Türkei verglichen.
Sondern Muslime mit Christen.

Und hier mal ein Link in denen du sehen kannst wie Christen in Ländern mit Muslimischer Mehrheit behandelt werden.
Aber du wirst es sowieso nicht lesen.
Weil du dich dann kleinlaut zurückziehen müsstet.

LINK:
http://www.moschee-schluechtern.de/...
Kommentar ansehen
07.12.2009 09:39 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, eine Hetzkampagne: braucht es gar nicht, man muss nur sehen mit welchen Verbrechen sich tagtäglich, auch hier, an muslimischen Frauen vergangen wird, (Nötigung, Freiheitsberaubung, sexuelle Selbstbestimmung usw.), um den Islam zum Schutz der der eigenen Familie abzulehnen.
Kommentar ansehen
18.12.2009 23:23 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht man mal was die Islamisierung Europas für Folgen hat. Während die meisten noch den Multikultitraum träumen und noch nicht gemerkt haben das dies ein Alptraum ist, sind dort 300 mittlerweile aufgewachte Menschen auf die Straße gegangen. Und was passiert. Natürlich sie werden sofort mit Rassisten gleichgesetzt und es wird ne Gegendemonstration gestartet. Ich frage mich dabei immer das gleiche. Nämlich ob die ach so guten Menschen der Gegendemo auch in den Stadtteilen mit den ganzen Immigranten leben würden. Meistens leben diese Gutmenschen in Häusern in guten oder durchschnittlichen Vierteln und schauen auf diejenigen, die jeden Tag die Überfremdung in ihren eigenen Vierteln erleben und dagegen demonstrieren, herunter. Was für Heuchler.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?