06.12.09 13:39 Uhr
 245
 

Georgien: Vergessener Konflikt um Abchasien und Südossetien schwelt weiter

Ein Jahr nachdem der Krieg in Georgien durch einen von der EU initiierten Waffenstillstand beendet worden ist, schwelt der Konflikt wieder weiter. Ursache sind weiterhin ungelöste Probleme zwischen den Gebieten Südossetien und Abchasien. Beide Seiten rüsten wieder auf.

2008 hatte Georgien das abtrünnige Gebiet Südossetien angegriffen. Daraufhin marschierte die russische Armee in Georgien ein. Der Konflikt dauerte fünf Tage, bis der französische Präsident Nicolas Sarkozy einen Waffenstillstand erreichen konnte. Als erledigt ist der Konflikt aber nicht anzusehen.

Im Grenzgebiet Abchasiens, Gali, prägen russische Soldaten und abchasische Milizen das Stadtbild. Entführungen, Anschläge und Überfälle gehören seit Jahren zur Tagesordnung. Unterdessen sorgt das georgische Fernsehen für immer größer werdende Wut vor allem auf Russland als Aggressor.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Konflikt, Georgien, Südossetien
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2009 13:23 Uhr von borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ein irgendwie vergessener Konflikt, der nun droht wieder aufzukeimen. Leider konnte ich nicht allzu viel unterbringen, so dass man auch die Quelle hinzuziehen sollte.
Kommentar ansehen
06.12.2009 14:13 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der konflikt: ist hauptsächlich wegen dem offenbar irren sackarschwilli noch am schwelen.

wirklich peinlich waren bisher nur die stellungsnahmen unserer juntaangehörigen, zu dem mann mit dem äußerst fragwürdigen lebenslauf.
Kommentar ansehen
07.12.2009 12:35 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Ursache sind weiterhin ungelöste Probleme zwischen den Gebieten Südossetien und Abchasien. Beide Seiten rüsten wieder auf. "

Das klingt für mich so als hätten Abchasien und Südossetien einander statt beide die georgische Regierung bekämpft.
Beide abtrünningen Regionen (oder wie auch immer man das politische korrekt nennt), wollen doch entweder einen eigenen unabhängigen Staat oder sicih Russland anschließen, oder sehe ich das falsch?
Kommentar ansehen
15.12.2009 16:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman: stimmt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?