05.12.09 10:29 Uhr
 16.605
 

England: Serie Dr. House hilft Tochter, das Leben ihres Vaters zu retten

Die 22-jährige Louise Morris schaut sich gerne die TV-Serie Dr. House an und konnte deswegen ihrem Vater das Leben retten.

Der 55-Jährige hatte einen Herzinfarkt erlitten und die Tochter nahm eine Herzmassage, sowie eine Mund-zu-Mund-Beatmung vor. Durch die Serie wusste sie, dass ihr Vater drei Minuten Zeit hatte, bevor der Sauerstoffmangel zu Hirnschäden führen kann.

Die Tochter, die Friseurin gelernt hat, möchte jetzt gerne den Beruf der Krankenschwester erlernen.


WebReporter: promises
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, England, Vater, Tochter, Serie, Herzinfarkt, Dr. House
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2009 10:36 Uhr von Extron
 
+96 | -43
 
ANZEIGEN
Hätte sie mal eine Erste Hilfe Kurs besucht wüste sie das auch ohne Dr.House.

Aber eigentlich kann man da nichts Lernen, da die immer jemand in die Klinik bekommen und dann erstmal 30min Fachsimpeln was es den sein könnte.
Immer nur bla bla bla und am ende hat er Akne.

Im Richtigen leben wäre der Patient tot :o)
Kommentar ansehen
05.12.2009 10:48 Uhr von NGen
 
+99 | -27
 
ANZEIGEN
ich bin gestern nich bei rot über die ampel weil da n kind mit rumstand. ich würd jetz gern erzieher oder verkehrspolizist werden. plx.
Kommentar ansehen
05.12.2009 10:57 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+13 | -21
 
ANZEIGEN
@ NGen: Das gleiche hab ich auch eben gedacht :D *Thumbs Up*
Kommentar ansehen
05.12.2009 10:57 Uhr von dipme
 
+57 | -12
 
ANZEIGEN
@ Extron: Ja, beim erste Hilfe Kurs lernt man, wie man ne Herzdruckmassage macht, abwann es zu Hirnschaeden kommt usw jedoch nicht.

Zudem ist Dr. House so gut recherchiert, dass es an einigen Unis sogar als Lehrmaterial verwendet wird..
Gewiss es sind alles keine 0815 Faelle und extrem unwahrscheinlich, jedoch sind die Krankheitsverlaeufe so alle moeglich und gesetzt den Fall du hast kein Medizin studiert solltest du dir solche Kommentare sparen.

Zur News: Gut geschrieben, dass sie nun Krankenschwester werden will.. naja die gute hat wohl keine wirkliche Vorstellung davon, dass das im Vergleich zu Friseur n kackjob is^^
Kommentar ansehen
05.12.2009 10:59 Uhr von 08_15
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
@Extron und NGen (edit NGen hinzugefügt): Wer bleibt schon nach dem Erste Hilfe Kurs über Jahre fit? Die meisten vergessen das gelernte schon nach Erhalt des Scheines.

Und das die nun Krankenschwester werden will ist doch SUPER. Diese Frau hat wirklich ihren Beruf (kommt von Berufung) gefunden. Ich habe vollen RESPEKT für die Hilfe und die Entscheidung.

Meine Frau ist Kinderkrankenschwester, aber den Beruf nicht mehr aus. Nennen wir es mal "burn out". Nach 25 Jahren Intensiv ist man am Ende. Da wird dringend Nachwuchs gesucht. In jedem Land! Wer freiwillig diesen unterbezahlten Beruf wählt handelt aus Interesse an der Sache selbst. Das eine Fernsehserie dazu bewegt ist nicht neu, passiert oft und ist meist nur ein Hype. In diesem Fall ist es Erfahrung und Überzeugung, das ist das besondere hier.

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
05.12.2009 11:26 Uhr von Hodenbeutel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nur weil: einiges Stimmt heißt das nicht das eine Serie eine Ausbildung ersetzen kann, wer das denkt ist meiner meinung nach zu dämlich für JEDEN Beruf, denn mindestens genau soviele Fakten die Korrekt wiedergegeben werden, werden auch Falsch dargestellt, schlieslich wäre eine gewöhnliche 08/15 Diagnose viel zu langweilig um damit jemanden zu unterhalten und eben diese Diagnosen erwarten einen in einer Praxis/einem Krankenhaus Tag für Tag, spektakuläre einzelfälle wie in so gut wie allen Serien/Filmen die nur im entferntesten was mit ärzten zu tun haben stellen eher einzelfälle dar.
Kommentar ansehen
05.12.2009 11:36 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut. Besser durch eine Serie motiviert werden, was Sinnvolles zu tun als sich aus Prinzip zu nix motivieren zu lassen, weil es als uncool ausgelegt werden könnte, und dann nix zu tun.
Kommentar ansehen
05.12.2009 12:18 Uhr von Botlike
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Und ohne die Serie? Ohne die Serie hätte sie dann halt nicht von den 3 Minuten gewusst. Hätte sie sich dann mehr Zeit gelassen? Was zur Hölle hat das mit der Serie zu tun, ob ich meinen Vater wiederbelebe?
Kommentar ansehen
05.12.2009 12:33 Uhr von allahuakbar
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Das hätte sie auch bei Baywatch lernen können :x
Kommentar ansehen
05.12.2009 12:34 Uhr von Evil0Dead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@dimpe: Bis auf die Tatsache dass dir im EH Kurs daurernd erzählt wird, dass man im Schnitt 5 Min hat bevor es zu spät ist wird es _nie_ erwähnt dass Zeit bei sowas sehr knapp ist.
Das nächste was ich mich Frage, hat sie dann auch so realitätsfremd angefangen die HLW zu machen wie bei Dr. House - sprich auf der Federkernmatratze die ja ca 5-15cm nachgibt und sich somit der Druckweg den du machen musst von ca 3-5cm auf ~10-20cm erhöht? Für einen Laien auch sicherlich ganz einfach machbar.
Un ja ich weiß wovon ich spreche ich gebe EH-Kurse!

@08_15 was bleibt hängen - ja leider nicht viel - unter anderem auch weil die meisten Menschen in ihrem Leben genau einen Kurs machen - was glaubt warum die meisten Verbände fordern, dass so ein Kurs per Gesetz regelmäßig aufgefrischt werden muss? Die Möglichkei besteht ja für jeden in Form eines EH-Training da wird meist nur die Praxis und die zur Praxis gehörende Theorie erneut geübt.
Kommentar ansehen
05.12.2009 12:56 Uhr von Bluti666
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ist schon komisch in diesem Falle freuen sich alle, das eine Serie jemanden veranlassen kann, etwas gutes zu tun. Wenn es aber darum geht, das Horrorfilme oder Killerspiele jemanden veranlassen KÖNNEN, etwas schlechtes zu tun, dann ist der Aufschrei wieder groß. Alles ist in zwei verschiedene Richtungen möglich...
Kommentar ansehen
05.12.2009 13:16 Uhr von aquarius565
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was es nicht alles gibt. Durch die Sendung und das bisserl abgegucktes Krankenschwester. Ist ja riesig (ohne Zynismus!)!
Kommentar ansehen
05.12.2009 13:40 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
LoL: Und wenn sie nicht Dr.House gesehen hätte, wäre sie erstmal shoppen gegangen oder was?
Kommentar ansehen
05.12.2009 13:45 Uhr von Julrond
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
House: It´s not lupus >.<
Kommentar ansehen
05.12.2009 15:25 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das gut: dass sie jetzt motiviert ist, Krankenschwester zu werden.

Aber ich find es scheisse, was man in dem Beruf verdient, zumindest in Deutschland. Vielleicht hat sie ja in Britannien da mehr Glück.
Kommentar ansehen
05.12.2009 18:10 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Extron, "...da die immer jemand in die Klinik bekommen und dann erstmal 30min Fachsimpeln was es den sein könnte.
Immer nur bla bla bla und am ende hat er Akne."

Ich kam nach einem Herzinfarkt (kein Herzstillstand) nach bereits 20 Minuten in eine Klinik, wurde dort sofort untersucht und richtig diagnostiziert. Mein Leben wurde durch fachkundiges Personal gerettet und ich werde auch heute noch regelmäßig untersucht und betreut.

Was Du zum Besten gibst, mag die unrühmliche Ausnahme sein, trifft also in den meisten Fällen NICHT zu!
Kommentar ansehen
05.12.2009 20:19 Uhr von ShadoW235
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Extron: ich hab den 1. hilfe kurs 3 jahre lang hintereinander besucht und da wurde nie gesagt dass man nur 3 minuten hat und sonst hirnschäden auftauchen (gut die hirnschäden sind wohl klar...)

außerdem liest man das öfters dass irgendwelche leute durch tv servien und spielen in der lage sind leben zu retten...
mein favorit ist da ganz klar ne meldung wo einer in bf2 nur medic gespielt hat und dadurch nem anderen auch das leben retten konnte :D

ist halt der erste hilfe kurs für leute die keinen führerschein haben ^^
Kommentar ansehen
05.12.2009 22:38 Uhr von Schnoile1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So oder so: ist es klasse, dass sie ihrem Vater helfen konnte...
Kommentar ansehen
06.12.2009 00:37 Uhr von Ribl
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was ich zu solchen Serien sag: Eine Asystolie ist keine Defibrilationsindikation, ihr Ficker! :P
Kommentar ansehen
06.12.2009 03:42 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extron: "erstmal 30min Fachsimpeln was es den sein könnte."
"Im Richtigen leben wäre der Patient tot :o)"

Geh mal außerhalb der normalen Öffnungszeiten, also Abends oder am Wochenende, zu einem Deutschen Krankenhaus. Da kannst du froh sein, wenn sich dir überhaupt jemand nach 30min anschaut. Und das auch in Großstädten. Natürlich muss man erst den verdunkelten Eingang bzw. die Klingel dazu finden (verletzt keine Chance). So wie in US-Serien sieht das nicht aus. Und dann wartet man. Weil ein Arzt als einziger Schicht hat und nunmal noch andere Patienten hat oder sonstwie beschäftigt ist. In der Zeit sieht niemand, ob man Blutet, das Gedärm auskotzt oder sonst wie am krepieren ist. Letztendlich auch eine Art der Diagnose: Lebt er dann noch, ist es nichts schlimmes.

Hab das leider mehr als nur einmal erlebt. :-/
Kommentar ansehen
15.12.2009 16:23 Uhr von Andy1801
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Schon vor fast nem Monat hier bei SN gelesen?!
Kommentar ansehen
17.12.2009 12:21 Uhr von Iscanniya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal zusammen fassen. Da gibts nen Mädel, was erst eine "Arztserie" gucken muss, um zu wissen, dass nach 3 Minuten ohne Sauerstoff das Gehirn schäden nimmt.

Was zum Geier ist jetzt so unheimlich toll daran, dass diese News seit über nem Monat immer auf der Hauptseite zu sehen ist?!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?