05.12.09 09:51 Uhr
 197
 

Russland : 102 Tote nach Brandinferno in Nachtclub

Anscheinend hat ein Feuerwerkskörper einen Großbrand in einem Nachtclub ausgelöst. Von einem terroristischen Anschlag wird zurzeit nicht ausgegangen. Um 2:15 Ortszeit zündete der Feuerwerkskörper eine abgehangene Plastikdecke an. Sofort stand alles in Flammen.

Viele verletzten sich bei dem Versuch, ins Freie zu kommen. In der Nacht wurde anscheinend ein Feier gefeiert bei der nur die Angestellten und deren Freunde oder Familie eingeladen worden waren.

Ärzte und Psychologen wurden eingeflogen, um den 140 Verletzten und Überlebenden zu helfen. 85 Verletzte seien noch im kritischen Zustand, mindestens zehn sollen zur Behandlung nach Moskau geflogen werden.


WebReporter: nico2802
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Brand, Tote, Nachtclub, Feuerwerkskörper
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2009 10:06 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Erst mal mein Beileid: den Freunden und Angehörigen der Opfer. Aber es ist nun mal so,daß Russland nicht gerade dafür bekannt ist, ein Vorbild beim Brandschutz zu sein !! Außerdem,wie ich bereits gehört habe,soll viel Geld geflossen sein,als die Räumlichkeiten der Diskothek,durch Feuerwehrverantwortliche abgenommen und Genehmigt worden.
Kommentar ansehen
05.12.2009 13:00 Uhr von bloody2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
made my day: Feuerwerk im Saal... xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?