04.12.09 15:44 Uhr
 181
 

Vor geplanter Opern-Weltpremiere Notebook mit Fragment der Partitur entwendet

Der ungarische Dirigent und Komponist Zoltan Kocsis hatte auf seinem Laptop einen bisher fehlenden Teil der Partitur der Oper "Moses und Aron" von Arnold Schönberg restauriert, um sie zum ersten Mal vollständig als Welturaufführung im Januar vorzustellen.

Da ihm sein Laptop aus seinem Haus entwendet wurde, ist jetzt unsicher, ob die Aufführung wie geplant stattfinden kann.

Kocsis hatte den fehlenden dritten Akt aus Entwürfen des Komponisten der Oper vollendet. Das Opernhaus hat die Hoffnung, dass die Premiere trotzdem noch stattfinden kann.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Diebstahl, Notebook, Weltpremiere, Restauration, Partitur, Arnold Schönberg
Quelle: aktuell.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2009 16:22 Uhr von DeepForcer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: schon mal was von ner sicherungskopie gehört? und wenns nur nen usb stick ist den man wöchentlich aktualisiert und getrennt vom notebook aufbewahrt.

klar rechnet man nicht damit das jemand einem das notebook vom schreibtisch klaut, aber ne platte oder direkt der ganze lappi kann immer mal ausfallen/durchbrennen....

[ nachträglich editiert von DeepForcer ]
Kommentar ansehen
04.12.2009 19:54 Uhr von Numanoid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Albernes Zwölftongedudel: Wenn das weg ist, stellt es keinen Verlust dar!
Kommentar ansehen
04.12.2009 22:12 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: das sind ja Klaviernoten und keine Partitur-Fragmente..?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?