04.12.09 15:05 Uhr
 1.910
 

Schweiz: Professor möchte Eintrittsgebühr einführen

Franz Jaeger, ein pensionierter Hochschul-Professor aus St. Gallen, möchte die Schweiz nicht für Jedermann zugänglich machen. Eine Art Eintritt sollen Möchtegern-Schweizer bezahlen.

Damit will Jaeger die Qualität der Einwanderer in das Alpenland hoch halten, weil nicht jeder die Gebühr bezahlen kann. Schließlich würden immer mehr Einwanderer in die Schweiz ziehen wollen.

Grund für den erhöhten Einwandererfluss in die Schweiz sei, dass die Schweizer Wirtschaft sich rascher erhole als die der europäischen Nachbarländer, so Jaeger.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Forderung, Gebühr, Professor, Einreise
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2009 15:13 Uhr von pinkyvsbrain
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Erstmal sollten alle: die in die Schweiz einwandern auch die Landessprache können. Und nicht nur brockenweise. Dieses "Jugo-Deutsch" hier geht mir afuf den Sack.

Vielleicht will der ein ähliches System wie Kanada aufbauen?!?

Dort kommt man nich so einfach rein

[ nachträglich editiert von pinkyvsbrain ]
Kommentar ansehen
04.12.2009 15:14 Uhr von borgdrone
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
is da nicht der obama zuerst draufgekommen
10 doller als kulturbeitrag für die einreise in die usa?

neben der maut noch mal ne eintrittsgebühr?
ich würd noch luftwegschnuppern, wassertwegtrinken und hinpinkel steuern erheben
Kommentar ansehen
04.12.2009 15:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Er kann auch die Tür ganz abschliessen die Anzahl der Firmen und Selbständigen die für die Schweiz Dienstleistung bieten oder dorthin liefern wird immer geringer. Das liegt zum einem am Zolldrama und daran, dass man als Europäer sein Geld kaum in der Schweiz einklagen kann.
Ich kenne Leute die schon 15 Jahre in Deutschland gearbeitet haben und jetzt seit Jahren in der Schweiz sind. Die sagen: In Deutschland kann man sich viel mehr leisten - in der Schweiz verdient man zwar mehr, aber alles ist masslos teurer.
Kommentar ansehen
04.12.2009 15:45 Uhr von pinkyvsbrain
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ thomas: ist auch so...aber masslos teurer ist es nicht. es gibt auch sache die günstiger sind.

Das was teurer ist, sind die Lebensunterhaltungskosten. Für n Wocheneinkauf nur für mich lass ich schnell ma über 100SFr liegen. Dann sind die Mieten sehr hoch und und und....
Kommentar ansehen
04.12.2009 15:49 Uhr von Alchemistin
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Welch ein Unsinn! Also mit anderen Worten, die armen Schlucker, die wirklich in die Schweiz wollen, weil sie in ihrem Heimatland trotz guter Bildung nix werden können, sollen auch noch dafür bezahlen, dass sie die Schweizer Wirtschaft unterstützen?

Andere Kriterien wären da doch wesentlich sinnvoller:
- Beherrschen oder zumindest sehr rasches Aneignen der Sprache
- Integrationswillen und Akzeptanz herrschender Regeln (Staat vor Religion, z.B.)
- Vorweisen einer Berufsbildung oder zumindest gewissen Fähigkeiten, aus denen sich eine Existenz aufbauen lässt.

Ausserdem: Irgendwie den "Eintrittspreis" auftreiben zu müssen, kriminalisiert wahrscheinlich die Hälfte der potentiellen Einwanderer, noch bevor sie überhaupt in der Schweiz angekommen sind.
Kommentar ansehen
04.12.2009 16:31 Uhr von Baran
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Für die schweiz würde ich ein: totales einwanderungsverbot verantworten und für deutschland auch keine flüchtlinge und kein asyl!
Kommentar ansehen
04.12.2009 17:49 Uhr von fridaynight
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Alchemistin: Wenn man trotz guter Bildung in seinem Land nix wird, egal wo, dann kann hat man es nicht verstanden, wie man sich einen Job angelt oder ist eben doch nicht so gut wie man denkt.

Ein Beispiel von mir ist eine Arbeitskollegin .. die kann so gut wie nix, wusste aber sehr wohl wie sie den Job bekommt ;) und damit meine ich nichts unanständiges. Sie war (leider) schlau genug das zu schaffen.
Kommentar ansehen
04.12.2009 18:02 Uhr von Totoline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ich nicht lache!! "Grund für den erhöhten Einwandererfluss in die Schweiz sei, dass die Schweizer Wirtschaft sich rascher erhole als die der europäischen Nachbarländer, so Jaeger. "
Eben Vorgestern wurden in einem Nachbarort (in der Schweiz) knapp 100 Leute auf die Straße gesetzt, weil es dort jetzt erst richtig anfängt mit der Krise!!! Haben Studierte (Sorry für die Verallgemeinerung - natürlich nur einige!) eigentlich nichts besseres zu tun, als den ganzen Tag nur geistigen Dünnschiss von sich zu geben?????
Kommentar ansehen
04.12.2009 20:12 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wirklich lustiges Völkchen diese Schweizer :D

Ich glaube, irgendwann muss ich da mal Urlaub machen.
Kommentar ansehen
05.12.2009 04:48 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Totoline: Genau ;) 100 Leute sind ja um einiges schlimmer als tausende in anderen Ländern ;) Niemand sagt das es der Schweiz bestens geht, halt einfach nur besser als anderen. So hart es klingt, aber 100 Leute die auf die Strasse gesetzt werden erleben wir auch in den besten Zeiten ;)
Und wenn man dann noch behauptet das wegen diesen 100 die Kriese erst recht begingt ist das reine und dumme Panik mache.

Zur News: Geld verlangen ist dumm, dann lieber so wie Kanada, Australien usw. Einfach ein Punktesystem und es wird um einiges besser.

@Alchemistin: Wer mit guter Ausbildung keinen Job kriegt ist einfach blöd. Wenn du zu denen gehörst die ne gute Ausbildung hast, bekommst du immer einen Job. Es bleibt batürlich nur die Frage was für einen, aber einen bekommst du sicher. Ansonsten hast du 100% selber was falsch gemacht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?