04.12.09 12:49 Uhr
 3.096
 

Sprache im Wandel: Das Jiddische geht mit "Schleptop" ins "Internetz"

Jiddisch, eine weltweit von circa drei Millionen Juden gesprochene Sprache, geht mit der Zeit. So soll nun auf einer internationalen Konferenz an der Hebräischen Universität in Jerusalem nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft der Sprache belebt werden.

So gibt es inzwischen für alle im "Internetz" nötigen Begriffe auch jiddische Übersetzungen. Da wird dann u.a. eine "Blitzpost" (E-Mail) auf dem "Schleptop" (Laptop) geschickt.

Die Konferenz will damit zeigen, dass Jiddisch keineswegs eine sterbende Sprache ist, die nur noch in Witzen vorkommt. Im Deutschen gibt es viele Wörter, die aus dem Jiddischen stammen, zum Beispiel "Schlamassel" oder "meschugge".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Sprache, Konferenz, Wandel, Judentum, Jiddisch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2009 12:46 Uhr von mozzer
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Jiddische Witze sind weltberühmt. Ein Beispiel: Ein Rabbi ärgert sich darüber, dass viele der Gläubigen ohne Käppi in die Synagoge kommen. Also schreibt er an den Eingang: "Das Betreten der Synagoge ohne Kopfbedeckung ist ein dem Ehebruch vergleichbares Vergehen." Am nächsten Tag steht darunter: "Hab ich probiert. Kein Vergleich!."
Kommentar ansehen
04.12.2009 12:59 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Aber, aber... Ein Schleppi, bzw. Schlepptop: ist doch schon lange im deutschen Wortbestand...

Blitzpost hingegen find ich klasse - *aufnehm*... ;)
Kommentar ansehen
04.12.2009 13:40 Uhr von pullerum
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
gibt unzählige Begriffe
"malochen"
"hals und beinbruch"
"chuzpe"
...

Dachte aber auch das die Sprache ausgestorben sei und nur in einigen Worten überlebt hat.
Kommentar ansehen
04.12.2009 14:18 Uhr von Floppy77
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Der Begriff: Schlepptop ist mir schon Jahre ein Begriff, das kommt nicht erst jetzt.

http://de.wikipedia.org/...
Auszug: "In die deutsche Umgangssprache fand dagegen zeitweise der Begriff Schlepptop Eingang. Dieser Begriff entstand möglicherweise, als die Nixdorf Computer AG 1985 den über acht Kilogramm schweren und etwa 8.000 DM teuren Portable 8810/25 vorstellte."
Kommentar ansehen
04.12.2009 14:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe diese Sprache im Netz findet man ganze Listen mit Wörtern, und ich habe sie schon immer genutzt ohne zu wissen, dass diese Begriffe jiddischen Ursprungs ist:
Kaff für Stadt, Pleite, Moos und Reibach für Geld, Zoff ...
Kommentar ansehen
04.12.2009 19:40 Uhr von Nikdai
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schön Das wenigstens innerhalb dieser Gemeinschaft die Sprache noch gepflegt wird obwohl das Wort jiddisch selber ja ein Anglizismus ist^^

@ephemunch

Das wird er wohl gewusst haben weil es in Deutschland damals Millionen Sprecher des sogennanten Judendeutsch (Judaeo-German) gab und dies hier Normal war wie Sächsich oder Bayrisch, Hessisch ect
Kommentar ansehen
04.12.2009 20:18 Uhr von Rote-A-Fraktion
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2009 20:37 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Yep Jiddish ist cool :): Es gibt sogar haufenweise sehr bekannte Songs die ursprünglich in Jiddish waren, aber durch die Judendiskriminierung in den USA und natürlich durch die Nazis etwas "umgetextet" wurden

Der bekannteste ist wohl "Bei mir bist du schejn"
aus dem dann "Bei mir bist du schön" wurde.

Original -->
http://www.youtube.com/...

Und der wurde so ziemlich von jedem grossen Künstler schonmal irgendwo gecovert :)

Youtube kennt fast alle -->
http://www.youtube.com/...



****
Aber zum Glück ist jiddisch heute ja wieder da :)


Kennt Ihr "A hard days night" on Jiddish ist lustig
:D :D ... bittescheen
---> http://www.youtube.com/...

Oder die Barry Sisters ?
Die haben richtige Öhrwürmer auf Lager
---> http://www.youtube.com/...

********
Man darf nicht vergessen das die Juden vom Mittelalter bis zur Nazizeit eine sehr wichtige kulturelle und wirtschaftliche Rolle in Deutschland gespielt haben.
Die sogenannten "deutschen Tugenden" stammen ausnahmlos aus jüdischer Hand und Deutschland - falls es das überhaubt geben hätte - wäre heute "etwas Anderes"
- Sollte einfach mal wieder gesagt werden, auch wenn es für viele hier unangenehm sein mag.

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
04.12.2009 22:20 Uhr von Nikdai
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ausnahmslos aus jüdischer Hand, wohl eher nicht! Natürlich haben die Juden eine große Rolle in der Kultur und im Leben der Vergangenheit gespielt das steht außer Frage.

Doch das die sogenannten Deutschen Tugenden "Ausnahmslos" aus jüdischer Hand stammen das is jawohl mal völlig aus der Luft gegriffen das ist ja wohl eher aus Kaisers Zeiten bzw. Preußens übriggeblieben.

Warum hätte es den Deutschland ohne Juden nicht geben sollen?

Lass uns da mal auf dem Tepich bleiben, die Juden haben im gesamt Deutschsprachigen Raum mit Sicherheit ihren Beitrag geleistet und auch ihre Spuren hinterlassen aber trotz alledem waren sie nur ein ganz normaler anteil der Bevölkerung nicht mehr und nicht weniger
Kommentar ansehen
05.12.2009 08:01 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nikdai........OK:): vieleicht nicht ausnahmslos ? ...... das sind die Geheimnisse der Historie .... allerdings sind die Tugenden der Juden aus der Tora identisch mit den Deutschen

Fakt ist aber, das die Römer die Juden schon im und vor dem Frühmittelalter am Rhein und in strategisch wichtigen Gebieten im ollen Germanien im Schlepptau hatten.
Und nicht weil Sie so gute "Soldaten" waren, sondern weil die Juden schon damals Profis in Handel und Wirtschaft waren.

Also lange bevor man überhaubt von Deutschland und einem dt. Kaiser gesprochen hatte - geschweige denn von den Preussen :)

Aber lass uns darüber nicht streiten :)
Nur wenn man von den Deutschen spricht - spricht man auch immer von den Juden !!
Kommentar ansehen
17.12.2009 22:40 Uhr von Prentiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke für die sehr interessante news und die inforamtiven kommentare! ich hab da wohl noch nachholbedarf, war mir vieles unbekannt, danke! :)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?