03.12.09 22:49 Uhr
 1.477
 

Antibiotikum im Wein

Staatliche Prüfer fanden erneut in elf Rotweinen aus Argentinien das Antibiotikum Natamycin. In Deutschland ist der Verkauf von Wein mit dem Zusatz von Antibiotikum verboten.

Eine Gefahr für die Gesundheit besteht bei den Weinen nicht, dennoch bleibt der Verkauf in Europa verboten.

Es wird gegen Keime und Pilze genutzt. In einigen Lebensmitteln wird es als Konservierungsmittel mit der Bezeichnung E 235 verwendet, wie zum Beispiel bei einigen Käsesorten und Würstchen. Dennoch sollte Antibiotikum ausschließlich in der Medizin genutzt werden, um eventuellen Resistenzen vorzubeugen.


WebReporter: justin1234
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verkauf, Gefahr, Verbot, Argentinien, Wein, Antibiotikum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2009 23:01 Uhr von Extron
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Also die 3 Worte Überschrift haut mich um, so was von nichtssagend.
Kommentar ansehen
04.12.2009 08:12 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Natamycin: Natamycin ist ein Antimykotikum und kein Antibiotikum.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?