03.12.09 17:37 Uhr
 472
 

Zum ersten Mal: Deutsches Schwein hat Schweinegrippe

In Rheinland-Pfalz wurde, einer Untersuchung des Landesuntersuchungsamtes nach, zum ersten Mal in Deutschland eine Virus-Ansteckung von H1N1 bei einem Schwein festgestellt.

In Mainz wurde die Erkrankung des Schweines durch das Gesundheitsministerium bestätigt. Doch Sorgen müsse man sich deshalb nicht machen, so die Ministerin Margit Conrad (SPD).

Es wird vermutet, dass sich das Hausschwein von einem menschlichen Überträger angesteckt hat. Weder könne man sich durch Schweinefleisch infizieren, noch sei diese Virusinfektion meldepflichtig, hieß es.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Schweinegrippe, Schwein, Mainz, Ansteckung, Gesundheitsministerium
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2009 18:09 Uhr von micha1978
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vogelgrippe wäre auch doof.
Kommentar ansehen
03.12.2009 18:11 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2009 18:17 Uhr von micha1978
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@darkdaddy09: Letzten Satz nicht gelesen??
"Weder könne man sich durch Schweinefleisch infizieren..."

Ich weiß ja nicht woher du deine Weisheit beziehst aber mein Schweinefleisch riecht nicht anders als anderes Fleisch auch.
Kommentar ansehen
03.12.2009 18:51 Uhr von Tropan01
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues hat: Pocher doch schon seit letzter woche
Kommentar ansehen
04.12.2009 19:12 Uhr von uhlenkoeper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt zwar lustig: ist aber schon bedenklich, weil grade Schweine Wirte für viele verschiedene Grippevirentypen und -stämme sind und damit die Gefahr steigt, dass sich in so einem Wirt dann ein gefährlicheres, rekombiniertes Virus bildet.

War aber nur eine Frage der Zeit, bis dieses Szenario eintreten mußte (wie in Mexico im Herbst auch schon).


Allerdings wird es jetzt rein namenstechnisch doch langsam etwas sehr verwirrend, wenn in dem Fall von "Schweinegrippe" gesprochen wird. Denn das Tier ist an der Neuen (humanen) Grippe erkrankt und nicht an der (porvinen) Schweinegrippe, die in Schweinebeständen ohnehin grassiert.

Oh heilig´s Bächle ....
Kommentar ansehen
08.12.2009 19:28 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da: trifft es doch wenigstens einmal den/das Richtige(n).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?