03.12.09 16:44 Uhr
 171
 

Kardinal Barragán: Abtreibung eines Kindes ist härter als Erwerb eines Revolvers

Der frühere Leiter des Päpstlichen Gesundheitsrates, Kardinal Javier Lozano Barragán, ist für seine strengen Forderungen bekannt. So sagte er kürzlich, dass der Himmel für Homosexuelle verschlossen bleibe (ShortNews berichtete). Jetzt legte er in einem Interview zur Abtreibung nach.

In dem Gespräch sagte er unter anderem, wer eine Pistole kaufen würde, sei nur so lange ein potentieller Krimineller, solange er sie nicht verwenden würde. Wer jedoch abtreiben würde, wäre nicht nur ein möglicher, sondern ein wirklicher Verbrecher.

Mit seiner Meinung verglich der Kardinal Abtreibung mit Mord und sprach sich eindeutig gegen die Abtreibungspille RU 486 aus.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Abtreibung, Kardinal, Revolver, Javier Lozano Barragán
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2009 16:42 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde, eine sehr gewagte Aussage des Kardinals. Hat schon das deutliche Votum des Ethikrates in Deutschland für eine Abschaffung der Babyklappen und anonymen Geburten für Aufsehen in Kirchenkreisen gesorgt, wird auch der Vergleich des Kardinals mit dem Kauf einer Pistole und einer durchgeführten Abtreibung wieder für Zündstoff sorgen. (Bild zeigt Kardinal Barragán)
Kommentar ansehen
03.12.2009 16:55 Uhr von el_padrino
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lächerlich: Diese Herren in Frauenkleidern sollen sich mal besser um Dinge kümmern die sie was angehen und von denen sie was verstehen,z.b. ...keine ahnung,mir fällt spontan nichts ein.
Kommentar ansehen
03.12.2009 17:17 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Realitätsfremd, mittelalterlich, intolerant. Ihre Kirche.
Kommentar ansehen
03.12.2009 21:17 Uhr von Krebstante
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn eine Abtreibung "nichts" ist, warum haben dann so viele Frauen nach einer solchen Schuldgefühle? Ist ihnen bestimmt nur aufindoktriniert durch die böse Kirche, wenn es die nicht gäbe, bräuchte man sich wegen der Vernichtung eines Lebens ja kein schlechtes Gewissen machen.
Kommentar ansehen
13.12.2009 08:46 Uhr von supermeier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer also: als Baby katholisch getauft wird ist nur potenziell ein Depp, erst wenn er Geistlicher wird.............
Kommentar ansehen
11.01.2010 17:02 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier: ymmd, thx

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?