03.12.09 07:50 Uhr
 1.300
 

Kardinal Javier Lozano Barragán: Der Himmel bleibt Schwulen verschlossen

Homosexuellen und Transsexuellen bleibt, nach den Worten von Kardinal Javier Lozano Barragán, dem ehemaligen "Gesundheitsminister" des Vatikans, der Himmel verschlossen.

Er führt das auf die Worte vom heiligen Paulus zurück, nach dem niemand schwul geboren würde.

Die Gründe für das "schwul werden" führt er auf die Erziehung zurück oder auch auf die mangelhafte Herausbildung der eigenen Identität. Schwul sein wäre gegen die Natur.


WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Vatikan, Homosexualität, Religion, Himmel, Schwule
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2009 07:47 Uhr von Thommyfreak
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie hat die Kirche so einiges verpennt in den letzten Jahrhunderten. Wäre vielleicht besser, der Vatikan würde in dieser Welt leben bzw.. aus seinem Stadtstaat mal mehr über die Vatikanmauern schauen.
Kommentar ansehen
03.12.2009 08:00 Uhr von Katzee
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Toleranz: war noch nie die Sache der Soutaneträger. Dafür haben sie einen Platz für Kinderschänder im Himmel reserviert. Es kommen ja genügend aus ihren eigenen Reihen. Scheinheilig.
Kommentar ansehen
03.12.2009 08:11 Uhr von Loichtfoier
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wundert mich: wo doch die Öffnung im Hintern das ist, was den Leuten von der Kirche am bekanntesten ist, denn die kriechen ja genau da hinein, wenn es um Gottesglauben geht. Zudem gibt es jede Menge Propheten, deren Hinterteil auch dafür herhalten muss, damit ganze Massen da hinein kriechen können. Alle in der Hoffnung, dass ihrem Überwesen dabei einer abgeht.

Ich frage mich ernsthaft wie lange wir Verstandsmenschen noch warten müssen, bis man diese Religionsmenschen endlich in einer geschlossenen Anstalt vom Rest der Welt isoliert und ruhig stellt.
Kommentar ansehen
03.12.2009 08:16 Uhr von della1153
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Himmel bleibt Gott sei Dank zu: Gott sei Dank komme ich dadurch nicht in den Himmel, dort würde ich ja dann solchen Leuten begegnen. Fürchterlicher Gedanke!
Kommentar ansehen
03.12.2009 08:24 Uhr von Dustin91
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
JESUS: was wäre denn, wenn JESUS auch schwul gewesen wäre???
Kommentar ansehen
03.12.2009 08:39 Uhr von hi2010
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Und: Ich dachte die Moslems haben Menschen feindliches glauben.
hey aber nicht das die Schweizer jetzt Kirschen Bau in Schweiz verbietet.

So muss wieder Arbeiten.

[ nachträglich editiert von hi2010 ]
Kommentar ansehen
03.12.2009 09:15 Uhr von Comedy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ah ja :-): Na dann haben die zukünftigen Himmelbewohner ja ein super Leben dort oben :-) Ein Himmel fast ohne katholischen Klerus ist wirklich ein Himmel :-))
Kommentar ansehen
03.12.2009 09:42 Uhr von mokas
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Dustin91: jesus war schwul.
hatte er sich nur mit 12 jungs herumgetrieben.
Kommentar ansehen
03.12.2009 09:45 Uhr von wordbux
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Gesundheitsminister" des Vatikans: Mein Gott was haben diesen Menschen einen Lattenschuss.
Kommentar ansehen
03.12.2009 11:02 Uhr von derAndereNeue
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist denn mit pädophilen Pfarrern der katholischen Kirche?
Kommentar ansehen
03.12.2009 11:57 Uhr von DerRazor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja der Himmel bleibt: Schwulen, Katholiken, Bombenlegern und dem Rest der Menscheit verschlossen. Denn wir kommen unter die Erde zu den Würmern und nicht in den Himmel. Der wäre bei xxxxx Jahren auch schon längst überbevölkert.

Und dann noch die Spinner die denken es warten 1000 Jungfrauen auf sie nur weil sie irgendwelche Kinder und Frauen in die Luftsprengen.

[ nachträglich editiert von DerRazor ]
Kommentar ansehen
03.12.2009 13:27 Uhr von Facemeltor
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wie praktisch dass christliche Werte: nichts bedeuten.

Joh 8,7 Wer unter euch ohen Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.

Mt 7,1 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet.
Kommentar ansehen
03.12.2009 13:52 Uhr von uhlenkoeper
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zutritt zum Himmel verwehrt Ob den Überheblichen wohl auch der Zutritt zum "Himmel" verwehrt bleibt ?

Wie ein Geistlicher irgendwelche Bibelstellen AUSLEGT, hat noch lange nichts damit zu tun, ob "der liebe Gott" eines seiner Schäfchen in den Himmel aufnimmt oder nicht (wenn man denn überhaupt daran glaubt .......).

Wissen kann er es jedenfalls nicht. Und ich habe noch niemanden kennen gelernt, der "von dort" zurückgekommen wäre, um darüber Zeugnis ablegen zu können. Auch dieser Herr mit Sicherheit nicht !


Meine Freundin ist auch katholisch, aber selbst sie erklärt öfter, dass "ihre" Kleriker scheinbar manchmal schlicht nicht alle Latten am Zaun haben.
Davon abgesehen, dass ich jegliche Fanatiker -egal welchen Glaubens- verabscheue.
Kommentar ansehen
03.12.2009 14:28 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Jesus der alte Hinternbohrer ist also in der Hölle? Naja da geht ja eh richtig die Party ab wenn die ganzen Schwulen und auch die Pornostars dahinkommen.
Kommentar ansehen
03.12.2009 15:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Dann bleibt aber den meisten seiner Kollegen der Himmel ebenfalls verschlossen. Aber auch wenn ihn der liebe Gott fragt, was er mit seinem Ding die ganze Zeit gemacht hat muss er schweigen - der Himmel ist nämlich das Paradies und kein Pissoir.
Kommentar ansehen
05.12.2009 23:20 Uhr von Schnoile1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie steinzeitlich: ist das denn.... nicht in den Himmel kommen.
Was für einen Himmel denn bitte?
Wer tot ist, liegt unter der Erde und tingelt nicht auf irgendwelchen Wolken rum und lässt es sich gut gehen.
Ich finde, das ist schon eine krasse Form von Selbstbetrug.
Aber soll ja jeder an das glauben, womit er sich am glücklichsten fühlt ;)
Kommentar ansehen
07.12.2009 13:16 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wir hieß dieser Film noch mal? "Der (P)-Himmel kann warten"?
Kommentar ansehen
09.12.2009 17:58 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher will er das wissen? War er schon mal dort? Ich glaube an Gott, aber nicht an den Himmel, ich glaube dieser Ort existiert nicht. Ich denke der Himmel oder die Hölle ist das, was sich in unserem Gehirn abspielt bevor wir sterben, und wir nochmal auf unser Leben zurückblicken. So ähnlich wie in einem Traum. Nur das uns dieser Moment wie ewig vorkommt.
Kommentar ansehen
10.12.2009 22:44 Uhr von SilkeLM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kardinal irrt. Er ist ja auch nicht unfehlbar. Doch sollte er zumindest einerseits den Unterschied zwischen Homosexuellen und Transgendern wissen und andererseits nicht Gottes Kindern, die von Ihm geschaffen wurden und geliebt werden, das Himmelreich versagen. Es steht ihm nicht zu, und es steht ihm auch nicht zu, Mitchristen und Mitkatholiken derart zu verletzen. Ich würde dem Kardinal sehr gerne einmal gegenübersitzen; und wäre gespannt, ob er mir ins Gesicht sagen würde: "Sie kommen nicht in den Himmel, weil Gott Sie so geschaffen hat, wie Sie sind."

[ nachträglich editiert von SilkeLM ]
Kommentar ansehen
10.12.2009 23:27 Uhr von SilkeLM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vatikan irrt nicht. Zumindest nicht in diesem Punkt. Er hat dem Kardinal nämlich das Recht abgesprochen, sich zu diesem Thema im Namen der Kirche zu äußern. Gut so.
http://www.irishtimes.com/...
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:36 Uhr von Herr_Gott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will auch nicht in den Himmel: bin zwar nicht schwul, aber wenn ich dran denke dass ich die Ewigkeit mit einem Haufen realitätsferner Spinner verbringen soll, dann möchte ich doch lieber draußen bleiben.

Was muß ich tun.....?

@ derRazor:

Jungfrauen warten ja dort auch auf diese Leute, allerdings keine weiblichen.


[ nachträglich editiert von Herr_Gott ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?