02.12.09 16:34 Uhr
 241
 

EU berät über Defizitverfahren gegen Deutschland und weitere Staaten

Am Mittwoch werden die EU-Finanzminister darüber beraten, ob gegen Deutschland und acht weitere Staaten ein Defizitverfahren eröffnet werden soll.

3,7 Prozent soll das Haushaltsdefizit in Deutschland für 2009 betragen. Damit wäre die vereinbarte Grenze von drei Prozent deutlich überschritten.

Ein Mehrheitsbeschluss von allen EU-Finanzministern ist für die Eröffnung notwendig. Zur Zeit laufen bereits elf weitere Verfahren wegen der Verletzung des Stabilitätspaktes.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, EU, Gericht, Staat, Haushalt, Defizit
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2009 16:20 Uhr von Klopfholz
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwie bekommt man das Gefühl, das diesen Stabilitätspakt nicht von allen EU Staaten so richtig ernst genommen wird - Deutschland eingeschlossen
Kommentar ansehen
02.12.2009 16:47 Uhr von Fleischpeitsche
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die EU(dSSR) ist ein Witz. Keiner wollte diesen Vertrag, keiner wurde gefragt und dennoch ist er von "uns" unterzeichnet worden.

Bin mal gespannt, was da bald noch alles kommen wird.
Kommentar ansehen
02.12.2009 16:48 Uhr von GatherClaw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollten die Staaten auch den Pakt so Bierernst nehmen?

Um in diesem System etwas funktionierendes und stetig wachsendes aufrecht zu halten, muss man nun mal Geld "investieren" und Notfalls Schulden machen.

Ohne Geld (Schulden) -> Kein Wachstum
Ohne Wachstum -> Ooooh uns gehts soooo schlecht, die Zahlen sind Rückläufig, satt 20Mio Boni können wir nur noch 10Mio Bioni gewähren, ooooh helft uns .... -.-


Grüße
Gather

[ nachträglich editiert von GatherClaw ]
Kommentar ansehen
02.12.2009 17:59 Uhr von xilim
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: werfen Sie uns Raus!!!!!!
Kommentar ansehen
02.12.2009 18:44 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mit UdSSR hat das rein garnichts zutun

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?