02.12.09 16:05 Uhr
 336
 

Spandau: Tierschützer finden tote Tiere in Tierhandlung vor

Der Deutsche Tierhilfe Verband hat sich letzte Woche zu einem Tierladen in Spandau aufgemacht um dort eine Kontrolle durchzuführen. Dabei mussten einige Punkte beanstandet werden.

In der Tierhandlung haben die Tierschützer neben lebenden Tieren auch viele tote oder blutende gefunden. Die hygienischen Verhältnisse seien unzumutbar gewesen. Die Käfige waren darüber hinaus teils viel zu klein.

Seid 20 Jahre betreibt die Besitzerin den kleine Laden jetzt und ist sich keiner Schuld bewusst. Der Tierverkauf wurde ihr jetzt untersagt.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Tier, Handel, Verband, Tierschutz, Spandau
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2009 18:56 Uhr von Really.Me
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist in vielen kleineren Tierhandlungen so - leider!

Entweder man macht es richtig oder sollte es bleiben lassen!
Schließlich verkauft man keine Kekse sondern Lebewesen!
Kommentar ansehen
15.04.2010 16:17 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht aber auch anders: hier gab es mal einen kleinen tierladen, mit einer schon recht alten besitzerin.
sie hat sich um jedes tier liebevoll gekümmert, sie waren fast alle handzahm und der ganze laden war einfach nur toll.
wenn dieser frau ein kunde nicht gefallen hat, hat sie gesagt, dieses tier ist leider schon reserviert, manchmal waren dann seeeehr viele tiere reserviert :)
das war ihr egal, sie hat die tiere sehr sehr gut behandelt und lieber auf den umsatz verzichtet, als das tier in nicht so gute hände abzugeben.

mit kindern als kunden hat sie sich besonders viel mühe gegeben, alles genau erklärt, geduldig und ruhig.
oft haben ihr die kinder auch im laden und mit den tieren geholfen und die kinder haben begeistert all die nötigen arbeiten durchgeführt.

diesen laden gibt es leider schon lange nicht mehr, aber diese dame hat wirklich maßstäbe gesetzt.

es geht also durchaus auch anders,denn tiere sind nunmal keine sache, gott sei dank ist das doch noch einigen menschen klar.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?