02.12.09 15:01 Uhr
 189
 

Handy-TV weckt kein Interesse bei den Österreichern

Bereits letztes Jahr zur Fußball-EM 2008 konnte man in Österreich auf dem Handy das Fernsehprogramm über DVB-H empfangen. Allerdings startete das mobile Fernsehen nicht so erfolgreich wie erwartet.

Laut einer aktuellen Studie ist daran auch die geringe Auswahl an Handys Schuld. Zur Zeit unterstützen nur wenige Geräte den TV-Standard DVB-H.

Eine Konkurrenz zu DVB-H ist der Standard DVB-T, den man auch vom herkömmlichen Fernsehen her kennt. DVB-T ist im Vergleich zu DVB-H kostenlos und wird von einzelnen Handys unterstützt.


WebReporter: handymcde
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, Österreich, Handy, Interesse, Standard, DVB-T, DVB-H
Quelle: www.handy-mc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2009 14:51 Uhr von handymcde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Handy-TV wird auch in Zukunft ein spannendes Thema bleiben. Bisher boomte das mobile Fernsehen auch in Deutschland nicht, was vielleicht auch daran liegt, dass das Handy mit Musik, Kamera und Internet bisher für ausreichend Abwechslung sorgt.
Kommentar ansehen
02.12.2009 15:07 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, das ist auch Quatsch !!! Meiner Meinung nach !!!
Kommentar ansehen
02.12.2009 15:33 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
jepp, quatsch: DVBT reicht vollkommen.
Wem das nicht reicht kann auch per internetstream Fernsehen.
Ein österreichischer Handynetzbetreiber hat sowas auch schon angeboten (redbull ?).
Anfangs konnten sogar alle die den link kannten dieses Fernsehen sehen (auch in Dland). Später haben die das entscprehcned geblockt.

DVB-H war von anfang an eine Totgeburt.
Kommentar ansehen
02.12.2009 16:54 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
MAcht bestimmt: totalen Spass, sich Filme oder Fussball auf einem 7cm Display anzugucken...
Kommentar ansehen
02.12.2009 17:31 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kommt drauf an wo ;o): In der S/U/Bahn oder im Bus ists ok, im fitnessstudio auf der fiets auch. Dazu reicht das.
Soll ja nicht für zuhause das Heimkino ersetzen ...
Kommentar ansehen
02.12.2009 18:14 Uhr von megaakx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also: das die immernoch versuchen, den Leuten DVB-H anzudrehen ist schon fast peinlich wo es doch DVB-T gibt, was "unwesentlich" günstiger ist. Wenn ich hier mal an die kurze Welle dachte von wegen DVB-H und wie toll das wäre... naja, toll mag es ja sein, bis man die monatlichen Kosten mal ansieht. Dazu noch Pflichtabgaben für das Pflicht-PayPerViewable...
Kommentar ansehen
08.03.2010 15:12 Uhr von Sarah0117
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das gleiche wie in Deutschland,die Leute wollen es einfach nicht!
Was soll ich auch auf meinem 5 bis 7 Zoll display mit Fernsehn wenn ich Zuhause auf 17 bis 65 Zoll schauen kann?
In meinen Augen war es von Anfang an klar das es ein Misserfolg werden würde.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?