02.12.09 10:46 Uhr
 191
 

Wuppertal: Wegen starkem Besucherinteresse wird Monet-Schau länger geöffnet

Um den Besucheransturm zu bewältigen hat sich das Von der Heydt-Museum in Wuppertal entschlossen, die Besuchszeiten für die Monet-Ausstellung zu verlängern. Am gestrigen Dienstag gab das Museum bekannt, dass diese einmalige Ausstellung bis jetzt von knapp 100.00 Gästen besucht wurde.

Die Erwartungen des Museums wurden bereits erfüllt und werden bis Ausstellungsende Ende Februar noch übertroffen werden. Nach Angaben der Museumsleitung werden in dieser Schau etwa 100 Arbeiten des impressionistischen Malers Claude Monet (1840-1926) gezeigt.

Es ist das erste Mal, dass so eine umfangreiche Sammlung von Monet in Deutschland präsentiert wird. Für den Besuch der Ausstellung zahlen Erwachsene zwölf und ermäßigt zehn Euro Eintritt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kunst, Schau, Besucher, Wuppertal, Claude Monet, Impressionismus
Quelle: www.kanal8.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2009 10:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Besuchszeiten sind dann neu am Dienstag und Mittwoch von 11 Uhr bis 18 Uhr und am Donnerstag und Freitag von 11 Uhr bis 20 Uhr. An den Wochenendtagen kann sie von 10 Uhr bis 18 Uhr angesehen werden. Für Kunstinteressierte aus der Gegend eine einmalige Gelegenheit diese umfassende Ausstellung zu besuchen. (Bild zeigt Gemälde aus dem Garten von Monet bei Paris und ist auch in Wuppertal zu sehen)
Kommentar ansehen
03.12.2009 21:13 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön: Diese Ausstellung würde ich auch gerne besuchen. Ich glaub ich mach mal wieder eine Reise ins Ruhrgebiet und überrede meine Freundin dazu, mit mir dorthin zu gehen. Wunderschöne Bilder, so sanft und pastellig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?