02.12.09 09:18 Uhr
 16.108
 

Neues PETA-Nacktbild: Katholische Kirche ist empört

Die Tierschutzorganisation PETA hat ein neues Anzeigenmotiv veröffentlicht, auf dem Playboy-Model Joanna Krupa nackt mit einem Kreuz und Engelsflügeln posiert.

Die katholische Kirche ist entzürnt und behauptet nun, PETA würde die christlichen Symbole missbrauchen.

Joanna Krupa bezog bereits Stellung und erklärte, es gehe hier nicht um einen Sexskandal, sondern um Hunde und Katzen.


WebReporter: barflyy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: nackt, Model, Kirche, Playboy, PETA, Nacktbild, Joanna Krupa
Quelle: www.fem.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2009 09:24 Uhr von Kirifee
 
+60 | -6
 
ANZEIGEN
Eindeutig! Das ist der Missbrauch von christlichen Symbolen für was gutes! Also noch doller missbrauchen kann man kirchliche Symbole ja garnet.
Kommentar ansehen
02.12.2009 09:28 Uhr von kkraus
 
+11 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2009 09:42 Uhr von Xenophilia
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Wer: peta kennt sollte eigentlich wissen, dass sie mit ihren Werbeplakaten provozieren um mehr Aufmerksamkeit zu erwecken.
Jenes ist ihnen wohl dieses Mal besonders gut gelungen!
Kommentar ansehen
02.12.2009 09:46 Uhr von booya
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
is ja auch logisch: wer ein Engel symbolisiert MUSS JA KLAMOTTEN ANHABEN. Was wäre das Himmelreich nur ohne H&M. Soweit ich mich erinnern kann sind selbst auf den ganzen bayrischen Holzschnitzen die kleinen Engel nackt. Und wie im ersten Post schon gesagt, würde die dumme Kirche einfach mal ihre Fresse halten (eigentlich so gesehen jede Religion) und einfach einmal etwas nich kritisieren was nicht 100% kirchenkonform ist ABER einem sehr guten Zweck dient würden die sich auch kein Bein brechen. Aber Hauptsache man kann irgend etwas kritisieren damit man wieder wahrgenommen wird.
@ kkraus: ich seh kein Sexpartner, kein Geschlechtsverkehr, keine entblösten Titten und ihr "Kätzchen" zwischen den Beinen auch nicht ... kannst du mir das Wort Porno definieren ... bzw. schlampig. Du würdest irgendwie super in die Bundesprüfstelle für Jugendgefährdene Medien passen, -serious-, die labern genau soviel Scheisse.
Kommentar ansehen
02.12.2009 09:52 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kirche: sollte eigentlich wissen,daß nach ihrer Lehre,die ersten beiden Menschen(Adam und Eva),ja auch nackig waren. Schon deshalb halte ich die Aufregung zumindest z.t. geheuchelt. Außerdem sollte sich die Kirche freuen,daß mit Modernen Mitteln und Kostenlos für S i e " Werbung " gemacht wird !!!!
Kommentar ansehen
02.12.2009 09:54 Uhr von kkraus
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@booya @mr.easht: PETA will doch auf Tiere aufmerksam machen, warum braucht man dazu immer nackte Haut? Ich kann mich an Anzeigen erinnern, die wirklich schön war, das hier ist nur noch billig, um irgendwie provokant zu sein.

Albern.
Kommentar ansehen
02.12.2009 09:56 Uhr von DeepForcer
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
die Kirche? habe heute morgen erst in den Nachrichten erfahren, das die Kirche nun auch gegen verkaufsoffene Sonntage in Berlin vorgeht. Die haben doch nur Angst das wenn die Geschäfte geöffnet sind die Leute keine Lust mehr auf son blödes gefasel in der muffbude haben...

ich empfinde die kirche langsam als lästig, überaltet und völlig überflüssig....
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:04 Uhr von booya
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
definiere mir Porno und schlampig ?! Ich finde das Bild äußerst ästhetisch, is ne hübsche Frau. Das man damit auf den Missstand und die Misshandlung von Tieren aufmerksam macht (ich bin ein Tierfreund) find ich absolut sinnvoll. Btw. kann ich mich an Petakampagnen erinnern wo man ohne umschweife auf den Missstand aufmerksam gemacht hat mit Bildern zerhackter Hunde in China, das wollte man den Kindern dann aber nicht antuhen. Und mit Blümchenbildern die niemanden ansprechen kann man keine Kampagne führen.
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:07 Uhr von Leeson
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ohh mein Gott: Sie steht da so wie Gott sie schuff und sogar im Eva-Kostüm.

Wie verwerflich!!!!!!
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:14 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tierschutz JA: Peta ist keine Tierschutzorganisation sonde sog. TierRECHTSorganisation.
Wegen Peta gehen wirklichen Tierschutzorganisation viel Geld verloren das für gute und wichtige Arbeit nötig wäre

PETA visiert ständige neue Prominente an um noch mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen
Selbst Dirk Bach wurde von Peta angeworben, derhatte allerdinks keine Skrupel B-Prominenten im sog. Dschungelcamp sogar lebende Tiere zu verfüttern.

Was passiert den konkret mit den Peta-Geldern? Was leisten diese zweifelhafte Organisation? Darüber wird in der Öffentlich nie berichtet.

Aussteiger von Peta berichten von sektenähnlichen Praktiken, besonders auch beim Ausstieg. In den USA sind Gerichte ständig mit solchen Vorfällen befasst, Erpressung, Nötigung, Einschüchterung und Stakling.

Ingrid Newkirk, Gründerin von Peta hat in einem US Magazin ihr Testament veröffentlicht. Nach ihrem Tod soll ihr Fleisch gegrillt werden, aus ihrer Haut sollen Handtaschen gemacht werden, aus ihren Füssen Schirmständer.

Da weiss man doch wess Geistes Kind diese Leute sind.

Tierschutz MUSS sein und sollte jeder unterstützen. Vor Peta sollte man jeden warnen und sich nicht von dümmlicher Propaganda blenden lassen.
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:15 Uhr von kkraus
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@booya: Ästhetisch? In der Quelle gibts wirklich schönere Motive, eine Eva Mendes oder eine Jana Ina schaffen es ja auch, nicht billig auszusehen, obwohl sie nackt sind.

Und warum muss man bei einer Kampagne, die sich für die Adoption von Tieren einsetzt, ein Kreuz und eine Kirche zeigen? Hä? Hier gehts doch nur um Provokation auf der untersten Schiene, anscheinend haben die blutverschmierten Bilder nicht mehr gereicht.

Lächerlich.
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:19 Uhr von diehard84
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
gerade jetzt zu weihnachten ist diese botschaft mehr als sinnvoll!

Umsetzung ist sicher provokant...aber wieso auch nicht?
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:21 Uhr von booya
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gut dann muss ich es dir halt vorlesen: Slogan:"Sei ein Engel für Tiere, adoptieren statt kaufen"

ok ? @_@
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:22 Uhr von summerbabe
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Wenn PETA so ist, wie du sagst, passen die eigentlich gut mit der katholischen Kirche zusammen.

Das Bild ist nuttig, sovie steht fest
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:23 Uhr von Hady
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann "Die katholische Kirche ist entzürnt"
Was soll "entzürnen" denn bitte sein?

Zum Thema: Das Motto hier heißt eindeutig "Sex sells". Bei der Kampagne "Lieber nackt als Pelz" war´s ja ein Stück weit logisch, dass die Models nackt waren. Aber dieses neueste Plakat hätte vom Thema her keine nackte Frau gebraucht. Pure und unnötige Provokation. Einziger Grund: PR. Hat geklappt.
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:24 Uhr von summerbabe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Hady: Der erste vernünftige Kommentar, den ich hier lese.
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:43 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Korrektur, peinlich: "der hatte allerdinks keine Skrupel B-Prominenten im sog. Dschungelcamp sogar lebende Tiere zu verfüttern."

Ich habe allergings mit k geschrieben, ich weiss nicht wie mir das passieren konnte!
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:48 Uhr von enzo07
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
laut Auffassung der Kirche müssen Engel immer klein und dick sein........dieser Engel gefällt mir wesentlich besser ;)
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:49 Uhr von ch_schuetze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kirchenpräsident: "Fakt ist, dass Hunde und Katze in Tiergeschäften sicherer sind, als in den Händen von PETA-Mitarbeitern.

Hat der ne Macke?
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:57 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist: aber ein schöner Engel :P
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:22 Uhr von cleomueller
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
So ein Scheiß Es geht hier nicht um die Kirche, sondern darum Tieren zu helfen. Wer das falsch versteht, tut mir ehrlich leid. PETA macht schon länger solche Aktionen, wo frauen nackt gezeigt werden. Ob sie nun ein Kruuz vor ihren Körper halten, oder ein Totes Tier, sollte doch eigentlich völlig egal sein...
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:24 Uhr von GodChi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Alicia Silverstone nackt für PETA ist mir lieber: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:41 Uhr von Nordi26
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich, in der heutigen Zeit sollte die Kirche nicht mehr so Prüde sein. Es ist doch für Gottes Gechöpfe
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:44 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Aufmerksamkeit? Von wegen! Das Christentum ist die erste Religion auf Erden, welche das Tieropfer und somit das religiöse Schächten abgeschafft hat.
Hätte PETA ein Signal für den Tierschutz und Tierrechte setzen wollen, hätte sie doch genau so gut den Islam oder das Judentum verhöhnen können. So hätten sie auch zehn mal mehr Aufmerksamkeit erregt.
Mit dem Christentum lässt sich sowas machen, auch hätten sie keine jüdischen Selbstmordattentäter zu befürchten aber bei der "Religion des Friedens" traut sich das seltsamer weise niemand, auch nicht irgendwelche fanatischen Tierrechtler. Das spricht viel über unsere Gesellschaft, euch SN-Leser, welche dieses einseitige herumhacken gut heißen und über die Friedfertigkeit des Christentum. Und kommt mir jetzt nicht mit Hexenverbrennungen, dann können wir auch genau so gut die Deutschen allesamt als Nazis abstempeln.
Kommentar ansehen
02.12.2009 12:31 Uhr von SeriousK
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
warum sind eigentlich alle Religionen so schlecht auf Tieren zu sprechen ich meine die Menschen sind auch nichts anderes wie Tiere...ich halte von Religion rein garnix, alles Scharlatane und Schlecht-Stimmungs-Macher

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?