01.12.09 19:47 Uhr
 230
 

Brüssel/Ruanda: Geldgeber des Völkermordes wurde verurteilt - 30 Jahre Haft

Der Geldgeber des Völkermordes von Ruanda wurde am heutigen Dienstag in Brüssel zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt.

Das Brüsseler Schwurgericht befand Ephrem Nkezabera für schuldig an Kriegsverbrechen beteiligt gewesen zu sein.

Der Verurteilte, der offenbar an Krebs zu leiden scheint, muss die Haftstrafe aber höchstwahrscheinlich nicht antreten.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Strafe, Brüssel, Verurteilung, Völkermord, Ruanda, Geldgeber
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 21:16 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gut gvemeint,den Opfern: gegenüber,trotzdem eine Farce !!!!!...dem Täter gegenüber !!!!
Kommentar ansehen
08.12.2009 15:26 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Afrikaner: Haben einfach etwas bösartiges an sich, die werden sich immer wegen irgendetwas umbringen. Obwohl der Westen eine große Mitschuld an den Zuständen in Afrika trägt sollten die Afrikaner mal selbst schauen warum sie so krank sind und es immer wieder zu Völkermorden, Massenvergewaltigungen usw. kommt. Irgendwas stimmt nicht mit denen und das sagen sogar viele von ihnen die ich kenne selbst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?