01.12.09 18:26 Uhr
 7.418
 

Neustrelitz: 56-Jähriger wollte mit einem "Sex-Hundert"-Euro Schein bezahlen

Ein offenbar angetrunkener Mann aus Neustrelitz wollte in einem Bekleidungsgeschäft mit einem "Sex Hundert"-Euro Schein bezahlen. Die Kassiererin bemerkte sofort, dass hier etwas nicht stimmen konnte und rief die Polizei.

Der Pressesprecher der örtlichen Polizei teilte mit, dass der Spielgeldschein zwar wie eine echte Banknote wirke, jedoch mit erotischen Darstellungen versehen sei. Der "Nennwert" des Spielgeldscheins beträgt "Sex-Hundert Euro".

Als die Polizei dann in dem Textilgeschäft eintraf und sich dem Fall annehmen musste, wurde bei dem alkoholisierten Mann auch noch ein Bajonett aufgefunden.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Euro, Sex, Geschäft, Schein, Bargeld, Bajonett
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 18:30 Uhr von 08_15
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
meine Güte, ist doch nicht schlimm! die Spekulanten haben Milliarden verbrannt und rennen frei herum.

Ich hätte ihm dann zwei 250er zurückgegeben und fertig.

Wer Glasscherben findet darf sie Schlucken.

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
01.12.2009 18:32 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2009 18:36 Uhr von Evermore
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: Sex Hundert Euro, wie geil ^^ erinnert mich an ner betrunkenen Frau, die mit Monopoly Geld einkaufen gegangen ist und die Kassiererin selbst das Spielgeld akzeptierte ( England oder USA, in einem von Beiden war das, is scho lange her ) XD
Kommentar ansehen
01.12.2009 18:39 Uhr von Rechthaberei
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Witzig: Der Mann wollte mit Sex bezahlen, die Frau wollte aber kein Geld.
Kommentar ansehen
01.12.2009 18:39 Uhr von 08_15
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@Evermore: inzwischen scheint Monopoligeld mehr wert zu sein als der Dollar. wirste noch sehen wenn die Arabische-Ölblase platzt.

Dubai ist pleite. Das könnte noch eine Änderung geben das das Öl weniger Wert wird, wie das schwarze unter den Nägeln.

Geschieht denen recht. War es doch Saudi Arabien was Bin Hinterladen den Arsch vergoldet hat.
Kommentar ansehen
01.12.2009 19:54 Uhr von napster1989
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hier: der schein:

http://cgi.ebay.de/...
Kommentar ansehen
01.12.2009 21:35 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@barni_gambel, du kanst ja noch nicht einmal Ossie richtig schreiben !! Und Du willst die Ossies belehren!!?? Au Weia !!!
Kommentar ansehen
01.12.2009 22:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wer mal richtig auffallen möchte holt sich bei der Bank 25 frische 10-Euro-Scheine und lässt diese von einer kleinen Druckerei am Rande gummieren, so dass es aussieht, wie ein Abreissblock.
Beim Bezahlen dann den Abreissblock rausholen.
Es nimmt garantiert keiner einen solchen Schein an. Wenn die Polizei je kommt und die Scheine prüfen lässt, kann nie was passieren.

Oder: 10-Euro-Schein laminieren und "10-Euro MUSTER" darufschreiben. Beim Bezahlen dann erst das laminierte Muster auf den Tisch legen und dann mit den Worten, "Wir haben gerade frisches Geld bekommen" den Geldbeutel öffnen und scheine abzählen. Eine Reaktion sollten nicht ausbleiben.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
01.12.2009 22:51 Uhr von Barni_Gambel
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Klassenmöchtegernstreber: Ossis mit "ie"..... Ich hab nur ein "s" vergessen...

Du Oberhorst!!! Ha ha!!!
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:19 Uhr von JayX
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gummieren: Ich koennte mich irren, aber ich glaube mit "Gummieren" meint er, dass die Scheine an einer Seite mit einem Klebegummistreiffen verbunden werden. Wie bei Bloecken eben. Und das wiederum ist keine Verfaelschung, da die Scheine nach dem Abloesen wieder im Urzustand sind.
Sprich, man macht sie zum Block, um sie besser transportieren zu koennen. Wenn das schon Verfaelschung ist, dann ist eine Geldklammer das auch.

Und zum Beitrag: Klar, die Frau hat ueberreagiert, weil ja klar ersichtlich gewesen sein sollte, dass es kein Falsch-, sondern Spielgeld ist, denn viele und zudem offensichtliche Merkmale waren klar verfaelscht. Das ist wie das beruehmte "MUSTER" auf den scheinen im neuen Geldbeutel ;-)

[ nachträglich editiert von JayX ]
Kommentar ansehen
02.12.2009 12:58 Uhr von Loichtfoier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Witzig: Ich hätte dem die Ware einfach weg genommen und mit einen 37-Euro-Schein heraus gegeben. ^^

Man muss nicht immer gleich wegen jedem Wehwehchen die Bullen rufen. Hier bestand keine latente Gefahr und bei einem Betrunkenen kann man eher von einem Scherz ausgehen; vielleicht sogar von einem Versehen. Ich kenne auch Menschen, die solche Scheine zum Jux in der Börse haben und von echten Scheinen nicht sofort unterschieden werden können. Vermutlich hat der sich im Suff einfach nur vergriffen.

Obwohl der Griff zum Hörer sicher nicht falsch war, kann man doch sagen, dass die Verkäuferin/nen und auch der Geschäftsführer des Ladens nicht gerade mit viel Grips gesegnet waren. Denn das hätte sich jedes Kind an den Fingern abzählen können.

[ nachträglich editiert von Loichtfoier ]
Kommentar ansehen
02.12.2009 14:25 Uhr von Fleischpeitsche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Einfach nur geil... Wie fertig muss man sein?
Kommentar ansehen
30.01.2010 03:49 Uhr von arlene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
08_15: Und wer steckte damals hinter Saudi Arabien und Bin Ladenaufrüstung?

Jetzt bloß net lang überlegen, der 1. Gedanke ist meistens richtig. "Axxxxxx"

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?