01.12.09 17:01 Uhr
 138
 

Merkel steht zu Verantwortung für Kundus

Drei Monate nach dem verheerenden Luftangriff auf zwei Tanklaster in Afghanistan hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine vollständige Aufklärung versprochen.

Nach einem Treffen mit Pakistans Premierminister Yusuf Raza Gilani in Berlin sagte sie, dass alles lückenlos aufgeklärt werden muss. Deutschland übernehme auch die Verantwortung für die Folgen des Anschlags.

Bei dem von einem deutschen Oberst angeordneten Angriff gab es bis zu 142 Tote und Verletzte, darunter auch Zivilisten. Sollten NATO-Regeln nicht befolgt worden sein, solle es Konsequenzen geben.


WebReporter: nico2802
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Unfall, Angela Merkel, Angriff, Verantwortung, Kundus, Zivilist
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 16:46 Uhr von nico2802
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die einzig richtige Konsequenz wäre, alle Truppen dort abzuziehen. Denn man kann diesen Krieg, ACH Entschuldigung, ich meine natürlich FRIEDENSmission, nicht gewinnen.
Kommentar ansehen
01.12.2009 17:40 Uhr von RickJames
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Von wegen Deutschland soll jetzt wieder die Verantwortung übernehmen für Sachen die uns die Herrschaften in Berlin und Washington eingebrockt haben. Seit Jahren warnen uns die Befehlshaber der Bundeswehr davor das es dort unten an allem fehlt, Mannschaft, Material und Unterstützung. Und dann soll der Oberst Klein den Kopf hinhalten... Ich war und bin gegen den Afghanistaneinsatz aber ich bin auch der festen Überzeugung das die Schuld in der Politik zu suchen ist und nicht bei den Leuten die jeden Tag ihr Leben für dieses Land aufs Spiel setzen.
Kommentar ansehen
01.12.2009 17:45 Uhr von ferrari2k
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch zum kotzen: Entweder man ist für den Einsatz, dann auch mit allen Konsequenzen, z.B. dass das ein Krieg ist und Soldaten bei solchen Angriffen nicht gleich in der Luft zerrissen werden, oder, wenn man gegen den Einsatz ist und das nicht als Krieg bezeichnen will (meiner Meinung nach IST das ein Krieg), dann sollte man die Soldaten da raus holen.

Es ist typisch, dass die Soldaten von denen in der Luft zerrissen werden, die wohl noch nie in so einer Situation waren, innerhalb kürzester Zeit Entscheidungen über anderer Menschen Leben treffen zu müssen.
Kommentar ansehen
01.12.2009 18:38 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Author: "Die einzig richtige Konsequenz wäre, alle Truppen dort abzuziehen."

Ähm, ja. Einmal die Finger schmutzig gemacht, sofort den Kopf einziehen und flüchten. Genau. Denk bitte noch einmal gründlichst über einen sofortigen Abzug nach. Ein sofortiger Rückzug wäre das wirkliche Verbrechen. Diesen Leuten muss geholfen werden, eine eigene Infrastruktur aufzubauen. Da sind "wir" auch gerade bei. Es sollte dabei auch jedem klar sein, das das weder von heute auf morgen gegessen ist noch das man bei sowas auf sonderlich viel Kosmetik achten kann (will sagen, auch mal unpopuläre Entscheidungen getroffen werden müssen).
Kommentar ansehen
01.12.2009 23:42 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Celebi: Ich mag die Kanzlerin jetzt wirklich nicht, aber... wieso sollte sie?
Kommentar ansehen
02.12.2009 04:10 Uhr von MIKI1989
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
NAJA: Hat ja auch lange genug gedauert mit der Aufklärung..
Kommentar ansehen
02.12.2009 06:37 Uhr von Alexander.K
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Warum musste Jung gehen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?