01.12.09 16:28 Uhr
 247
 

Lauf auf die Zugspitze endete tödlich - Veranstalter freigesprochen

Im Sommer 2008 waren beim jährlichen Zugspitzlauf zwei Männer ums Leben gekommen. Sie waren dünn bekleidet und wurden von einem plötzlichen Kälteeinbruch mit Wind und Schnee überrascht.

Der Veranstalter war daraufhin angeklagt worden. Allerdings entschied das Gericht nun, den Angeklagten freizusprechen. Er habe die Teilnehmer des Zugspitzlaufs vorher ausreichend darüber informiert, dass das Wetter schnell umschwingen könnte.

Der Veranstalter zeigte sich nach dem Urteilsspruch erleichtert, gab aber auch offen zu, niemals an seiner Unschuld gezweifelt zu haben.


WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Wetter, Anwalt, Freispruch, Veranstalter, Zugspitze
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2009 15:17 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung: des Gerichts.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?