01.12.09 14:58 Uhr
 158
 

Schweiz: Fahrraddieb hatte 2.000 gestohlene Franken in seiner Unterhose

Am gestrigen Montagabend konnten Züricher Polizeibeamte einen 37 Jahre alten Fahrraddieb dingfest machen. Der Festgenommene hatte zuvor einer 52-jährigen Schweizerin, die in einer Bank eine Einzahlung vornehmen wollte, an einem Bankautomaten 2.000 Schweizer Franken entwendet.

Der Italiener hatte nach dem Diebstahl die Flucht mit einem Fahrrad ergriffen. Allerdings konnte der Dieb kurz darauf von der Polizei geschnappt werden. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Züricher Stadtpolizei hervor.

Als die Polizeibeamten den Täter daraufhin kontrollierten, fanden sie in seiner Unterwäsche das gestohlene Geld. Der Täter legte daraufhin ein Geständnis ab. Das Fahrrad, mit dem der 37-Jährige die Flucht ergriffen hatte, war ebenfalls gestohlen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Geld, Diebstahl, Fahrrad, Franke, Unterhose
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 15:24 Uhr von 08_15
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
nudeldicke: der war eine "Spitzbuben-Doublette" :-)
Kommentar ansehen
01.12.2009 16:20 Uhr von sickboy_mhco
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
stell dir mal vor: ich habe grade in mein geldbeutel 5 euro endeckt wahnsiiiiiinnnnnnnnnnnnnnn
Kommentar ansehen
01.12.2009 16:40 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich: hab erst gelesen Fahrraddieb hatte 2.000 gestohlene Fahrräder in seiner Unterhose. ;-)
LOL, wie die da wohl reinpassen...

Nee Spaß beiseite...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?