01.12.09 13:43 Uhr
 1.219
 

Führender Schweinegrippe-Experte von Industrie bestochen?

Offenbar steht einer der führenden Virologen und Berater der WHO im Verdacht, hohe Zahlungen von den größten Pharma-Unternehmen erhalten zu haben. Die niederländische Regierung hat bei einer Untersuchung Geldeingänge von mehreren Pharma-Riesen festgestellt.

Durch den Einfluss des Virologen auf Beraterkreise und seinen zentralen Posten bei der WHO, liegt ein Zusammenhang zwischen den Zahlungen und der Drastifizierung einer möglichen Vogel-, Robben- oder Schweinegrippe-Pandemie nahe, um den Unternehmen entsprechende Gewinne zu sichern.

Dies lässt alle bisherigen und auch den jetzigen Versuch, bei der Bevölkerung eine Panik vor einer Pandemie zu erzeugen in gänzlich anderem Licht erscheinen.


WebReporter: Whizzly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Experte, Virus, Schweinegrippe, Industrie, Pandemie
Quelle: polskaweb.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 13:33 Uhr von Whizzly
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Lest bitte die Quelle, manche News sind zu lang um sie vernünftig zusammenzufassen...

Falls sich bestätigt was ich da lese, und das scheint durch die offiziellen Untersuchungen sehr wahrscheinlich, wäre für mich wieder ein kleiner Teil meines Restglaubens in das Gute im Menschen dahin. Vorstellbar ist heute ja leider alles. Dieser Vorgang scheint momentan von der allgemeinen Presse noch nicht wahrgenommen zu werden...
Kommentar ansehen
01.12.2009 13:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Die Sparte ist genau richtig gewählt: Boulevard....!

Was soll das für eine Quelle sein?
Kommentar ansehen
01.12.2009 13:57 Uhr von markusausberlin
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
das: schweinegrippe-virus ist meiner meinung nach künstlich geschaffen worden, beabsichtigt unters volk gemischt worden, damit die pharmariesen absahnen können.

treu nach dem motto - wir brauchen geld, als schaffen wir ein angstmittel, gleichzeitig ein angstbekämpfungsmittel und schon rollt der rubel.

http://zivilcourage.tirolwerkstatt.at/...
zitat: WHO Wissenschaftler halten Patent auf Schweinegrippevirus
Autor GrEg am Nov 4, 2009

World Health Organization (WHO) Wissenschaftler halten Patent an biotechnologischem, genetisch verändertem Schweinegrippevirus.

Man staune: registriert wurde das Patent für den genetisch modifizierten, – man kann ohne Übertreibung sagen: künstlich erschaffenen – Schweinegrippevirus am 01. Juni 2005, veröffentlicht wurde das Patent am 08. Jänner 2009.

erst vergiftet man uns - dann steht man als retter da!
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@markusausberlin: ähm, das angebliche Patent schon mal gelesen?

"INTRADERMAL DELIVERY OF BIOLOGICAL AGENTS"

Das Patent, daß unter deinem Link verlinkt ist, handelt über intradermale Abgabe von Medikamenten, also "Medizin über/durch die Haut".

Also, was soll das? Gibt es nichts, was auch mal einem ersten genaueren Blick standhält?

Und außerdem: genetisch modifiziert ist NICHT gleichbedeutend mit "künstlich erschaffen" -> google mal nach, was modifiziert bedeutet....
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:23 Uhr von jensalik
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: was nicht natürlich so vorkommt ist de facto künstlich erschaffen. immerhin ist plastik auch nur modifiziertes erdöl...
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich ein Kotelett brate, modifiziere ich es auch und erschaffe es nicht neu.... :-)

Nochmal: "Modifiziert" bedeutet nicht _zwangsläufig_ "künstlich erschaffen".
Genetisch modifizierte Erreger finden sich in Impfstoffen, z.B. gegen Masern oder Kinderlähmung. Das bedeutet aber nicht, daß hier neue Erreger gezüchtet wurden. Genetisch verändert kann vieles sein.

Aber um von der Wortklauberei wegzukommen: Ich hätte immer noch gerne das angebliche Patent gesehen...
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:48 Uhr von mrrattle
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
jährlich: sterben Tausende an der normalen Grippe und keinen interessiert es. Das ist panikmache hoch drei. Die Pharmaindustrie verdient kräftig und der Steuerzahler zahlt. Möchte nicht wissen welcher Politiker in den Aufsichträten der Pharmaindustrie sitzt.
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:52 Uhr von wohlstandskind1983
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
habs doch geahnt
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:59 Uhr von -canibal-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
zugegeben die Quelle irritiert auch mich etwas. Aber rein von der Behauptung her, dass von der Pharmaindustrie (Bestechungs)-Gelder an einflussreiche Leute der WHO geflossen sein könnten, um den Einsatz eines mittlerweile bekannt überflüssigen Impfstoffes zu rechtfertigen und sich dadurch einen Milliardenmarkt zu sichern ist keine abwegige Behauptung und wahrscheinlich nur die Spitze des Eisberges...

Die Vermarktung eines milliardenträchtigen Medikamentes kann man doch nicht einfach der "freien" Marktwirtschaft und der "freien" Berichterstattung überlassen (viel zu riskant, für die Shareholder-Values von - Hoffmann La-Roche, Novartis, Pfitzer, Glaxosmithkline, Bayer, Monsanto...

;)
Kommentar ansehen
01.12.2009 15:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zugegeben Es gibt abwegigere Verschwörungstheorien, aber mir ist das insgesamt etwas sehr mager, eine Behauptung ohne Beweise ist mir zu wenig. Für einige hier scheints aber trotzdem für ein "Isch habs gewusst!!!1" zu reichen...

Bleibt abzuwarten, ob auch andere, seriöse Quellen über diese angebliche Untersuchung berichten.

Es reicht nun mal nicht, nur einen zu bestechen, solange es eine Vielzahl an Laboren und Forschungseinrichtungen gibt. Hinzu kommt noch, daß der gute Mann seine Ergebnisse nur allzu großzügig veröffentlicht, was sie sehr leicht nachvollziehbar machen... Und bisher hatte er nachweislich immer richtig gelegen, wenn auch seine Methoden nicht unumstritten sind.
Kommentar ansehen
01.12.2009 16:32 Uhr von ZTUC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mrrattle: Deswegen sollte man sich auch gegen die normale Grippe impfen lassen, das mach ich jedes Jahr.
Kommentar ansehen
01.12.2009 23:43 Uhr von montvache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe: schon immer vermutet und zu Leuten gesagt, dass da
Sauereien laufen. Mit dem Umweltschutz und der Ererwärmung ist es genauso. Alles Geldmacherei.
Kommentar ansehen
01.12.2009 23:45 Uhr von montvache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An den Verfasser: dieser SN. Sie scheinen ja sehr blauäugig zu sein.
Kommentar ansehen
02.12.2009 04:14 Uhr von Troja
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lach´mich weg Gebt doch mal Albert Osterhaus Bestechung bei Google ein.
Man landet nur auf "lustigen" Seiten die ausnahmslos auf Polskaweb verweisen.

Liest man sich die News dieser Seite mal genauer erkennt man schnell welche Art von Journalismus dort betrieben wird. Überall wird ständig die eigene Meinung eingebracht. Gerne genommene Wörter sind möglicherweise, vermutlich, höchstwarscheinlich, sehr warscheinlich.Tatsachen werden verdreht-Grausam!

"Bis Samstag wurden in Polen 237 Fälle von H1N1-Infektion bestätigt. Die sog. Schweinegrippe ist eigentlich sehr mild und kaum tödlich. Sie wurde möglichweise im Labor aus einer Mischung aus Schweine-, Menschen- und Vogelgrippe-Viren geschaffen und durch noch nicht bekannte Umstände dem Menschen zugeführt. Die meisten Toten deren Ableben mit dem neuen Virus in Verbindung gebracht werden, starben höchstwahrscheinlich an anderen Krankheiten wie. z.B. Sepsis oder Aids."
Kommentar ansehen
02.12.2009 10:28 Uhr von jensalik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly: ich finde jeden eingriff in die natur der etwas erzeugt das so nicht vorkommt künstlich, das entspräche auch der wortbedeutung, aber wurscht....

der link ist natürlich falsch weil er auf ein veraltetes suchergebnis verweist. ich bin jetzt auch viel zu faul um über 70 patente die "swine flu" im text enthalten durchzulesen und auf hinweise zu überprüfen ob da ein hinweis zu finden ist daß er im labor erzeugt wurde.

worum es am wahrscheinlichsten geht ist hier.
http://appft.uspto.gov/...

was aber auf jeden fall interessant ist: er war offensichtlich schon 2001 bekannt und in den letzten 8 jahren war keine rede von pandemie oder sonst was. das sollte einem schon zu denken geben.
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:24 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jensalik: Deswegen mein Vergleich mit dem Kotelett....Aber wie gesagt, Haarspalterei...

Hast du ne Ahnung wieviele Grippe-Erreger und Mutationen es gibt? Der für die diesjährige Pandemie verantwortliche Subtyp lautet: "Influenzavirus-Subtyp A/California/7/2009 (H1N1) "

H1N1 ist der Name des Virenstammes, und der ist seit langem bekannt. Ein anderer Subtyp des H1N1 war für die spanische Grippe 1919/20 verantwortlich.

Nun haben die Medien leider den Fehler gemacht, diesen Erreger "Schweinegrippe" zu nennen und dabei übersehen, daß es bereits eine Schweinegrippe gibt, nämlich die gemeine Schweineinfluenza, die durch klassische, porcine Viren hervergerufen wird.

"Schweinegrippe" oder "swine flu" ist nicht zwangsläufig diese heurige H1N1-Pandemie!

Jetzt gehen die Verschwörungstheoretiker her und meinen in jedem Dokument, daß vor 2009 erstellt wurde und in dem das Wort "swine flu" vorkommt eine Bestätigung ihrer Hirngespinste zu sehen.

Tja, leider Pech gehabt...Es gibt sozusagen zwei verschiedene Schweinegrippen...
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:34 Uhr von Whizzly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@montvache: Ja, ich habe blaue Augen.

@all
Mir war klar dass ich mich mit dem Bezug auf genau eine Quelle im Internet auf sehr dünnes Eis begebe. Entweder entspricht der Artikel der Wahrheit, dann werden wir schon sehr bald mehr davon hören oder die News ist komplett erstunken und erlogen, dann allerdings wäre ich ein sehr trauriges Pandabärchen :(

Es geht ja hier noch nichtmal um die Frage ob das Virus künstlich erzeugt wurde oder nicht, sondern rein um die Frage ob nicht bestimmte Leute weit mehr Wind gemacht haben als eigentlich notwendig und sinnvoll, nur um Kohle abzustauben... Ersteres ist sicherlich unwahrscheinlicher, zweiteres dagegen halte ich für denkbar und plausibel, leider.
Kommentar ansehen
02.12.2009 11:57 Uhr von Troja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Albert Osterhaus ist übrigens ein renomierter Wissenschaftler und nebenbei einer der besten auf seinemGebiet. Aktuell forscht er unter anderem an einem Impfstoff gegen AIDS.
Kommentar ansehen
02.12.2009 14:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Whizzly: "Es geht ja hier noch nichtmal um die Frage ob das Virus künstlich erzeugt wurde oder nicht, sondern rein um die Frage ob nicht bestimmte Leute weit mehr Wind gemacht haben als eigentlich notwendig und sinnvoll, nur um Kohle abzustauben...

Ja, aber das kennen wir doch von den Medien, allem voran der BILD-Zeitung, der BILDungslektüre des kleinen Mannes...

Selbst die WHO hat schnell zugegeben, daß sie ihre Kriterien etwas überdenken sollte, wann eine Pandemie ausgerufen wird.

Aber die Hysterie wurde einzig und allein von den Medien losgetreten, anfangs um das Sommerloch zu füllen, dann wars eh ein Selbstläufer als die Panikmache um den Impfstoff dazu kam. Objektiv betrachtet lächerlich, wie sich ein ganzes Land dermaßen hat veräppeln lassen. Plötzlich wurden körpereigene Stoffe wie Squalen zu lebensgefährlichen Giften, verschiedene Impfpräparate zu "Guten" und "Schlechten" usw....

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?