01.12.09 11:29 Uhr
 1.877
 

Neuseeland: Mutter von Kleinkind sieben Stunden in einen Schrank gesperrt

Ein 14 Monate altes Kleinkind hat im neuseeländischen Wellington versehentlich seine Mutter sieben Stunden in einen Schrank gesperrt. Die Mutter hatte im Schrank ihres Kindes nach Wäsche gesucht. Das Kind gab ihr versehentlich einen Schubs und schloss anschließend die Tür.

Nach vergeblichen Versuchen sich zu befreien wartete die Mutter schließlich bis ihr Mann von der Arbeit kam und sie befreite.

Dem Kind ist in den sieben Stunden ohne Aufsicht nichts passiert.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mutter, Sperre, Kleinkind, Kurios, Schrank
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 12:06 Uhr von Bandito87
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Etwas unglaubwürdig: Ich finde das ganze etwas unglaubwürdig. Das muss ja ein riesen Schrank gewesen sein. Außerdem wie soll ein so kleines Kind so etwas hinbekommen? Erst einen Schubs (braucht etwas Kraft) und dann auch noch den Schrank abschließen, bevor die Mutter wieder rauskommt. Ich kann mir das nur schwer vorstellen.
Kommentar ansehen
01.12.2009 13:20 Uhr von Leeson
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wer baut sih einen Kleiderschrank mit Klinke und der dann von innen nicht mehr zu öffnen ist?!?

Das kann ich nicht verstehen, aber als Deutsch warscheinlich nur nicht... bei den Amis würde wenigstens noch ein Warnschild dran hängen ;)
Kommentar ansehen
01.12.2009 13:44 Uhr von DaS-OmA
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
krasse sache Irgendwie find ich das sogar lustig zu lesen allemal da ich selber ne tochter hab... die is zwar schon 18 Monate alt aber der würd ich das ohne weiteres zutrauen meine frau innen wandschrank zu sperren, da meine tochter egal wo sie ne Tür sieht diese zu macht... das findet die kleine ganzschön lustig....

von daher würd ich das sogar nem 14 Monate altem Kind zutrauen das auch zu tun.....
Vorallem da ich weiß, dass meine tochter ungefähr mit 13 Monaten angefangen hat an sämtlichen türen zu spielen und diese dann auch abundzu geschafft hat zu schließen....
die mutter in der news muss nur etwas überrascht gewesen sein und dann perplex da gesessen haben damit das kind es schaffen konnte die tür zu schließen....
von daher also Möglich....
Find ich aber trotzdem lustig

[ nachträglich editiert von DaS-OmA ]
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:08 Uhr von DarioBerlin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der Kleine aber gut auf seine Mutter aufgepaßt ! :)
Kommentar ansehen
01.12.2009 15:16 Uhr von mysteryM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schon komisch: das ein 14 Monate altes kind die mutter im schrank einspert.... für mich klingt die sache unglaubwürdig .......

denke eher die eltern sind MedienGeil und wolten eine story über sich .....kennt man ja zu genüge....
Kommentar ansehen
01.12.2009 15:55 Uhr von boo101
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Katzen haben die Angewohnheit um die Beine zu streichen. Mein Kater, etwa 7 kg, hat sich an meine Beine geschmissen. Wenn ich damit nicht rechnete, ging ich in die Knie.

Es ist daher durchaus möglich, dass ein 14 Monate altes Kind seiner Mutter so einen Schubs gibt und diese, besonders wenn sie damit nicht rechnet, dann im Schrank landet.

[ nachträglich editiert von boo101 ]
Kommentar ansehen
01.12.2009 17:45 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Neffe hat uns, als er etwa 1 1/2 war mal alle auf dem Balkon ausgeschlossen... er war alleine drin und alle anderen (seine Eltern, seine Großeltern, mein Mann und ich) waren draußen auf dem Balkon.
Er macht die Türe von innen zu und macht den Griff nach unten...
mit viel Überredungskunst haben wir ihn dann davon überzeugen können, den Griff wieder waagerecht zu drehen... ob er das aber mit einem Schlüssel damals hinbekommen hätte, keine Ahnung... vielleicht, vielleicht auch nicht...

...wir haben jedenfalls damals von dem Ereignis gelernt... Das Schlafzimmerfenster meiner Schwiegereltern ist seitdem immer offen, wenn wir auf dem Balkon sind... damit man, falls so etwas noch einmal passieren sollte, auf jeden Fall schnell reinkommen... ;)

Ich hoffe, die Mutter hat auch hier gelernt... Schlüssel besser oben auf den Schrank legen oder an die Wand hängen... damit so etwas so schnell nicht noch einmal passiert... :)
Kommentar ansehen
09.12.2009 09:25 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorgenfreie 7 Stunden Pause! Richtig so gemacht und schön die kindfreie Pause genutzt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?