01.12.09 07:15 Uhr
 2.795
 

Geschnappter Gefängnis-Ausbrecher, Michael Heckhoff, spricht über seine Flucht

In Bild sprach Michael Heckhoff (50) nun über Einzelheiten und Motive zur Flucht aus dem Gefängnis. Zuerst bekamen sie den Schlüssel ihrer Zelle von einem Wärter. Beim Ausbruch zwangen sie einen anderen Wärter, zwei Dienstwaffen auszuhändigen.

Vor der JVA waren duzende Bewegungsmelder und Kameras, die nichts brachten. Der Taxifahrer, den sie überfielen, behauptete, dass es ihm egal sei, dass die beiden gerade ausgebrochen sind. Nachts versteckten sich die Flüchtigen unter einer Brücke, wo sie "die ganze Nacht verbracht und voll gefroren" haben.

Kurz nach der Geiselnahme eines Managerehepaares wurde Michael Heckhoff gefasst. Vor der Flucht machten beide aus, dass sie niemanden verletzen wollten. Sie flüchteten, weil ihnen die Situation im Gefängnis nicht gefiel und Michael gar keinen Ausgang bekam.


WebReporter: nico2802
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Flucht, Geiselnahme, Ausbruch, Michael Heckhoff
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2009 07:36 Uhr von Helli_Oo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich versteh es nicht. Gibt es da nur 2 Wachleute ? Anscheinend kann jedes Baby aus einem Gefängnis ausbrechen.

"Sie flüchteten, weil ihnen die Situation im Gefängnis nicht gefiel und Michael gar keinen Ausgang bekam." ... achja ... und was sollen seine Opfer sagen ? Ab in ein tiefes Loch .. da kommen die dann nicht mehr raus -.-´
Kommentar ansehen
01.12.2009 08:30 Uhr von BigNose82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Am 15.11. war in der JVA Werl: Tag der offenen Tür (für Angehörige und Freunde der Angestellten) und ich habe festgestellt, dass so ein Knast mit diesem einen Schlüssel steht und fällt... Es gibt nur zwei große Schlüssel, einen für die Hafträume und einen für die restlichen Türen... Hat man den für die restlichen Türen, kann man sich in der Anstalt frei bewegen. Und wenn man es zu Pforte geschafft hat, der Mann in der Zentrale gerade nicht auf den Monitor schaut, auf dem man gerade auftaucht (warum auch, sowas ist seit Eröffnung der Anstalt nicht passiert), dann haben die beiden an der Pforte auch nix mehr entgegen zu setzen... Es hat ja nun funktioniert, dem ist nichts entgegen zu setzen.

Ich als Laie habe mich beim gesamten Rundgang gefragt, warum die Türen nicht moderner gesichert sind....
Kommentar ansehen
01.12.2009 08:44 Uhr von KingBO
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm BILD sprach zuerst mit dem Toten! Heut morgen im Radio wurd darüber berichtet, und unter anderem wurd dort von einem Justizspezialisten gesagt, daß es auszuschließen sei, das Heckhoff wirklich mit der BILD gesprochen hat, und zum zweiten das die beiden Ausbrecher nicht den Schlüssel von einem Wärter bekamen sondern ihn anhand einer Fotokopie in der Anstaltsschlosserei selber nachgefertigt hatten....
Kommentar ansehen
01.12.2009 08:54 Uhr von Major_Sepp
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde: auch ausbrechen, wenn mich Bewegungsmelder und Kameras "geduzt" hätten. ^^
Kommentar ansehen
01.12.2009 08:55 Uhr von fatalerror65
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2009 09:15 Uhr von KingBO
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@fatalerror: ich muss dir jetzt nicht nen Running Gag zum Wahrheitsgehalt des größten Fischeinwickelblatts Deutschlands erklären, oder?

ansonsten empfehl ich gern mal http://www.bildblog.de
Kommentar ansehen
01.12.2009 09:22 Uhr von killerkalle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sie: flüchteten weil ihnen die situation im gefängnis nicht gefiel ...


wie geil ist das denn bitte ?

Hatten abgemacht niemanden zu verletzen !!!!!!!! Soviel zu der RTL und CO. Panikmache

äusserst gefährlich ....huuuui das sind bestimmt arme schweine
Kommentar ansehen
01.12.2009 09:27 Uhr von Mondelfe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Armer Justizmitarbeiter Bei einer Nachricht von Web.de habe ich folgendes gelesen:

"...Die Leiterin der Justizvollzugsanstalt, Reina Blikslager, mutmaßte, der Justizmitarbeiter sei womöglich erpresst oder bestochen worden."...

Das halte ich persönlich für so etwas von verlogen... hat der Justizmitarbeiter keinen Mund und kann mit seinen Mitarbeitern (...) reden, wenn er wirklich erpresst wurde??
Wenn es wirklich so gewesen wäre, hätte man ihn mit Sicherheit umsetzen können..., so dass er nicht mehr mit den beiden Entflohenen hätte arbeiten müssen.
Kommentar ansehen
01.12.2009 09:48 Uhr von Tropan01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In der JVA L**CK: gehts auch so ab Wärter bringen Vodka mit oder brennen sich filme von Gefangenen da wird man sehr schnell erpresst ...
oder verkaufen andere sachen Dope etc ...

Aber Hundert pro hat der typ das einem mitinsassen erzählt und der hat bei bild angerufen , und hat nun nächste woche nen schönen knast einkauf , wobei ich nichtmal glaube das sie den zusammen mit einem anderen gef. einsperren nach so einer nr.
Kommentar ansehen
01.12.2009 10:30 Uhr von Planlos83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und das schimpft sich Hochsicherheitsgefängnis.
Kommentar ansehen
01.12.2009 10:38 Uhr von br666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hm, also, diese Assis haben lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung. und da reden die von Ausgang? Denen gefällt die Situation nicht? Ich glaub es hämmert. Die müssten normalerweise im tiefsten stinkigen Kerker mit Wasser und Brot vor sich hinvegetieren. Und dann kriegen die in der Presse auch noch so einen großen Bahnhof gemacht.- ich fasse es nicht.

Die haben von Wärtern geholfen bekommen, was geht denn da ab in unserem Strafvollzug? ich würde sagen, hier gehören einige Verantwortliche vom Wärter bis zur Gefängnisleiterin bzw. diverse Ministerposten gefeuert und zwar ohne Pension, wenn solch miese Umstände möglich sind.

Hochsicherheitstrakt? Ich könnt mich kaputtlachen, wenns net so traurig wär...
Kommentar ansehen
01.12.2009 11:21 Uhr von Plata
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich alles an: die Geiselnahme von Gladbeck damals, bloß da war auch die Presse live bei der Flucht dabei und behinderte die Polizei bei dem Zugriff...

Ich will mich jetzt auf keinen Fall auf die Seite der Ausbrecher stellen, aber ich kann mich schon etwas in die reinversetzen, was haben sie zu verlieren ?

Wenn der eine wirklich dreimal im Jahr Ausgang hatte ( das über Jahre) und ihm Plötzlich grundlos alles gestrichen wird ist es verständlich das er sauer wird ^^

Wollen wir mal hoffen das alles ohne verletzte abläuft und das die Gefängnisse daraus lernen
Kommentar ansehen
01.12.2009 11:34 Uhr von Plata
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sehe grad: das sie auch den zweiten haben....glück gehabt
Kommentar ansehen
01.12.2009 11:34 Uhr von Maffi1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja richtig, was haben die zu verlieren? Der Ausbruch selber ist noch nicht mal Strafbar, ich denke ich würde es nicht anders machen, mich würden mal die Hintergründe interessieren, warum die „gemordet haben“ denn wie Schwerverbrecher sehen die beiden nicht aus. Trotzdem ein Witz, wie man so leicht aus nem Gefängnis raus spazieren kann, so nach dem Motto, ich nehm mir mal ne Woche Urlaub :D was ich nicht verstehe, warum die noch in Deutschland waren, ich hätte mir irgendwo nachts nen Auto geklaut, und geguckt wie ich am schnellst hier weg komme^^ jede statt hat ihre „Ballungsgebiete“ wo man für kleines Geld an Ausweise und Waffen dran kommt, nur das kleine Geld wird wohl ein Problem gewesen sein…

naja, soll er mal seine paar tage auf der Flucht genießen, ich bin froh das es keiner ist, er rumläuft und überall Leute übern Haufen knallt.
Kommentar ansehen
01.12.2009 15:26 Uhr von BeaconHamster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das Richtige. Diesen Leuten nochmehr Aufmerksamkeit schenken.
Kommentar ansehen
02.12.2009 03:35 Uhr von sweety02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingBo: ja,ich wundere mich auch,was du da schreibst?Bild hat erst mit den Toten gesprochen,warst du anwesend ?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?