30.11.09 22:05 Uhr
 3.638
 

Versandhaus Quelle bleibt derzeit auf einem Teil der Waren sitzen

Selbst nach kräftigen Preisnachlässen verkauft der insolvente Versandkonzern Quelle nicht alle Waren. Insgesamt wurden 1,3 Millionen Bestellungen gemacht, wobei jede Bestellung durchschnittlich sechs Artikel umfasste. Von 18 Millionen Artikeln sind demnach nur 7,8 Millionen abverkauft worden.

"Das liegt über dem, was wir erwartet haben", meinte ein Sprecher des Insolvenzverwalters. Am letzten Wochenende gab es allerdings keinen Käuferansturm mehr. Der Online-Verkauf über quelle.de wird heute, den 30.11, beendet.

Bis Mitte Dezember kann man dann noch in Quelle-Filialen Haushaltsgeräte erwerben. Hier sei der Verkaufsstart mit mehreren tausend Abverkäufen "gut angelaufen". Quelle einigte sich bereits mit den Fabrikanten der Geräte, da einige drohten, die Ware unter Eigentumsvorbehalt wieder zurückzunehmen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Teil, Quelle, Versand, Ware, Versandhaus
Quelle: wirtschaft.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2009 22:00 Uhr von no_trespassing
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Deutschlands größter Ausverkauf. Glückwunsch, Frau Schickedanz, das Milliarden-Erbe ihrer Eltern innerhalb weniger Jahre zu verkratzen, was die sich mühselig aufgebaut haben. Hätten Sie mal besser ihr BWL-Studium abgeschlossen.
Aber es ist halt einfacher auf Luxustöchterchen zu machen und die Führung dann so Leuten wie einem Herrn Middelhoff zu überlassen.

KarstadtQuelle ist ein Musterbeispiel für die grassierende geistige Armut hierzulande. Die Eltern würden sich im Grabe rumdrehen.
Kommentar ansehen
30.11.2009 22:28 Uhr von killerkalle
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
morgen: gilt der vertrag von lissabon ab da ist eh alles egal...
Kommentar ansehen
30.11.2009 22:56 Uhr von chip303
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
kein Kunststück wenn man ausser Holzblumen und V-Tech-Kinderlaptop nichts mehr über die Seite verkauft.

Alles was noch "halbwegs" Geld bringt, werden die anderweitig unter die Leute bringen.... Sonderpostenmärkte zum Beispiel...
Kommentar ansehen
30.11.2009 23:04 Uhr von The_Quilla
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
und dann die: "großzügigen" preisnachlässe... da kauf ich ja regulär günstiger ein als bei quelle mit den super nachlässen...
Kommentar ansehen
30.11.2009 23:23 Uhr von SlRlUS
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle.at: Wer mal auf Quelle.at schaut wird sich wundern was der dortige Insolvenzverwalter für Nachlässe gewährt. Das, was auf Quelle.de abging ist ein einziger Witz und Kundenverarsche. Von einem Ausverkauf war das Lichtjahre weit weg!
Kommentar ansehen
01.12.2009 00:28 Uhr von ParaKnowYa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: wohne in der selben Stadt wie Frau Schickedanz, und ich war schon 2x im Quelle-Kaufhaus.

Die Preise dort waren irre. Den gleichen 37"-TV eine Stunde später knappe 300€ billiger beim Saturn als bei der Quelle.

Kein Wunder dass die drauf hocken bleiben, kommt halt davon wenn man trotzdem noch so gierig ist.

[ nachträglich editiert von ParaKnowYa ]
Kommentar ansehen
01.12.2009 02:47 Uhr von Biliner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: halt Schrott den keiner braucht. Und wenn dann die Produkte auch noch Teurer, trotz Rabatt, sind sollte man sich nicht Wundern.
Kommentar ansehen
01.12.2009 02:51 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: Trotz Preisnachlass waren die Waren, insbesondere im Techniksektor, massiv überteuert. Ich hatte mir vor zwei Wochen einen dort reduzierten LCD-TV kaufen wollen. Vor meinen Kauf machte ich allerdings einen Preisvergleich. Und siehe da, ich bekam das Gerät für fast 10% unterm aktuellen Quellepreis. Logisch, dass ich da nicht nach noch weiteren Artikeln suchte.

Ich denke die verbleibenden Artikel werden als Konkursmasse demnächst von Neckermann & Co eingekauft und zu vernünftigen Preisen veräußert. Da kann man dann mal sehen ob man noch etwas braucht.
Kommentar ansehen
01.12.2009 04:11 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Preise bei Quelle waren so verdammt hoch, dass mich echt wundert, dass die überhaupt was verkauft haben... aber der durchschnittlich gebildete Mitteleuropäer braucht nur ein großes Schild wo "REDUZIERT" draufsteht und schon stürzt er sich wie ein Aasgeier drauf, weil er denkt, er macht das große Schnäppchen. Armes, dummes Volk.

Am nächsten Tag wird das Schild wieder abgenommen und der Preis bleibt derselbe.. So läuft es generell im Einzelhandel... alles Lug und Betrug.
Kommentar ansehen
01.12.2009 06:57 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ROBKAY: Jup...ich habe mir mal die Mühe gemacht und die roten Preisschilder mit REDUZIERT entfernt. Auf den alten Schild stand genau der gleiche Preis. Schlecker, Plus usw. Im PLUS war es ja noch die Krönung, der reduzierte Preis lag 2 cent über dem normalen Preis. Ich stand ca 2 minuten vor den beiden Schildern uns habe sie angestarrt weil ich dachte ich hätte mich einfach verlesen. Dem war aber nicht so.

Zu Quelle braucht man sich nicht weiter zu äussern. Ich kann mich erinnern das meine Eltern mal vor 15 Jahren, kann auch länger her sein, eine Universumanlage gekauft haben...das wars dann aber auch....Wir wussten es ja nicht besser :(
Kommentar ansehen
01.12.2009 08:09 Uhr von wordbux
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nach kräftigen Preisnachlässen: Guter Witz.
Kommentar ansehen
01.12.2009 08:23 Uhr von lord-lobo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja so ist es halt: Weil alle noch die DM im Kopf haben. Die merken nicht das der Euro das doppelte ist, kann man doch schon an den Benzinpreisen sehen welche Tanke haette sich getraut ueber nacht um 14 pfennig zu erhoehen aber 7 cent sehn halt nicht so viel aus

mfg Lobo
Kommentar ansehen
01.12.2009 14:05 Uhr von Hoschman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
n knaller war das wii set mit balance board sonst nix anderes dabei für 318 euro ^^

das war am ersten tag ausverkauft.... wie dumm können manche menschen sein?

das gleiche set bekommt man regulär für unter 270 euro in jedem geschäft.

bei dem ausverkauf scheinen echte geistesblitze eingekauft zu haben.
Kommentar ansehen
01.12.2009 17:00 Uhr von newsfeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Preisen kein Wunder!! Die ach so niedrigen Preise waren noch deutlich teurer, als bei
vielen anderen Shops! Warum sollte man denn überteuert einkaufen?! Das Ganze war pure Verarschung.
Ich konnte nur mit dem Kopf schütteln als ich einige Preise von Quelle mit anderen NICHT insolventen Shops verglich, teilweise 100% mehr wollte Quelle haben. Da frage ich mich, sind die nicht ganz dicht?!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?