30.11.09 15:00 Uhr
 542
 

Duisburg: Gefangener begeht in Justizvollzugsanstalt Selbstmord

In der Justizvollzugsanstalt Duisburg-Mitte ereignete sich am vergangenem Freitag ein Selbstmord eines Häftlings.

Ein 39-jähriger Deutsch-Russe hat sich mit einer Rasierklinge in den Hals geschnitten. Dabei waren auch andere Mitgefangene zugegen. Die Mitgefangenen hatten auf den Fernseher geguckt und nicht bemerkt, dass sich der 39-Jährige das Leben nahm.

Um 22 Uhr stellten die Ärzte den Tod des Mannes fest. Er war in Untersuchungshaft, weil er gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Duisburg, Gefangene, JVA
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?