30.11.09 13:52 Uhr
 389
 

Vorzeitige Kündigung eines Hypothekendarlehens kann teuer werden

Wie die Verbraucherzentrale Bremen bekanntgab, sind die Hälfte der Vorfälligkeitsentschädigungen bei vorzeitiger Kündigung eines Hypothekendarlehens zu teuer.

Da den Banken durch die vorzeitige Zahlung Zinsen und Zinseszinsen entgehen, verlangen sie dann bei der Auflösung des Kreditvertrags hohe Kosten.

Das Recht steht hier auch nicht hinter dem Kreditnehmer, der nicht einmal im Falle einer Erbschaft oder einer zinsgünstigeren Umschuldung das Darlehen vorzeitig tilgen kann, ohne die Kosten der Bank zahlen zu müssen, da einfach kein rechtlicher Anspruch darauf besteht.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Entschädigung, Verbraucher, Darlehen, Hypothek
Quelle: www.bankingportal24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2009 13:42 Uhr von NewsvomTage
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Banken machen, was sie wollen, und der Gesetzgeber schaut immer weiter zu. Gerade bei Hypothekendarlehen wird das dann richtig teuer, da es hier ja nicht gerade um kleine Geldsummen geht, sondern um mehrere tausend Euro und noch viel mehr.
Kommentar ansehen
30.11.2009 14:06 Uhr von Showtime85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Etwas unnötig die News: wenn man sich schon einen Kredit aufnimmt sollte man auch seine Rechte kennen.
Kann sein das es dem einen oder anderen nicht bekannt war aber bekannt ist es. Ich dachte in der news kommt jetzt ein aktuelles Urteil aber dem war nicht so.
Kommentar ansehen
30.11.2009 21:43 Uhr von Delios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr richtig Showtime85: Im Normalfall sollte der Kreditkunde darüber informiert sein bzw. diese Kosten auch im Kreditvertrag bzw. seinen Konditionen entnehmen können.
Außerdem kann man eventuelle Sonderzahlungen auch vertraglich vorher vereinbaren.

Warum wird eigentlich immernoch so oft das Wort Hypothek benutzt? Diese Form wird schon lange nicht mehr benutzt bzw. extrem selten. Heutzutage wird die Grundschuld genutzt. Die ist für den Kreditnehmer viel besser...
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:15 Uhr von Philippba
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde bald auch an der gleichen Stelle sein: Entweder die Bank macht mir ein Angebot oder ich gebe das Geld einfach aus, mit der Gefahr dass die Bank es nicht bekommt (Würde es dann in Edelmetalle Investieren). Am Ende bekommt die Bank dann eine Goldunze (wenn die bei 50k USD) liegt und alle Schulden sind beglichen :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?