30.11.09 12:58 Uhr
 206
 

Moos: Nicht angeleinter Dobermann schreckt Rinderherde auf

Die Polizei bekam am Sonntag Informationen, dass eine Rinderherde bei Iznang ihre Weide verlassen habe.

Ein freilaufender Dobermann hatte die Tiere dermaßen erschreckt, dass diese den Zaun niedertrampelten.

Als die Polizei eintraf waren die Tiere bereits wieder zusammengetrieben worden. Eine Gefahr, dass die Tiere auf die Straße laufen, bestand nicht mehr.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tier, Konstanz, Dobermann, Rinderherde
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2009 13:09 Uhr von weg_isser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Müll! Wo hat der Hund wie ein Schäferhund gehandelt? Der hat die Viecher einfach erschreckt und die sind losgerannt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?