30.11.09 09:41 Uhr
 1.858
 

Microsofts Bewegungssteuerung Natal soll Fernbedienung verdrängen

Marc Whitten, Xbox Live General Manager, sagt der Bewegungssteuerung Natal großen Erfolg voraus. Wenn es nach ihm ginge, würde Natal die klassische TV-Fernbedienung ersetzen.

Mit einer einfachen Handbewegung den Kanal wechseln oder mit der Stimme einen Film aufrufen, ist laut Whitten kein Problem.

Er geht sogar noch weiter und könnte sich Natal auch als Empfänger für Emotionen vorstellen, der auch Lachen oder Zuhören erkennt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mr.viel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Xbox 360, Ersatz, Fernbedienung, Natal, Bewegungssteuerung
Quelle: www.cynamite.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2009 09:36 Uhr von mr.viel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Interessanter Ansatz. Bilder zu der ganzen Sache findet ihr hier: http://www.cynamite.de/...
Kommentar ansehen
30.11.2009 10:06 Uhr von Kockott
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
ersetzt hoffentlich Controller: ich spiele schon seit langem nur noch wii ohne nunchuck weil ich durch das Bewegen des Analog-Sticks Senen-Schmerzen kriege durch ständiges arbeiten am PC - dennoch möchte ich abends etwas zocken aber ohne verkrampfte Haltung und schmerzende Finger - die Wii ist nur der Anfang - ich warte gespannt auf Natal

interessant ist naütrlich auch die Touchscreen-Steuerung auf dem Iphone/Ipod Touch bei Spielen dank Multitouch - habe da mal Need for Speed rauf gespielt und es ging sehr gut
Kommentar ansehen
30.11.2009 10:29 Uhr von zanzarah
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
alles: schwachsinn... ich hatte die wii mal gespielt, hat mir controller technisch gar nicht gefallen... da finde ich die alten n64 controller besser... aber jedem das seine
Kommentar ansehen
30.11.2009 10:32 Uhr von PhoenixY2k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Abwarten: ist die Devise.

Bisher hat man Natal noch nicht richtig live erleben können, abgesehen von der E3-Promo.

Ob das wirklich so funktioniert wie beworben, bleibt abzuwarten. Bei der Wii hat die Steuerung auch wesentlich besser und intuitiver ausgesehen, als sie im Endeffekt ist.

Dennoch halte ich große Stücke auf Natal und denke auch dass es die bisherige Steuerung revolutionieren wird.
Kommentar ansehen
30.11.2009 10:43 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wieder: so ein Computecdreck der garnicht als News durchgehen dürfte

"Marc Whitten, Xbox Live General Manager" oh welch wunder, ein hohes Tier bei Microsoft findet "Natal" toll, wo ist so scheiss ne news

und jaja ich weiss das Mr. Viel von der Verlagsleitung dazu gezwungen wird werbung für den Müllverlag hier zu machen
Kommentar ansehen
30.11.2009 10:45 Uhr von mobsele
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmm und die Vorab-Version heisst dann Pränatal oder wie ...:p

oder wart: am Ende befinden wir alle uns wieder im "Praenatalen" Stadium, interessant wie MS seine Nutzer bewertet.

[ nachträglich editiert von mobsele ]
Kommentar ansehen
30.11.2009 10:53 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PhoenixY2k: Inzwischen hat die Wii-FB aber wirklich eine bessere und intuitivere Steuerung. Vorausgesetzt die Erweiterung "Wii Motion Plus" steckt dran und wird auch vom Spiel unterstützt.
Kommentar ansehen
30.11.2009 11:55 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel in der Quelle wurde auch gelöscht! Also stimmt was nicht...
Kommentar ansehen
30.11.2009 11:57 Uhr von seehoppel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
so so "Marc Whitten, Xbox Live General Manager, sagt der Bewegungssteuerung Natal großen Erfolg voraus."

Na dieser objektiv analystischen Meinung kann man doch bedingungslos Glauben schenken. Was sollte der Mann denn für einen Grund haben parteiisch zu sein...
Kommentar ansehen
30.11.2009 12:51 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten wie das Ding in echt läuft. Wenns eher so Wischi Waschi ist wie auf der Playstation mit dem Eye Toy, dann gute Nacht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?