29.11.09 20:55 Uhr
 1.052
 

Immer mehr Amerikaner sind auf staatliche Lebensmittelkarten angewiesen

Jeder achte Amerikaner ist derzeit auf staatliche Lebensmittelkarten angewiesen. Diese Karten funktionieren ähnlich wie eine Kreditkarte. Für die Abgabe einer Karte bekommt man bestimmte Lebensmittel. Jedes Familienmitglied erhält so im Durchschnitt 130 Euro pro Monat.

36 Millionen Amerikaner beziehen diese Hilfe, etwa ein ein Drittel mehr als vor Ausbruch der Krise und es kommen jeden Tag 20,000 neue Empfänger hinzu.

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Empfänger um 3,5 Prozent. Diese Zahlen sind, laut Experten, besorgniserregend.


WebReporter: Goldberg065
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leben, Staat, Essen, Amerika, Unterstützung, Amerikaner, Wirtschaftskrise
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2009 20:51 Uhr von Goldberg065
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ca. 50 Mio Amerikaner hatten während der Krise nicht genug zu essen. Diese Zahlen sind wirklich schlimm. In wie weit diese Menschen selber schuld bzw.. unschuldig sind, könnt ihr in den Kommentaren besprechen.
Kommentar ansehen
29.11.2009 21:05 Uhr von Katzee
 
+37 | -21
 
ANZEIGEN
Wenn es solche Karten: auch bei uns gäbe, würde sich die Zahl der Hartz-IVler wahrscheinlich halbieren. - Ich weiß, dass es jetzt wieder Minusse hageln wird - aber denkt doch bitte einmal nach: Würde bei uns jeder Hartz-IVler nur Gutscheine bekommen, würden die Schmarotzer ziemlich schnell abspringen - Gutscheine anstatt von Geld für Alkohol, Tabak, Pay-TV, Spielhalle etc.

Die Menschen, die Hartz-IV wirklich brauchen, würden übrig bleiben - und dann wäre für diese Menschen auch endlich genug Geld übrig, um sie menschenwürdig zu verpflegen.

Jeder Sozialschmarotzer nimmt den Menschen, die wirklich auf Hartz-IV angewiesen ist, das Geld weg. Ich weiß, dass es hier bei SN eine ganze Menge Sozialschmaroter gibt, die jedesmal auf die Barrikanden gehen, wenn es ihnen - und nicht den wirklich bedürftigen Menschen - an den Kragen geht. Also: Setzt Euer Minus - doch denkt einmal darüber nach, was ihr den wirklich bedürftigen Menschen mit eurer Schmarotzerei antun.
Kommentar ansehen
29.11.2009 21:14 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+20 | -15
 
ANZEIGEN
@katzee Ich weiß, dass es hier bei SN eine ganze Menge Sozialschmaroter gibt.....

Dann kannst Du diese Aussage doch sicherlich auch einwandfrei belegen, oder etwa nicht? Oder ist es am Ende nur wieder dumme Stammtisch-Hetze gegen Hartz IV Empfänger?
Kommentar ansehen
29.11.2009 21:25 Uhr von anderschd
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Mit der Aussage: Die Schmarotzer würden abspringen liegst du vllt richtig, aber pauschal zu sagen, es wären die Hälfte und das dumme Gerede von Tabak, Alkohol und Spielhalle ist mehr als Stammtischhetze. Es zeugt von Unwissenheit über die wahren Hinterründe von H IV. und deren Bezieher.
Aber wer mal eine Schublade offen hat bekommt sie schlecht zu, wenn sie mal voll gestopft ist mit diversen Parolen usw.

Oha. Ich sehe, so denken auch noch Andere

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 21:27 Uhr von Sparker
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@bertl058: Ich bin fassungslos
Du schimpfst auf die Mittelschicht?
Neid?
Kommentar ansehen
29.11.2009 21:50 Uhr von mahoney2002
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@BastB: Ein Arbeitgeber der Leute entlässt und später 1 Euro jobber einstellt, ist für mich schlimmer als ein Sozialschmarotzer.
Kommentar ansehen
29.11.2009 21:52 Uhr von typek
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@katzee: indem du behauptest, dass sich durch solche Gutscheine die Zahl der Hartz IV Empfänger HALBIEREN würde, weil die Schmarotzer sich dann ein Job suchen würden, beleidigst du (statistisch gesehen) entweder mich, oder meine Mutter. Beides ist nicht sehr klug. ;)

Genauso wenig, wie vage vermutungen zu äußern, die den Anschein erwecken könnten, dass du gerne Sachen generalisierst. :)
Kommentar ansehen
29.11.2009 22:59 Uhr von usambara
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Peanuts: 1600 Mrd Franken liegen als Schwarzgeld alleine in der Schweiz.
Ein ganzer Staat (über)lebt von dem Geld von Bonzenschmarotzern
Kommentar ansehen
29.11.2009 23:02 Uhr von fallobst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
sozialhilfe ist das sinnlos-diskussions-thema nummer 2 hier, gleich nach türken-news. dieselben fest zementierten meinungen und argumente v und wie immer fehlt mindestens der hälfte der leute etwas, was man auch nur annähernd als vernunft (vom wissenstand mal ganz abgesehen) bezeichnen kann...
kommt was sinnvolleres raus, wenn man farbe beim trocknen beobachten würde...
Kommentar ansehen
29.11.2009 23:09 Uhr von hi2010
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
und: es werden immer mehr. so langsam bricht das Karten Haus zusammen, leider werden die uns mit runter ziehen, und es werden wieder die oberen sein die es ohne Kratzer überstehen werden.

die Bank gewinnt immer.

[ nachträglich editiert von hi2010 ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 23:35 Uhr von Katzee
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ typek: Du meinst, ich beleidige Dich und Deine Mutter, weil ich schreibe, die Sozialschmarotzer unter den Hartz-IVlern würden durch das Gutscheinsystem in etwa halbiert werden. Könntest Du das genauer erklären?

Dass die echten Sozialschmarotzer wegen meines Kommentars auf die Barrikaden gehen würden, hatte ich ja erwartet. - Mir geht es nämlich um die Hartz-IVler, die die staatliche wirklich brauchen und die durch die Sozialschmarotzer um die für sie notwendige und gerechtfertigte Hilfe gebracht werden.

[ nachträglich editiert von Katzee ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 23:52 Uhr von Lornsen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wird der tag kommen - und er ist nicht mehr fern -, da werden
die Einkaufcenter extra Kassen für die Sozialschwachen
einrichten.
Kommentar ansehen
29.11.2009 23:59 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
trotz arbeit auf katzenfutter angewiesen: http://www.tagesschau.de/...

also faulheit kann man den meisten in den vsa nicht vorwerfen, aufgrund der tatsache, dass personen zwischen dem 18.- und 60. lebensjahr zeitlich eng begrenzt (wenige monate oder ein halbes jahr) anspruch auf lebensmittelmarken haben.


man muss mit aller deutlichkeit sagen, dass sich solche zustände in de nicht wirklich einer wünscht.

für die amis, dessen mittelschicht wegrationalisiert bzw. die arbeitsplätze nach china verlagert wurden, wäre der bezug von Hartz IV für die hungerlöhner ein segen.

und bei uns träumen noch welche vom bedingungslosen grundeinkommen.

p. s.
die realität wird uns noch früh genug einholen, wo man sich an H IV gerne zurückerinnern wird.
Kommentar ansehen
30.11.2009 00:21 Uhr von Joker01
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Katzee: die größten Schmarotzer sind solche Politheinis wie Hans Eichel, die nichts anderes als ein Haufen Schulden uns überlassen haben und als Dank dafür eine dicke Pension (über 8000 €/Monat) kassieren.
http://www.shortnews.de/...

Dagegen sind H4-Empfänger nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

[ nachträglich editiert von Joker01 ]
Kommentar ansehen
30.11.2009 01:14 Uhr von Reunion
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@katzee: Du stellst also erstmal die Hälfte aller Hartz IV Bezieher unter den Verdacht Sozialschmarotzer zu sein?

Auch wenn es sicher viele Sozialschmarotzer gibt, ist deine These pure Frechheit.

Ich hoffe für dich, das du deine Arbeit nicht verlierst, das kann heutzutage ganz schnell gehen. (Frag mal die Quelle Mitarbeiter .. und auch die von Opel und und)
Nicht das du dich am Ende selber als Sozialschmarotzer betiteln musst.

Aber sollte es so kommen, wärst du natürlich in Deinen Augen der Unschuldigste von allen. Ein Opfer der Weltkrise, bla bla bla usw..



....ist dir nicht klar das du mit deinem verquerten Stammtischdenken die die unverschuldet in Hartz IV gerutscht sind, mit über einen Kamm scherst?


Ich hasse dieses Stammtisch- und Schubladendenken.
Die Welt und das Leben ist wesentlich komplexer ...
Kommentar ansehen
30.11.2009 05:27 Uhr von lautermann
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dollarentwertung ?? Der HAMER !!
Wo wird das enden??
Kommentar ansehen
30.11.2009 05:29 Uhr von lautermann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@berti058: ist der, dem es an nichts fehlt. Bist du Beamter oder Unternehmer?

wie kann man so etwas NUR gleichsetzen ???
und ...wieder miese dafür her !!
Kommentar ansehen
30.11.2009 08:06 Uhr von derAndereNeue
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Also: Alle Komments hab ich mir nicht angeguckt denn das Erste von Katzee reicht schon völlig. Es zeigt zu schön das die Medien.- & Politikhetze gegen Hartz4 Empfänger im geistig unterbelichteten Volk angekommen ist.

Wer sich nur halbwegs intensiv mit den solzialen Geldfluss unseres angeblichen Staates beschäftigt muss erkennen das selbst ein festes und unverbindliches Grundeinkommen von 1000€ im Momat für Jederman (und Frau) absolut kein Problem wäre, aber das ist ein ganz anderes Thema.

Wer Hartz4 bezieht und zudem Vater oder Mutter eines oder mehrerer Kinder ist wird doch völlig aus einem sozial und kulturellen Leben ausgeschlossen. Vereinsaktivitäten sind undenkbar, Besuche von Kino, Theater oder anderen kulturellen Angeboten sind auch undenkbar und vieles Andere auch. Da würd sich auch nichts ändern wenn die angeblichen Schmarotzer nicht mehr rauchen und eine Buddel weniger trinken. Ohne Geld fehlt es völlig an Möglichkeiten ein menschliches Leben nach westlichen Maßstäben zu führen da find es nur verständlich wenn dann einige Menschen darunter alle Perspektiven verloren haben sich aber trotzdem weiter durchs Leben quälen und das auch oft mit Hilfe von Alkohol oder ähnlichem.

Die Schuld für solche Umstände dann aber bei den Beziehern zu suchen ist fern jeglicher menschlicher Bildung. Schuld kann da nur die Gesellschaft tragen.

Viele werden wissen wovon ich rede und für die anderen macht es keinen Sinn hier großartig Erklärungen zu bieten denn diese Menschen wollen oft keine eigene Meinung bilden und nehmen lieber das an was den Kanal runtergespühlt wird da sie eh Jasager und Mitschwimmer sind. Nur zu oft nichtmal selber schwimmen können oder wollen und deshalb Schwimmflügel tragen um sich einfach mit der Masse treiben zu lassen.

Es ist einfach nur traurig und zutiefst erschütternd dass der Wert eines Menschen immer mehr nur über seine Fähigkeiten und in diesem Fall nur über den jeweiligen Lebensumstand gemessen wird. Es ist ja nicht so das für diese Menschen keine Arbeit vorhanden wäre. Zu tun gibt es genug um nur mal kurz Bereiche des Sozialwesens anzusprechen. Natürlich gibt es noch massig mehr und wer wirklich mal beginnt den Kopf einzuschalten wird schnell erkennen dass das System ausschließlich dazu dient um Unruhe zu schaffen und Abneigung gegenüber anderen Menschen zu schüren.

Es ist keinesfalls der Weg über solche "Bonuskärtchen". Das wäre ein weiteres Mittel um Menschen mehr die Selbstständigkeit und die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen zu nehmen.

Denkt mal alle nach! Beispiele für den Massenbetrug und die Manipulationen die hier vorsich gehen gibt es genug. Ein gutes Beispiel ist der Umstand von Ganztagskindegärten bzw. -Schulen. Die gehen meist bis 16:30 aber arbeiten müssen die Menschen bis 17-18h, das sieht doch schon verdächtig aus oder? Merkt ihr noch was?

Natürlich ist es für alle diese manipulierten Kleingeister kein Argument. Denn euch hat man schon lange und durchaus bewusst die Fähgkeit genommen von der Wand über die Tapete hinaus zu denken und oft habt ihr auch keine Lust sich überhaupt mal eine Stunde über diese umfassenden Themen wirklich zu informieren, abgesehen von den Müll den man euch einhämmert.

Wie gesagt will ich hier keine Bücher schreiben. Selber schuld sind diejenigen die es mit sich machen lassen und auch ihr werdet nicht ewig schlafen können, irgendwann muss jeder mal aufstehen und euer Erwachen wird einen sehr unangenehmen Geschmack im Munde tragen aber aufwachen werdet ihr. Sämtliche Sozialausgaben werden gekürzt und gestrichen, die Zuwendungen im Bildungssektor nehmen seit Jahren ab aber der angebliche Staat muss für Privatunternehmen mit euren Steuern dafür herhalten das diese nicht in die Pleite rutschen...wo ich dann wieder bei der Frage lande "Merkt ihr noch was?" Da ist diese unrühmliche Diskussion über Hartz4 und co. nur ein kleiner Tropfen eines Eimers voller schleimiger, vergifteter Flüssigkeit die sich allein über euch ergießt. Das wird kein einfaches Überlaufen des Eimers, es knallt und ihr sauft in dieser Suppe ab die ihr jetzt schon gierig schluckt.

Nein, ich bin kein Harz4 empfänger^^

Wie auch immer, die Schlussempfehlung heute ist: "Angriff auf erwungene Armut" Einfach mal bei Youtube suchen, sind 5 Teile.

Das Schlusswort für alle lautet: "Liebe, Wahrheit, Mitgefühl"
Kommentar ansehen
30.11.2009 09:28 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Man sollte das auch für Hartz4-Empfänger in Deutschland einführen. Viele arbeiten nicht, weil sie mit dem Geld vom Staat gut auskommen. Gibt es solche Karten, die nur ganz Lebensmittel garantieren, werden sicher schnell viele einen Arbeit oder Job suchen. Gerade, weil es keinen guten Eindruck macht, wenn man an der Kasse mit Gutscheinen bezahlen muss.
Kommentar ansehen
30.11.2009 09:38 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dritte Welt-Verhältnisse in der Vorzeige-Demokratie und -Marktwirtschaft.

Das(!) sollte man mal kritisch hinterfragen, anstatt wie hier in vielen Postings dann auch noch die Wirtschaftsopfer als Schuldige hinzustellen, denen man grundsätzlich nicht trauen darf.
Kommentar ansehen
30.11.2009 12:06 Uhr von maki
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Solange die den Dreckskapitalismus geil finden, kann ich nur sagen:

Super, einfach nichts Besseres verdient!

Eigentlich müssten die solche Karten sogar ablehnen und lieber (in ihre heissgeliebte Imperialisten-Flagge gewickelt) krepieren - kostenlose Fraßverteilung (durch den Staat!!!) grenzt ja schon fast an Kommunismus.
Kommentar ansehen
30.11.2009 12:16 Uhr von Sandra26
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@maki: "Solange die den Dreckskapitalismus geil finden...."

Wer sind denn DIE?

Ist dir noch nicht aufgefallen, das die meisten Blogs und Anti-Kapitalismus Seiten aus den USA kommen?

Die US-Bürger werden halt von den Medien für blöd verkauft.....genau das gleiche hat man doch mit dir Jahrzehnte in der DDR gemacht :-)))
Kommentar ansehen
30.11.2009 14:37 Uhr von Slippy01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@derAndereNeue: >>"Denkt mal alle nach!"

Ziemlich zynisch...
Deine Argumentation ist einfach nur ne Frechheit. Du meinst wer dir zustimmt, der hat Ahnung und die anderen haben keine Ahnung bzw. "wollen oft keine eigene Meinung bilden", sind "manipulierten Kleingeister" oder "Jasager".



Ich habe da mal drüber nachgedacht und mir ne Meinung gebildet... Ergebnis: Du hast keine Ahnung!
Denk mal drüber nach...!
Kommentar ansehen
30.11.2009 21:59 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Sozialschmarotzer: Wer nicht arbeiten will sieht im Lohn der Arbeit keine angemessene Entschädigung für den Arbeitsaufwand, das ist doch ganz normal, quasi ein Gewerkschafter im Dauerstreik!

Wenn jeder sogenannte Sozialschmarotzer ab morgen fleissig Arbeit suchen würde, dann wären die Löhne doch längst schon unter Hartz IV Niveau! Wenn die Leute nach miesen und unterbezahlten Jobs Schlange stehen, dann werden diese ja ganz offenbar noch zu gut bezahlt!
Kommentar ansehen
30.11.2009 23:09 Uhr von hi2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ashert: Wenn jeder sogenannte Sozialschmarotzer ab morgen fleissig Arbeit suchen würde, dann wären die Löhne doch längst schon unter Hartz IV Niveau! Wenn die Leute nach miesen und unterbezahlten Jobs Schlange stehen, dann werden diese ja ganz offenbar noch zu gut bezahlt!

Wieso suchen, verstecken die such oder was!
ich bin mir sicher du wurdest gleich Arbeit finden so wie du schreibst. hast du ein Tipp wo die sich so verstecken?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?