29.11.09 16:09 Uhr
 1.058
 

Schweiz: SVP will weiter gegen die "Islamisierung" im Land vorgehen

Der SVP-Präsident Toni Brunner zeigte sich in einem Radio-Interview erfreut über das Ergebnis der Volksabstimmung über den Bau der Minarette.

Nun will er weitere Schritte einleiten, um gegen die "Islamisierung" der Schweiz zu kämpfen. Durch den Volksentscheid sehe man, das man keine Parallelgesellschaften im Land haben möchte, so Brunner.

So sagte Brunner außerdem, dass sich Menschen, die in dem Land leben wollen, auch anpassen müssen - das hieße kein Kopftuch am Arbeitsplatz oder Anpassung im Schwimmunterricht.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Land, Islam, Gesellschaft, Anpassung, SVP
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2009 15:52 Uhr von Extron
 
+17 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 16:22 Uhr von Klassenfeind
 
+43 | -9
 
ANZEIGEN
Da kann Deutschland: durchaus noch was lernen !!!
Kommentar ansehen
29.11.2009 16:38 Uhr von kommentator3
 
+34 | -10
 
ANZEIGEN
@Mac: Natürlich hätten wir hier ähnliche Ergebnisse. Deswegen wird es ja auch nieeeeee zu einer derartigen Abstimmung kommen.

Wer das fordert ist innerhalb von Sekunden eine politische Leiche!
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:03 Uhr von hi2010
 
+10 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:14 Uhr von pigfukker
 
+28 | -14
 
ANZEIGEN
GO SVP GO: die schweizer machens richtig, kriechen nicht jedem in den arsch. das volk hat gezeigt was es von minaretten hält!

nichts!
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:22 Uhr von Hanno63
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
warum sollte irgend etwas "brennen..? dumm es "wird" schon langsam gegengesteuert , nur:,...bei uns dauert es noch , da zuviele Beamtenköpfe der CDU / CSU noch Angst vor Aufdeckung "ihrer" Manipulationen in Hinsicht auf damalige "Sondergenehmigungen" für "Gastarbeiter" haben.
Aber auch gegen "Kinder mit Suren quälende Eltern" wird inzwischen etwas unternommen.
Es besteht also "noch" Hoffnung für einen glücklichen Ausgang und auch auf ein friedliches Zusammenleben mit weltoffenen Mitbürgern.
Viele Türken haben ja bewiesen , dass es auch ohne Gewaltmassnahmen und Bedrohungen, eine schöne , "normale" Welt gibt. Die Anderen werden wir so oder so auf Dauer , los.
Auf gute, friedliche Nachbarschaft.!!
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:26 Uhr von hi2010
 
+5 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:32 Uhr von kommentator3
 
+29 | -10
 
ANZEIGEN
Du versuchst krampfhaft die Minarett-Gegner als Nazis darzustellen und so die notorischen Gutmenschen auf deine Seite zu ziehen.
Armselige Argumentation!
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:33 Uhr von hi2010
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Hanno63: Der erste Stein ist in rollen gekommen jetzt geht es richtig los.
naja wird auch langsam zeit, den Finanzcrash kommt auch gleich.
da konnten wir ein Krieg gut gebrauchen, und nachdem Krieg waschen wir alle unsere Hande in Unschuld, oder beichten uns frei.

[ nachträglich editiert von hi2010 ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 17:35 Uhr von selphiron
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
pigfukker: falsch!Die halten sehr wohl was davon.
Abstand :)
Ne also das mit den Minaretten reicht denke ich.Das wird den meisten gereicht haben.Sinnlos jetzt weitere Volksentscheide wegen Kopftüchern oder Schwimmunterrichten abzuhalten.Selbst wenn sie siegen würden wär das kein so großer Sieg wie bei den Minaretten.Und im falle einer Niederlage(dazu könnte es kommen, wenn es den meisten Schweizern egal ist ob da nun ne Frau ihr Kopftuch hat oder nicht und sie deshalb zuhause bleiben) würde das der SVP schaden.
Kommentar ansehen
29.11.2009 18:00 Uhr von Bilderberger
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 18:08 Uhr von Bilderberger
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 18:17 Uhr von pigfukker
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@bilderberger: sollen sie doch

ich achte schon lange dass ich keine produkte mehr aus ländern beziehe die dem islam angehören!

sollen die uns boykottieren, um etwas zu erreichen (keine islamisierung) muss man vielleicht halt gewisse einschränkungen in kauf nehmen

viele leute essen aus moralischen gründen keine froschschenkel und oder gänseleber....

naja, ich esse halt gewisse andere produkte nicht - und?
Kommentar ansehen
29.11.2009 18:18 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Bilderberger: "Nur mal für die Ahnungslosen unter euch. Die Schweiz lebt wie viele andere Länder auch von Export und Import in genau diese Länder."

Die Schweizer haben nicht die Gesinnung einer Prostituierten, welche den Mammon über ihre Kultur stellen. Die Freiheit und die Kultur, und nicht der Außenhandelsüberschuss, sind Dinge, welche es sich zu verteidigen lohnt. Wir sind Europäer und alle Brüder im Geiste! Ich werde als Kafir nie den Dhimmi-Status annehmen, niemals! Der Islam als faschistoide Ideologie gehört verboten.
Kommentar ansehen
29.11.2009 19:16 Uhr von kommentator3
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
nennt doch mal ein paar: islamische Länder in denen uneingeschränkt christliche Kirchen (mit hohem Kirchturm) gebaute werden dürfen?

Könnt ihr nicht?

Aber gegen die Schweiz wettern in der der Bau von Minaretten (nein, nicht Moscheen) verboten wird.
Kommentar ansehen
29.11.2009 19:37 Uhr von Hanno63
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ausserdem ,...was für ein Im- und Export ??? jeden Tag ein Glas Wasser weniger würde den Boykott wohl neutralisieren.
Und sowas soll Schaden anrichten...? Ausser einem Lächeln und "das mit Stolz" ,...kommt wohl dabei nicht heraus

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 19:44 Uhr von Hanno63
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
viel schlimmer glaub ich ,wäre wenn die Schweiz von unseren Grenzen her Probleme macht , weil die Quoten der bei uns lebenden Muslime ,zu hoch und für die Schweiz evtl. eine Gefahr wären
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:07 Uhr von hi2010
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Hanno63: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.
pipi
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:07 Uhr von Muay_Boran
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Kommentator3: Ist denn die Schweiz ein Christliches Land?
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:23 Uhr von hi2010
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
MacClouds: Wir haben mit Volksabstimmung kein Kirschen verboten.
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:28 Uhr von xjv8
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Dieses Ergebnis: hätte ich jetzt so von der Schweizern nicht erwartet. Egal, was man davon hält, das ist angewandte Demokratie. Die Mehrheit hat entschieden und die Regierung muss es umsetzen. Volksentscheide sollte man in Deutschland auch einführen, um Herr Merkel und Frau Westerwelle an ihre Wahlversprechen zu erinneren.
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:33 Uhr von Hanno63
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
das Leben könnte so schön sein, wenn "alle" Beteiligten das menschliche Denken für ein freies zwangloses Leben einsetzen würden, z.B. ohne Gewalt im Hintergrund bei "einer" einzigen Religion, welche es nicht schafft ihre eigenen "Brüder im Glauben", die Islamisten, in den Griff zu kriegen, oder es nicht wirklich wollen.
Wo ist da die Wahrheit zu finden...??
Denn keine andere Religion bedroht uns , d.h. die Menschheit , direkt oder indirekt.
Nur wie soll man einem Muslim hier glauben, wenn nebenan gemordet und gesprengt wird, nur um Macht zu zeigen.
Wo ist der Friede wie er einigermassen ja schon auf der ganzen restlichen Welt fast funktioniert, vorallem ohne eine Religion die sowas wie Terror unterstützt.


[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:35 Uhr von hi2010
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
MacClouds: Von mir hast du kein Minus bekommen.

aber wirkliche Religionsfreiheit wird auch nicht praktiziert.Der neubau sowie die Instandsetzung ist verboten..ergor ist das sogar schlimmer als die Schweiz.
Denn die hat ja nun keine Moscheen verboten sondern "nur" die Minaretten.

In Türkei stehten die Moscheen unter der Kontrolle von Türkischen Staat und die Kirschen wollen das aber nicht, habe mal vor lange zeit so gelesen, ja die Christen haben von Moslems angst, und die Moslems von Cristen.
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:37 Uhr von hi2010
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Hanno63: Ich verstehe nur Bahnhof.
Kommentar ansehen
29.11.2009 20:46 Uhr von Hanno63
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ hi2010 ...soll man das als typisch werten...? man kann lesen und auch denken, wo ist das Problem..
oder sind nur immer "die eigenen Texte" zu verstehen.??

ich gehe hier "nicht" von Ignoranz aus.

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?