29.11.09 09:07 Uhr
 20.574
 

Radfahrer bekommt 15 Jahre Fahrverbot

Ein 24-jähriger Student fuhr Nachts mit dem Fahrrad von einer Studenten-Party nach Hause. Nachdem er eine Rote Ampel überfuhr und dabei von der Polizei beobachtet wurde, führte man eine Kontrolle des Alkoholwertes durch. Die Blutabnahme im Krankenhaus ergab einen Alkoholwert von 1,71 Promille.

Da er keinen Führerschein hatte, konnte man ihm diesen auch nicht abnehmen. Der Student wurde zu einer Strafe von 500 Euro verurteilt, die er auch bezahlte. Jedoch lehnte er die Aufforderung des Landratsamtes, sich einer MPU zu unterziehen, ab.

Nach Verstreichen der letzten Frist für die MPU verhängte die Fahrerlaubnisstelle Gießen ein amtliches Verbot, "fahrerlaubnisfreie Fahrzeuge" zu bewegen, also auch Fahrräder und Skateboards darf er nicht mehr fahren. Das Verbot gilt bis April 2024.


WebReporter: Guddy83
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Alkohol, Fahrrad, Radfahrer, Ampel, Fahrverbot
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2009 09:23 Uhr von Xenophilia
 
+127 | -7
 
ANZEIGEN
einfach: unglaublich
Kommentar ansehen
29.11.2009 09:36 Uhr von 8UrN3r
 
+67 | -16
 
ANZEIGEN
übertrieben: einfach nur übetrieben
Kommentar ansehen
29.11.2009 09:37 Uhr von Lokitier
 
+119 | -12
 
ANZEIGEN
Schön zu wissen: wie weit es in Deutschland schon gekommen ist. Eine Fahrerlaubnis kann man entziehen, das leuchtet ein und ist auch gut so. Aber man kann einem volljährigen Menschen doch nicht verbieten etwas zu tun, wofür er keine Erlaubnis braucht.
Kommentar ansehen
29.11.2009 09:39 Uhr von 1gnt23
 
+62 | -119
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 09:56 Uhr von inabauer
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
die spinnen doch! wäre er besoffen auto gefahren und hätte jemanden dabei gekillt (vgl. althaus) wäre sicher weniger passiert...

tja, wie gerecht doch die deutsche justiz ist...
Kommentar ansehen
29.11.2009 09:57 Uhr von xGwydionx
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Krank: Bezwifle,ob das vor Gericht bestand hat..
Der Beamte bewegt sich da auf sehr dünnen Eis...
Schätze mal,das spätestens das BVG die Strafe kassiert...
Jedenfalls hoffe ich,das der Student dagegen vorgeht..
Zeigt mal wieder,das wir nicht in einem Rechtsstaat,sondern in einem Beamtenstaat leben..
Wie Benjamin Franklin vor rund 250Jahren schon sagte:
Wer um den Preis seiner Freiheit Sicherheit will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
Wie der Junglöwe im Zoo.Er lebt sicher, kann aber jederzeit wegen Kosten getötet werden.Und Gefangen ist er in jedem Fall...(Dasselbe gilt für Bären und andere Tiere. Hirsche etc. werden schon wegen dem Fleisch in Gehegen und Zoos getötet!)
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:17 Uhr von Arciana
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Laut Straßenverkehrsordnung darf ein Verbot zum führen von Fahrzeugen doch nur maximal 5jahre bestehen, und soviel ich weis, ist man als Fahrradfahrer ebenfalls Teilnehmer am Straßenverkehr.

Ich finds extrem übertrieben...
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:17 Uhr von fatalerror65
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Mal sehen: wann das furzen verboten wird.( grins)
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:19 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Wie will man: dieses "Fahrverbot" kontrollieren ???? Fahrradkontrollen sind in den meisten Städten seeeeeehr ,seeeeeehr selten !!!! Also,keine große Gefahr !!!
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:25 Uhr von Perisecor
 
+14 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:27 Uhr von gemos
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
wie: will man denn ein so irres Verbot kontrollieren?
Strafe aber muss sein. Radfahrer glauben sonst, für sie würden Straßenverkehrsregeln nicht gelten.
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:36 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Das geht garnicht: Diese übertriebene Strafe grenzt den Studenten sehr, sehr Stark im späteren Berufsleben aus.

Ich weiß ja nicht, was er studiert. Aber beispielsweise als Verkaufsleiter kann er schonmal nicht fungieren, da er mobil sein muss und mehrere Geschäfte an einem Tag besuchen muss. Von der Erreichung möglicher Arbeitgeber zum Bewerbungsgespräch will ich garnich sprechen.

Andere Menschen fahren betrunken Auto, gefährden oder töten dabei sogar Leute. Und was kommt? Eine Geldstrafe und ein Fahrverbot von ein paar Jährchen.

Jeder von uns ließt hier täglich irgendwelche Urteile. Und nein, keins ist mit diesem im Sinne von gerechtig zu vergleichen.

edit: wäre schön, wenn du an dem Fall dranbleiben könntest Guddy und uns berichten, falls sich da was ändert.

[ nachträglich editiert von The_Chilled_Monkey ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:36 Uhr von FrauSurbier
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
sowas: jetzt aber amok
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:43 Uhr von shathh
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
You just got F´ed in the A :D

Die Schadenfreude ist ganz meinerseits

@The_Chilled_Monkey:
Sowas muss man VORHER sehen, nicht erst wenn es zu spät ist.

Wer sich so stur stellt hat es nicht anders verdient.Besonders Studenten denken sowieso immer sie wären der Papst persönlich..

[ nachträglich editiert von shathh ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:44 Uhr von Perisecor
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@ The_Chilled_Monkey: "Andere Menschen fahren betrunken Auto, gefährden oder töten dabei sogar Leute. Und was kommt? Eine Geldstrafe und ein Fahrverbot von ein paar Jährchen."

Die machen dann aber die MPU und lassen nicht arrogant irgendwelche Fristen verstreichen.

"Ich weiß ja nicht, was er studiert"

Theaterwissenschaften :) In Zusammenhang mit der Geschichte (rot über die Ampel; sieht Fehler trotzdem nicht ein; lässt Frist verstreichen; ganz überrascht, dass man nicht betrunken Fahrrad fahren darf) könnte man fast schon die richtige Schublade wählen.
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:54 Uhr von horus1024
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
soll er doch einen Führerschein machen! "fahrerlaubnisfreie Fahrzeuge" dann kann er Motorad fahren!
Kommentar ansehen
29.11.2009 10:56 Uhr von Benny34246
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich: Wie sie das überprüfen wollen.
Kommentar ansehen
29.11.2009 11:04 Uhr von DaKarl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nojo: jetz muss er halt doch mal nen führerschein machen. er darf ja nur keine fahrerlaubnisfreien Fahrzeuge bewegen. Auto/Motorrad darf er also nach meinem verständnis schon fahren wenn er nen Schein macht.
Kommentar ansehen
29.11.2009 11:26 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das: dürfte vor keinem gericht bestand haben
Kommentar ansehen
29.11.2009 11:28 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es so ist DaKarl: dann hab ich es falsch verstanden und alles ist halb so wild :-/
Kommentar ansehen
29.11.2009 11:35 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
schickt diesen Richter nach Berlin: um hier mal gründlich auf zu räumen. Aber es ist schon eine krasse Strafe, die sicher keinen Bestand haben wird.
Kommentar ansehen
29.11.2009 11:53 Uhr von dr_morpheus
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Völlig richtig! Die Entscheidung ist völlig richig!
Ja, auch Radfahrer haben sich an die Verkehrsregeln zu halten!

Ich kenne die Problematik zu gut, denn in meinem Wohnort ist dies ein bekanntes Problem. Jedes Jahr (!) sterben hier Radfahrer, weil sie sich nicht an die Verkehrsregeln halten und dadurch von Autofahrern erfasst werden. Und das Schlimmste daran? Die Autofahrer müssen den Rest ihres Lebens zahlen weil irgendein Idiot es nicht für nötig gehalten hat, an der SCHEIß AMPEL anzuhalten. Entschuldigt meine Ausdrucksweise, aber dieses Verhalten ist unter aller Sau.

MfG


Doc
Kommentar ansehen
29.11.2009 12:33 Uhr von jensen74
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
tja, wer säuft - der läuft
Kommentar ansehen
29.11.2009 12:36 Uhr von Arigato
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Fussgänger: Was passiert denn eigentlich wenn ich mit 2 Promille als Fussgänger durch die Stadt gehe und eine rote Fussgängerampel ignoriere? und die Polizei mich dabei erwischt.

Bekomme ich dann 15 Jahre Gehverbot oder wie läuft das?
Ich habe ja auch am Strassenverkehr teilgenommen ???
Nehmen die mir dann meinen PKW Führerschein ab ?

Gruss
Arigato

[ nachträglich editiert von Arigato ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 12:38 Uhr von summerheart
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
also: Bestrafung finde ich gut... Fahrradfahrer denken sowieso sie haben sämtliche Asphaltstrecken für sich gemietet und dürften Autofahrern und Fussgängern ihre Rücksichtslose Fahrweise aufdrängen... Ampel rot? Für mich nicht, ansonsten rüber auf den Bürgersteig und 50 Meter weiter wieder auf die Straße gesprungen.

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?