28.11.09 18:09 Uhr
 96
 

Eigenständiges Musizieren und Musikinteresse soll in neuem Museum geweckt werden

Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz hat am vergangenen Dienstag in Ludwigshafen ein interaktives Musikmuseum seiner Bestimmung übergeben. Das Museum mit dem Namen "KlangReich" wurde von der Musikvereinigung gegründet, um Interessierten die Musik oder ein Instrument näher zu bringen.

Personen aller Altersgruppen wird damit die Gelegenheit gegeben, sich mit dem musikpädagogischen Angebot des Klangkörpers auseinander zusetzen, sagte der Konzertlehrer und Trompeter Jochen Keller. Das Museum bietet Gästen die Möglichkeit, durch verschiedene Instrumente, Klassik besser kennen zu lernen.

Dies soll durch Experimente und multimediale Darstellungen jeweils aktiv erfahren und gefühlt werden. Auch wird Wissenswertes über die Grundlagen des Schalls, unterschiedliche Kulturen oder über die Geschichte der Musik vermittelt. Workshops zu Musik fremder Kulturen werden auch angeboten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Museum, Interesse, Klassik, Ludwigshafen, Instrument, Eigenständig
Quelle: aktuell.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2009 18:06 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auf den Punkt gebracht heißt das für mich, dass bei Besuchern das Interesse für Musik - aktiv oder passiv - geweckt werden soll. (Bild zeigt Mitglieder der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz)
Kommentar ansehen
28.11.2009 18:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich interessant an: Allerdings bezweifle ich, dass man da ein Banjo ausprobieren kann.

Scheint wohl rein auf Klassik-Musik beschränkt zu sein, was ich schade finde. Aber vielleicht wird das Museum ja noch mit verschiedenen anderen Instrumenten nach und Nach erweitert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?