28.11.09 17:42 Uhr
 1.737
 

Schwarzer Freitag: Schlechter Start des Weihnachtsgeschäftes in Amerika

Nach ersten Berichten zufolge startet das aktuelle Weihnachtsgeschäft in Washington sehr ernüchternd. Es wären zwar Millionen unterwegs auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken, aber der Einkauf konzentriere sich überwiegend auf die günstigeren Angebote.

Laut der "New York Times" würden Produkte, die für den normalen Preis angeboten würden, gar nicht erst beachtet.

Die Kauflust werde vor allem von den hohen Arbeitslosenzahlen von aktuell über zehn Prozent gedrückt.


WebReporter: Kangal-57
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Start, Amerika, Weihnachten, Washington, Einkauf, Schwarzer Freitag
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2009 17:40 Uhr von Kangal-57
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Bitte nähere Angaben über den "BLACK FRIDAY" des US-Weihnachtsgeschäftes der Original-Quelle entnähmen
Kommentar ansehen
28.11.2009 17:51 Uhr von schwesterwelle
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Oh Gott Oh Gott. Die armen Amerikaner. Haben wohl kein Geld, um Einkaufen zu gehen.
Ich hoffe, das die Bundesregierung hier hilft, und ein paar Milliarden an die Besatzungsmacht überweist, damit die Leute dort ein anständiges Weihnachtsfest feiern können.
Kommentar ansehen
28.11.2009 19:43 Uhr von Babykeks
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Gibts da in den USA echt nen "Startschuß"?! Gibts da in den USA echt nen "Startschuß"?!

So nen traditionellen Tag, an dem das Geschenkekaufen starten darf - und wer vorher kauft, ist kein "guter amerikanischer Bürger"?!
Kommentar ansehen
28.11.2009 20:36 Uhr von hi2010
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
schwesterwelle: Ich weiß nicht was du hast, wir haben den Amis doch den schön geholfen, die Banken waren so Schlau und haben in Amerika für Bruch büden Milliarden ausgegeben, bis einer denen sagte die Hause sind total überbewertet, und auf einmal Merkten die hey wir sind ja Bankrott, aber der Schlaue Banker sagte hey, für was haben wir den Staat, die sollen uns Helfen. und so ist gesehen, und das beste ist die dürfen wie gehabt weiter machen.
Kommentar ansehen
28.11.2009 21:03 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht,daß man: sich wundert !!! Bei vielen Menschen reicht das einkommen gerade so,zum Überleben(wie in Deutschland auch),manche haben sogar noch weniger !!! In Deutschland haben wir zz. ca. 7.500000 tatsächlich Arbeitslose,3.500000 tauchen aber nur in der Statistik auf,weil der Rest in "Maßnahmen"steckt,die zt. Wiedersinnig oder auch völlig Blödsinnig sind . Jedenfalls bekommt dadurch kaum einer einen "gut bezahlten" Job !!! Das einzige was dann meisten´s kommt,ist Leiharbeit,meistens nicht´s anderes als Sklaverei !!! Und d a f ü r sind die Menschen 1989 auf die Straße gegangen ????? Unverständlich !!!
Kommentar ansehen
28.11.2009 21:39 Uhr von hate83
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@babykeks: Ja, der Freitag nach Thanksgiving ist der sog. "Black Friday". Das ist natürlich nicht gesetzlich festgeschrieben, aber er wird allgemein als Start des Weihnachtsgeschäfts angesehen. Genau an diesem Freitag wird traditionell mit sehr hohen Rabatten geworben, so dass viele Amerikaner genau an diesem Tag ihre Weihnachtseinkäufe erledigen.
Kommentar ansehen
29.11.2009 07:37 Uhr von :raven:
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Deine Frage zum Schluss ist aus meiner Sicht nicht ganz komplett.

Deine Frage sollte eher so lauten:
Wenn die Deutschen ´89 auf die Straße gegangen sind, warum haben sie damit aufgehört bzw. machen es heute hier und jetzt nicht???

Grundätzlich gebe ich die aber recht, was damals angeprangert wurde, haben wir heute unter anderen Vorzeichen...meist nur schlimmer.
Kommentar ansehen
29.11.2009 11:08 Uhr von rezesion
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
arbeit: Tja ich frag mich auch immer warum ich es noch mache.
Es kann ja eh keiner die Produkte kaufen in unserem fast Sozialismuss.

Nach ende des Geldes sind noch ca 28 tage über die ich ihrgenwie überbrücken muss mit noch mehr arbeit von dem geld wird mir dann nochmher abgezogen...

[ nachträglich editiert von rezesion ]
Kommentar ansehen
29.11.2009 12:20 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: nach einem Hoch kommt immer ein Tief ...aber...

das Problem ist doch, man tut doch alles damit die Rendite stimmt, auch wenn man paar Leute entlässt, als Bsp. die Deutsche Bahn, nur damit sie Verkauft werden kann (das ist doch ein Verkauft, wenn der Eigentümer Bund, seinen Laden, an Aktionäre veräußert) wird seit Jahren überall gespart, ob es nun Personal, Instandsetzung, Modernisierung oder Ausbau ist, spielt hier keine rolle.
Berlin(Land) gibt jedes Jahr 250 Mil. € für seine S-Bahn aus, das Geld bekommt die Dt Bahn, sie fahren die Züge, aus dem Topf wird jedes Jahr Geld abgezweigt und als Rendite der Dt Bahn ausgegeben (einfach mal googlen ;-) wer es nicht glaubt)

Firmen die anstatt investieren und Leute die zum Erfolg des Unternehmen beitragen korrekt zu bezahlen, wird dort am meisten gespart.

Neulich habe ich gelesen, China bleibt an ihren Ware sitzen, das sollte jedem zu denken geben.

Man kann auch eine schöne Weihnachten feiern ohne teuer und viele Geschenke, man sollte sich vielleicht auf das wichtige im leben besinnen, anstatt konsumieren bis der Arzt kommt...
Kommentar ansehen
29.11.2009 13:40 Uhr von Pacifista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint so, dass die Amerikaner auch mal einsehen das sie nicht immer über ihren verhältnissen leben können.
Vielleicht sehen sie ja jetzt auch ein, dass es an Weihnachten nicht darauf ankommt wie teuer die Geschenke sind.
Kommentar ansehen
29.11.2009 16:37 Uhr von killerkalle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja auch noch november vielleicht sind die mal n bischen zur besinnung gekommen in der krise

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?