28.11.09 11:57 Uhr
 334
 

Niederländischer Berlin-Tourist wurde überfallen und ausgeraubt

In Berlin wurde in der vergangenen Freitagnacht ein 58-jähriger Tourist aus den Niederlanden überfallen, geschlagen und ausgeraubt.

Zuvor war der niederländische Tourist von einer unbekannten männlichen Person auf einer Straße angesprochen und in ein in der Nähe befindliches Hinterhofgelände gelockt worden. Dort befanden sich noch drei andere unbekannte Personen.

Die Unbekannten haben den Berlin-Besucher daraufhin gegen den Kopf geschlagen. Als der Mann am Boden lag entwendeten die Täter ihrem Opfer ein Mobiltelefon, Geldkarten und Bargeld. Danach ergriffen die Täter die Flucht. Der Tourist wurde dabei unter anderem am Kopf leicht verletzt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verletzung, Überfall, Tourist, Raub, Körperverletzung, Niederländisch, Hinterhof
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2009 12:07 Uhr von Dukemasta
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Was nicht in der News steht der Niederländer hatte einen Koffer mit 2KG Haschisch bei sich ;))
Kommentar ansehen
28.11.2009 13:16 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: Stimmt! DAS ist tatsächlich äußerst furchtbar.

Hoffen wir, dass soetwas SCHRECKLICHES niemals wieder passiert.
Kommentar ansehen
28.11.2009 17:26 Uhr von psycoman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Passiert doch ständig: Also, dass man in Berlin überfallen und ausgeraubt wird ist ja sicher ncihts neues. Das passiert in vielen Großstädten ständig.

Neudeutsch heißt das ja nciht mehr ausrauben, sondern verharmlosend "abziehen".

So, noch schnell die Migrationshintergrund-Keule schwingen, denn früher oder später macht das sowieso einer...
Kommentar ansehen
28.11.2009 19:54 Uhr von casus_187
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaube: es waren keine Migranten sondern leider wiedermal deutsche Drogensüchtige. Die gibts es Bahnhof zu genüge.
Um mal die Nazikeule wieder auszupacken, denn das passiert ja früher oder später eh, möchten hier einige wieder auf Ausländer losgehen. Stimts psyhoman ?
Kommentar ansehen
28.11.2009 20:56 Uhr von mustermann07
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso Ausländer? Es handelt sich immer um die selben Nationalitäten, also warum wird immer um den heißen Brei herumgeredet?:)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?