27.11.09 20:04 Uhr
 346
 

Fußball: Sollte auch ein Qualifikationsspiel zur WM manipuliert werden?

Nach Angaben des Spiegel online, gab es Ansatzpunkte dafür, dass auch ein WM-Qualifikationsspiel beeinflusst werden sollte.

In den Berichten der Bochumer Ermittlungsbehörden steht, dass es sich um das Match Türkei gegen Bosnien-Herzegowina handelt.

Noch sind keine konkreten Informationen bekannt. Fest steht, das die Manipulation nicht von Erfolg gekrönt war.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Türkei, WM, Qualifikation, Manipulation, Wettskandal, Bosnien-Herzegowina
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2009 00:54 Uhr von Karadeniz55li
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
´´ist in den Bochumer Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft auch von einem Manipulationsversuch in der WM-Qualifikation zu lesen´´

Wenn die Fifa bzw Uefa mal die ganzen ManipulationsVERSUCHe preisgibt dann kommen bestimmt unzählige Spiele seit es Fußball gibt dazu....
Kommentar ansehen
28.11.2009 20:39 Uhr von casus_187
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist doppelt ! http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?