27.11.09 19:10 Uhr
 9.140
 

Internetportal "WikiLeaks" stößt an seine Grenzen

"WikiLeaks" hat sich zur Aufgabe gemacht, dass kritische Berichterstatter vor allem geheime Informationen erfahren und auf der Homepage veröffentlichen sollen.

In Deutschland hat sich die Internet-Plattform noch nicht herumgesprochen, aber die 1.200 Mitarbeiter sind schon jetzt überlastet, da es global zu viele Quellen in verschiedenen Sprachen gibt, um sie zu bearbeiten.

In den Vereinigten Staaten ist die Plattform dagegen weitaus bekannter, vor allem durch die Veröffentlichungen zu den Attentaten auf das World-Trade-Center.


WebReporter: havelmaz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Internet, Kritik, Grenze, WikiLeaks, Portal, Überlastung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2009 21:07 Uhr von inzeparasit
 
+3 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2009 21:13 Uhr von RatedRKO90
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mhmm "geheime Informationen"? In welchem Sinne?
Kommentar ansehen
27.11.2009 21:30 Uhr von phal0r
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@RatedRKO90: bspw. wurde dort die geheime Liste der gesperrten Seiten von der australischen Internetsperre veröffentlicht, was übrigens eindrucksvoll gezeigt hat, dass nur 40% Seiten mit kinderpornographischen Inhalten dabei waren, der Rest war alles Mögliche, auch regierungskritische Seiten.
Kommentar ansehen
28.11.2009 00:41 Uhr von lolwarrior
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab einige Sachen die bei WikiLeaks erschienen wie schon angesprochen die Sperrlisten, allerdings nicht nur von Australien sondern noch einige mehr wie z.b. die Liste von Norwegen. Einfach mal in der Suche Blacklist eingeben.

Vor einigen Tagen wurden z.B. eine halbe millionen Pager-Nachrichten vom 11.September 2001 geleakt auch auszüge aus den Tollcollect-Verträgen wurden geleakt. Man sollte sich die Seite auf jedenfall mal anschauen.
Kommentar ansehen
28.11.2009 07:39 Uhr von marcells
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
zu viele quellen in verschiedenen sprachen? also das bisschen englisch/(französisch/spanisch/...) sollte schon reichen, denke ich, um die leaks zu übersetzen... zumindest wenn mann es wirklich drauf anlegt und die infos bekommen will.
Kommentar ansehen
28.11.2009 14:21 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Naja: Die Sache an solchen Veschwörungstheorien ist ja, dass es einfach zu viel Müll darunter gibt und domit alle echten auch ncihtmehr ernst genommen werden.
Aber das wollen die "Hinter jeder Ecke lauter eine Verschwörung"-Typen ja nicht verstehen.
Kommentar ansehen
28.11.2009 14:57 Uhr von NewsvomTage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sooo unbekannt auch wieder nicht ;-): http://www.3sat.de/...

Ich finde immer, um über etwas zu diskutieren, sollte auch jeder, der mitdiskutiert, wissen, um was es geht.

Finde ich übrigens sehr gut, das Video. Erstaunlicherweise ein Bericht aus den öffentlich-rechtlichen Fernsehen.
Kommentar ansehen
28.11.2009 18:26 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in deutschland noch nicht herumgesprochen? lol? in it-medien wurde die seite schon oft genug erwähnt oder gar zitiert. nur weil sie noch nicht in "blöd" stand, heisst es nicht, dass sie unbekannt ist.
Kommentar ansehen
28.11.2009 18:57 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KingPiKe: Natürlich bleibt immer die Frage woher Wikileaks ihre Daten haben...aber die typischen Charakteristika einer Verschwörungsseite hat Wikileaks mit Sicherheit nicht. So werden auch die 500.000 Pager-Messages vom 11.September nicht als große Verschwörungsaufklärung verkauft. (was sie auch nicht sind)
Was man daraus macht bleibt dem Leser überlassen.

Edit: Witzig:
2001-09-11 08:11:33 Skytel [005202583] B ALPHA
y-news@yahoo-inc.com||$499 deals on iPAQ Pocket PC Iraq Says It Shoots Down U.S. Spy Plane Reuters

2001-09-11 08:12:54 Metrocall [1064381] D ALPHA
US SAYS IT LOST CONTACT WITH DRONE PLANE IN IRAQ

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.11.2009 23:28 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pah: JesusSchmidt, ich lese tagtäglich Zeitung. Ich nutze das Internet ausgiebig und kann dennoch meinen Wissensdurst kaum stillen.
Aber ich habe bisher noch nicht von wikileaks gehört. Nun, das stimmt nicht ganz. Irgendwas dämmert mir da, aber in den allgemeinen Medien (ich rede nicht von der BLÖD) wird kaum über wikileaks berichtet.
Bin jedenfalls mittelmässig entsetzt, dass ich jetzt erst davon erfahre. Mist.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?